> > > > Kleineres iPad Pro kommt nur mit 2 GB RAM und langsameren A9X

Kleineres iPad Pro kommt nur mit 2 GB RAM und langsameren A9X

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ipad proApple hat am Montagabend mit dem iPhone SE nicht nur ein neues Smartphone vorgestellt, sondern auch eine kleinere Version des iPad Pro. Einige Kollegen in den USA haben inzwischen ihre Testgeräte erhalten und haben auch bereits herausgefunden, dass die kleinere Variante des iPad Pro keineswegs auf die identische Hardware des großen Bruders zurückgreift. Während das iPad Pro mit einem Arbeitsspeicher von 4 GB ausgestattet ist, kann das iPad Pro mit 9,7 Zoll lediglich auf 2 GB RAM zurückgreifen.

Die Verkleinerung des Arbeitsspeichers ist allerdings nicht die einzige Neuerung. Zwar ist vom Namen her mit dem Apple A9X der gleiche Prozessor verbaut, doch dieser soll im kleineren iPad Pro etwas langsamer getaktet sein. Demnach bestätigen die ersten Tests eine maximale Taktfrequenz von 2,16 GHz, wohingegen der A9X beim iPad Pro mit 2,26 GHz arbeitet. Damit geht der Prozessor in der kleineren Version mit 100 MHz weniger Maximaltakt an den Start. Außerdem sei auch die Grafikeinheit mit einer langsameren Geschwindigkeit ausgestattet, da auch hier die Taktfrequenz heruntergeschraubt wurde. Zwar ist die genaue Taktfrequenz der GPU noch nicht bekannt, aber bei ersten Grafikbenchmarks seien die Ergebnisse geringer als beim iPad Pro. Weitere Veränderungen wurden von Apple bei der GPU allerdings nicht vorgenommen und so kommt auch beim kleinen iPad Pro die PowerVR Series 7XT mit zwölf Shader Clusters von Imagination Technologies zum Einsatz.

Warum Apple in der kleineren Variante des iPad Pro nur die Hälfte des Arbeitsspeichers sowie eine etwas langsamere Version des A9X verbaut, ist derzeit nicht bekannt. Apple selbst hat hierzu bisher keine Stellungnahme abgegeben. Ob sich die beschnitte Hardware im Alltag bemerkbar macht, wird sich auch erst nach ausführlichen Test zeigen müssen. Schließlich muss der Prozessor und Arbeitsspeicher bei der 9,7-Zoll-Variante wesentlich weniger Bildpunkte ansteuern, als dies bei der großen 12,9-Zoll-Version des iPad Pro der Fall ist. Somit könnte die etwas schlechtere Hardware im Alltag gar keine Auswirkungen haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (69)

#60
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4149
Da hätte ich absolut nichts dagegen. Kann auch gerne alles gelöscht werden.
#61
Registriert seit: 26.02.2013
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 86
Zitat Cippoli;24442878
Du gehst schon wieder nicht auf das ein was ich geschrieben habe und drehst es dir zurecht. Der heutige Preis für das iPad Air 2 geht tatsächlich in Ordnung. Wie wäre wenn du mal die ursprünglichen 489€ nimmst, die zu Anfang ausgerufen wurden?


Hier gerne nochmal der Verlauf:

Dein Post #11

Zitat
... Mittlerweile haben sich die Verhältnisse aber zugunsten des Dollars entwickelt und somit sind hierzulande Preiserhöhungen die Folge. Das allein erklärt aber immer noch nicht alles. Tatsächlich schlagen viele Hersteller nun noch einen kleinen Preisbonus oben drauf.


und dann dein Post #14

Zitat
Das tut aber absolut nichts zur Sache. Tatsache ist, dass wir hier in Deutschland trotzdem mehr zahlen als eine einfache Umrechnung rechtfertigen würde. Die 19% MwSt. haben damit nichts zu tun.


Dein Post #21

Zitat
Ich weiß nicht was du dir da für eine Milchmädchenrechnung zusammengeschustert hast. Aber es zeigt mir, dass du es scheinbar immer noch nicht verstanden hast oder es nicht verstehen willst.


Meine Rechnungen sind hier und nachvollziehbar...du hast zu keinem Zeitpunkt deine Rechnungen präsentierst, sondern beruhst dich auf Rechnungen von Surfer, CB und mittlerweile Golem. Warum bezichtigst du mich, dir Sachen im Mund zurecht zu drehen, wenn du selbst so konsequent überhaupt keine Fakten produzierst, sondern stoisch einfach alles was ich sage bezweifelst und deinen Standpunkt nicht überprüfst?

