> > > > Corsair: Dual-Channel-Kits bis zum Jahresende hauptsächlich 8 GB

Corsair: Dual-Channel-Kits bis zum Jahresende hauptsächlich 8 GB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

corsair_latestTrotz der allgemeinen wirtschaftlichen Rezession und der damit einhergehenden stagnierenden Nachfrage an Computern, steigt laut Corsair der Bedarf an High-End-Komponenten für PC-Enthusiasten stetig. Der Präsident von Corsair Memory, Andy Paul, prognostiziert bis zum  Jahresende eine Trendverschiebung bei Dual-Channel Kits hin zu 8-GB-Gesamtkapazität. So sollen laut Andy Paul die Speicherpreise weiter fallen und durch die Veröffentlichung von Windows7 die Entwicklung von Anwendungen und Spielen, die tatsächlich Vorteile aus 64-Bit-Speicheraddressierung ziehen, weiter stimuliert werden. Im Moment hat Corsair kein 8 GB Dual-Channel-Kit im Angebot und konzentriert sich, wie die meisten Hersteller, auf 6 GB Triple-Channel-Kits für Core-i7-Systeme. AMDs Phenom II mit DDR3-Unterstützung und Intels kommende Nehalem-Generation mit Dual-Channel-Memory-Controller sollen den entsprechenden Bedarf an DDR3 Dual-Channel-Kits erzeugen. Insgesamt geht der flächendeckende Wechsel auf DDR3-Hauptspeicher eher schleppend voran - der Speicher ist seit zwei Jahren auf dem Markt und hat noch nicht annähernd die Bedeutung von DDR2-RAM erlangt. Corsair zeigt sich optimistisch und attestiert AMDs und Intels neuen CPUs und Plattformen das Potenzial den Wechsel herbeizuführen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Ja ein Lichtblick währe schön wenn auch für AMDs schöne Speicherkits erscheinen würden mit auch nur 1.65V und guten Latenzen so wie jetzt für die Intel.
#2
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8636
Bei einem Core i7 haut ddr3 ja auch voll rein in der Leistung.
Sockel 775 sowie AM3 können von ddr3 kaum Profitieren.
Daher würde ich sagen hat sich ddr3 auch noch nicht so durchgesetzt.
Core i5 und bei AMD ein besser Speicher Kontroller würden das Blatt schnell wenden.
Sowie neue Schnittstellen werden den wechsel auf ddr3 ebnen(USB3.0 PCI3.0)
MFG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]