> > > > DDR2-Speicher im Preis gestiegen

DDR2-Speicher im Preis gestiegen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newDRAMeXchange, bekannt für die Preis-Prognosen auf dem Speichermarkt, hat nun angekündigt, dass DDR2-Speicher wieder teurer wird. Durch die künstliche Verknappung seitens Powerchip und Elpida im Bereich der 1 Gbit DDR2-800-Speicherchips sind die Preise auf bis zu 1,20 US-Dollar pro GBit-Chip gestiegen. Das ist ein Anstieg um rund 20 Prozent zum letzten Tiefpunkt im Februar. Dort lag der Preis bei etwas unter 1 US-Dollar, seit Mitte April geht es aber wieder bergauf mit den Preisen. Bis die Preiserhöhung bei den Endkunden angelangt ist, dürfte jedoch noch einige Zeit vergehen. Ebenfalls ist noch unklar, ob die Preiserhöhung stabil bleibt oder man wieder mit einem Einbruch rechnen kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Solche Meldungen kamen schon öfter und es ist nichts passiert...
2GB Durchschnittsram werden jedenfalls auch nach einer steigerung nicht mehr als 20€ kosten.
#2
customavatars/avatar4423_1.gif
Registriert seit: 04.02.2003

Vizeadmiral
Beiträge: 7708
Nach und nach wird DDR2 wohl eh bald den weg aller anderen Speichertechnologien davor gehen. Da langsam DDR3 im Consumer-Bereich im Kommen ist, wird die DDR2-Fertigung irgendwann im Laufe des Jahres sowieso runtergefahren und die Preise steigen automatisch. Dafür wird ja DDR3 im Moment immer günstiger.

Und was die aktuelle Preisentwicklung angeht: Abwarten und Tee trinken. Kann ich locker sagen, denn ich hab schon alles an DDR2-RAM was ich brauche. :) Und an alle anderen: Kauft wenn ihr wirklich Speicher braucht, sonst lasst es. Egal wie die Prognosen aussehen. Denn was helfen Prognosen, wenn man sonst mit zu wenig Speicher Probleme in gewissen Anwendungen hat.
#3
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7556
Ich hab die Preise auch in letzter Zeit verstärkt beobachtet und mich vor ca. einer Woche zum Kauf von 8GB RAM entschieden. Recht viel billiger als 30€ pro 4GB Kit konntes meiner Ansicht nach nicht werden.
Bin auch gespannt wies weitergeht, sind ja noch mehr PCs als nur meiner aufzurüsten. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]