Ich meine siehst du eigentlich das du dir selbst mittlerweile auch widersprichst? Erst sprichst du von extra Kosten und jetzt nach 3 Seiten, wo du endlich mal wirklich nachrechnest, siehst du auch, dass das "iPad tatsächlich in Ordnung geht".

Du gibst also zu, dass keine Extrakosten für Europäer dazu gekommen sind. Wir zahlen genauso viel wie die Amerikaner. Das war meine grundlegende Aussage und der Punkt wo ich Surfer - und dir dann nach dem Einklinken in die Diskussion - widersprochen habe. Du wolltest dann allerdings diese Extrakosten für Europäer mir damit errechnen, indem du die Preise vor der Preissenkung mit den Preisen nach der Preissenkung bzw. Preisanpassung vergleichst. Das sind halt Äpfel und Birnen. Und da habe ich dir auch schon längst recht gegeben: wir haben vorher weniger bezahlt als die Amis, nun zahlen wir gleich viel. Insgesamt sind wir also prozentual gesehen die Verlierer. Allerdings einer Firma zu unterstellen, dass sie uns extra abzocken will, weil sie es die letzten Jahre eben verpasst hat, die Preise an zu passen ist super weit hergeholt.

Fällt es dir jetzt so schwer, die Sache einfach sein zu lassen und zu zugeben, dass du dich eventuell geirrt hast und du hättest selbst mal nachrechnen sollen? Du hast dir glaube ich eine Welt da zurecht gelegt und stützt dich dabei auf Autoren von CB und Golem die eventuell auch einer falschen Annahme unterstellen. Am Ende darfst du auch echt glauben was du willst. Man sollte dann aber vorsichtig sein, wenn man sein Glauben als Wissen verkaufen will und dann aber keine Beweise erbringt und dann ganz andere Punkte ins Boot holt, über die gar nicht diskutiert wurde.

Dein Post #24

Zitat
Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen. Die MSRP des iPad Air 2 mit 16GB beträgt (immer noch) 399$. Hätte sich der Dollar zwischenzeitlich nicht nach oben hin bewegt und hätte Apple nicht zusätzlich dazu noch einen Aufschlag dazu getan, läge der Preis hier in Deutschland bei 399€ (inkl. MwSt.), so wie es meist üblich war. Als das iPad Air 2 hier heraus kam wurden aber 489€ dafür veranschlagt.

Heute, ca. 1,5 Jahre später sind es tatsächlich nur noch 439€. Aber in 1,5 Jahren könnte dem iPad Pro das gleiche Schicksal wiederfahren, insofern passt der Vergleich nur bedingt.


Du vergleichst da ja selbst Äpfel mit Birnen. Ich habe dir ja sogar das Beispiel gebracht als das erste iPad rausgekommen ist und auch dar war *suprisesuprise* der selbe Preis ausgerufen. Sicherlich gab es eine Zeit wo wir im Vergleich zu den Amis mal weniger gezahlt haben, es wurde jetzt eben angepasst und wir zahlen deswegen aber nicht extra (sprich: über dem was die Amis zahlen). Und ja in 1,5 Jahren kann dem iPad Pro das gleiche Schicksal widerfahren. Genau das habe ich sogar ein paar Post höher ja selbst gesagt: was soll mich der Wechselkurs von gestern und morgen interessieren? Das ist eben ein sich bewegendes Ziel und die Firmen passen nunmal nicht jede Sekunde die Preise an. Haben wir also vielleicht ein paar Jahre mal weniger als die Amis gezahlt? Ja! Zahlen wir jetzt aktuell mehr? Nein!

Dein Post #26

Zitat
Nein, genau darum geht es doch. Wenn der Dollar im Vergleich zum Euro schwächer ist, bekommen wir hier in Deutschland amerikanische Waren günstiger. Das ist heute aber leider nicht mehr so. Das ist der Grund warum die Preise hier höher ausfallen. Zusätzlich dazu veranschlagen viele Hersteller eben auch noch einen Preisaufschlag. Bietet sich eben an.


Quelle bitte...einfach selbst deine Rechnung aufstellen und bitte nicht wieder CB oder Golem posten. Meine Rechnungen zu den Apple und auch HTC Produkten zeigt mir, dass wir keinen extra Aufschlag bezahlen.

So dann ging es mit Surfer76 weiter, der auch die ganze Zeit nur auf seine Zahlen gepocht hat, ohne sich mal die Mühe zu machen seinen Rechenweg zu zeigen und mal die richtigen Zahlen von Apple zu nehmen. Im übrigen ging es hier auch erstmal nur um Apple Produkte. Du warst es der sich dann auf einem immer kleiner werdenden Strohhalm retten wollte und dann eben noch HTC und Google mit ins Boot geholt hat, weil genau darüber ja auch CB und Golem gesprochen hat. Selbst die Aussage mit HTC kann ich dir aber auch widerlegen.

Dein Post #44

Zitat
Jetzt scheinst du der Sache so langsam näher zu kommen. Nun musst du nur noch die jetzigen Preise retrospektiv mit den Jahren 2014/2013/2012 und den damaligen Gerätepreisen und damaligen Euro/Dollarkurs vergleichen, also noch bevor es seitens der Hersteller eine Preisanpassung auf den Euro/Dollarkurs gab. Die Differenz ergibt dann die Preiserhöhung, die [U]nicht[/U] auf die Euro/Dollarkursanpassung zurückzuführen ist. Nur so erkennt man dann die versteckte Preiserhöhung, die die Hersteller mit der Anpassung an den Euro/Dollarkurs begrüngen.


Preisanpassungen gab es die ganze Zeit. Beim ersten iPad habe ich dir das auch gezeigt. Über die Preiserhöhung brauchen wir jetzt nicht weiter zu diskutieren. Wir zahlen eben immer noch vergleichbar viel wie in Amerika und eben nicht das was auch auf den CB erzählt wird mit über 100€ Unterschied. Klar haben wir vorher weniger als die Amis gezahlt und zahlen jetzt ein wenig mehr. Allerdings ist das doch nicht ein extra Preisaufschlag, damit wir "ab sofort extra zur Kasse gebeten werden".

Nochmal: du versucht gerade du argumentieren, dass Apple total unfair handelt, weil sie die Jahre zuvor weniger verlangt haben und nun das selbe! Als Ami hätte ich mich doch dann die letzten Jahre aufgeregt: "Warum müssen diese Krauts weniger als ich zahlen?".

Dein Post #48

Zitat
Dieser Vergleich ist aber absolut sinnlos. Es war immer schon so, dass die Preise zwischen EU und US oder generell zwischen verschiedenen Märkten variiert haben. Das ist nichts neues und ist wohl auch auf die Kaufkraft des jeweiligen Marktes zurückzuführen. Genauso gut könnte man EU-Preise mit denen in Indien, China oder Bangladesch vergleichen und feststellen das die Preise hier auch teils deutlich voneinander unterscheiden. Was soll mir das dann sagen? Soll ich mich nun beschweren, dass der Inder sein Smartphone günstiger erwerben kann als ich hier in Deutschland?

Es geht hier allein um einen zusätzlichen Preisaufschlag, den viele Hersteller zwar mit einer Anpassung an den Euro/Dollarkurs begründen, aber letztendlich nichts damit zu tun hat. Das schreibe ich jetzt schon zum dritten mal. Auf ein viertes mal würde ich gerne verzichten wollen.


Auch das habe ich dir widerlegt...Apple verlangt überall tatsächlich das selbe. Die Rechnungen für den Apple Store China ist nur ein paar Posts höher. Die Begründung habe ich dir dafür auch schon gegeben: es macht in eine globalisierten Welt eben kein Sinn die Märkte anders zu bedienen, weil ich sonst mich halt auch in den Flieger setzen kann.

Umgekehrt kann man deinen Satz ja auch anders sehen: wenn Apple tatsächlich in anderen Märkten andere Preise verlangen würde aufgrund der Kaufkraft, warum regst du dich dann gerade überhaupt auf? Du versucht eine Korrelation zwischen Kursanpassung und Extrakosten her zu stellen, die aktuell nachweislich nicht existiert.

und:

Zitat
Nein. Welche Preissenkungen überhaupt? Langsam driftet es schon in Richtung Satire ab...


Das ist Satire deinerseits. Surfer76 hat eben über die Preissenkung der iPad Air 2 gesprochen, welche hier in seinen Augen nicht so hoch ausgefallen ist, wie in Amerika. Er wollte dann mir erzählen, dass Apple dies eben genutzt hat, um uns "extra zur Tasche" zu bitten, wobei Apple uns eigentlich nur bittet, genau das selbe wie die Amis zu zahlen.

Dein Post #51

Zitat
Auch wenn du mal wieder viele meiner Aussagen wohl absichtlich falsch interpretierst und du mir das Wort damit im Munde umdrehst, gehe ich jetzt nicht mehr auf deine offensichtlichen Provokationen ein. Anscheinend möchtest du keine vernünftige Diskussion führen. Insofern gebe ich meinen Vorredner Recht, denn dafür ist mir meine Zeit wirklich zu Schade.


Schönes Totschlägerargument, welche Provokationen überhaupt? Ich finde mich hier ziemlich sachlich und bin bislang der einzige der verwertbare Zahlen präsentiert, werde deswegen aber angefeindet. Du hast es bis zu dem Punkt noch nicht geschafft eigene Rechnungen zu produzieren und du erweiterst die Diskussion über die drei ursprünglichen Apple Produkte nun auch auf HTC und Google, welche ich dir auch schon widerlegt habe und willst noch eine zeitliche Komponente reinbringen, welche ich dir ebenfalls schon widerlegt habe und versucht dann mir als Beweis ein CB oder Golem Artikel zu entgegen. Hint: Das HTC A9 kostet 499$ und nicht 399$ wie in dem Artikel beschrieben wird. Gleichzeitig nimmt der Autor eben auch wieder mal Preise aus Deutschland, wo er nicht die zusätzlichen Gebühren für GEMA und Co. abzieht. Damit kommt man natürlich zu falsch hohen Zahlen, welche zwar schön reißerisch aussehen, allerdings nichts mit der Realität zu tun haben. Vielleicht positionierst du dich halt mal zu diesen Punkten, bevor du mir wieder sagen würdest ich würde dir deine Worte im Mund um drehen. Das ich dir längst zugestanden habe, dass bis vor ein paar Tagen wir Deutsche im Vergleich sogar weniger gezahlt habe ist dir total egal. Ich glaube das war ja auch dein ursprüngliches Argument? Also das die Diskrepanz von vorher weniger und jetzt etwas mehr halt dein "Euro-Aufschlag" sei? Allerdings fehlt es eben immer noch an der sprachlichen Differenzierung von "extra zur Kasse gebeten". Wie gesagt: Wechselkurse sind ein sich bewegendes Ziel und schon gestern war der Unterschied beim iPad Air 2 z.B. 1 € weniger als noch am Tag zu vor. Vielleicht zahlen wir in einen halben Jahr auch wieder weniger. Wer weis das schon? Jedenfalls wird der Umstand der Preisanpassung in meinen Augen eben nicht extra ausgenutzt. Und im Gegensatz zu dir oder Surfer76 habe ich auch die Zahlen und Fakten, die meine Behauptung untermauern. Wer eben über drei Seiten diskutiert und selbst nichts hervorbringt, außer dann auch angreifend zu werden, hat in meinen Augen keine Diskussionskultur. Einfach selbst das machen, was du von mir forderst: auf das Geschriebene eingehen!

Dein Post #57

Zitat
Das sehe ich nicht so. Ich kann auch nichts dafür wenn du das nicht differenzieren kannst. Das ich für surfer74 hier in die Bresche springe ist ganz allein deine Interpretation. Meine Intention war es jedenfalls zu keinen Zeitpunkt. Alleine schon inhaltlich hätte das aus meinen Aussagen offensichtlich sein sollen, hättest du dich auch von Anfang an daran gehalten.


Jo deswegen gebe ich mir hier die Mühe, nochmal genau der Verlauf zu entschlüsseln.

Zitat
Du gehst schon wieder nicht auf das ein was ich geschrieben habe und drehst es dir zurecht. Der heutige Preis für das iPad Air 2 geht tatsächlich in Ordnung. Wie wäre wenn du mal die ursprünglichen 489€ nimmst, die zu Anfang ausgerufen wurden?


Doch klar habe ich sogar schon mehrfach. Runtergebrochen gestern bei Post #49:

Zitat
Verdient Apple jetzt wieder mehr an Europäern? Ja

Verdient Apple jetzt extra an Europäern? Nein

Können wir uns darauf einigen?


Ich sehe halt schon das wir vor ein paar Tagen weniger gezahlt haben als die Amerikaner. Und sicherlich ist es Schade, das wir jetzt wieder gleichviel wie sie zahlen müssen. Allerdings zahlen wir eben nicht extra. Und du postest hier Artikel in denen genau das behauptet wird, wo die Zahlen aber halt auch nicht stimmen.

Zitat
Auf falsche Annahmen beziehst ganz alleine du dich. Vielleicht rechnest du nochmal - diesmal aber richtig.


Ich bin hier nicht dein Taschenrechner...vielleicht produzierst du einfach mal deine Rechnungen und/oder zeigst mir wo genau jetzt Extrakosten sind!

Zitat
Was die Gewährleistung betrifft: Was meinst du mit Extrakosten? Du bekommst nicht mehr. Du bekommst genauso so viel.


Amerikaner haben 90 Tage gesetzlich und von Apple 1 Jahr. Europäer haben 2 Jahre gesetzlich zusätzlich zu den 1 Jahr von Apple. Gibt es auch eine wunderschöne Apple Seite die das auflistet, nachdem Apple hier in Europa (vor allem Italien) nämlich ordentlich Feuer unter dem Hintern bekommen haben, weil sie den Leuten das nicht ordentlich erklärt haben (was nämlich vor allem eine Relevanz bei dem Verkauft von Apple Care hat).

Zitat ExXoN;24442963
Glückwunsch, in den letzten 17 Posts gab es zwei von anderen Usern, der Rest war Galatian und Cippoli.
Gibt auch ne PN Funktion in diesem Forum, da könnt ihr den Kindergarten dort weiter austragen


PN ist wirklich auch gut und schön. Es geht hier eben um eine Gegendarstellung zu einem reißerischen Post. Schau mal: jemand externes kommt hier her liest das von Surfer76, dann vielleicht noch die Artikel von CB und denkt sich: "Wow, die sind ja echt super scheiße!", ohne jemals selbst nachgerechnet und die Quellen hinterfragt zu haben. Deswegen denke ich schon, dass ein gewisses Interesse besteht diese Diskussion öffentlich zu führen.
#62
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6625
Zitat Galatian;24443469
Schau mal: jemand externes kommt hier her liest das von Surfer76, dann vielleicht noch die Artikel von CB und denkt sich: "Wow, die sind ja echt super scheiße!", ohne jemals selbst nachgerechnet und die Quellen hinterfragt zu haben. Deswegen denke ich schon, dass ein gewisses Interesse besteht diese Diskussion öffentlich zu führen.


Und du glaubst, dass dieser jemand sich einen Kilometerlangen Dialog zweier User durchliest?
#63
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4815
Text des Todes :eek::eek:
#64
Registriert seit: 26.02.2013
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 86
Zitat L4M4;24443778
Und du glaubst, dass dieser jemand sich einen Kilometerlangen Dialog zweier User durchliest?


Wen es interessiert schon ;-)

Zitat ExXoN;24443798
Text des Todes :eek::eek:


Steam lädt runter ;-)

Im übrigen wo man Apple lieber mal Vorwürfe machen sollte, ist der Umstand, dass wir im Vergleich zu den Amis seit Jahren weniger aus der Hard- und Software rausholen, bei gleichen Preisen. Siehe Apple Pay. Ich muss bei der Hardware einen NFC Chip bezahlen, welchen ich gar nicht nutzen kann.
#65
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4149
@Galatian

Mag sein, dass wir uns stellenweise sprachlich missverstanden haben und einfach aneinander vorbei geredet haben. Das HTC One A9 gab es tatsächlich nur kurze Zeit für 399$.

Da du einen Rechenweg von mir wolltest, bekommst du nun auch einen:

Als Datum für den Euro/Dollarkurs habe ich den Release-Zeitpunkt des jeweiligen Gerätes genommen.

Verwendeter Währungsrechner: US-Dollar - Euro Währungsrechner | finanzen.net


Google Nexus 5X:

US: 379$ DE: 479€ --> Umrechnung in Euro mit Euro/Dollarkurs vom 19.10.2015 = 334,48€ + 19%MwSt. = 398,03€ --> Macht einen Unterschied von ca. 80€ zum ausgerufenen DE Preis.

Google Nexus 6P:

US: 499$ DE: 649€ --> Umrechnung in Euro mit Euro/Dollarkurs vom 29.09.2015 = 443,48€ + 19%MwSt. = 527,74€ --> Macht einen Unterschied von ca. 125€ zum ausgerufenen DE Preis.


Vergleich zu den Vorgängern (noch keine Anpassung seitens Google an den schlechten Eurokurs, 1:1 Preise):

Google Nexus 5:

US: 349$ DE: 349€ --> Umrechnung in Euro mit Euro/Dollarkurs vom 31.10.2013 = 256,92€ + 19%MwSt. = 305,73€ --> Macht einen Unterschied von ca. 45€ zum ausgerufenen DE Preis.

Google Nexus 6:

US: 649$ DE: 649€ --> Umrechnung in Euro mit Euro/Dollarkurs vom 29.10.2014 = 513,43€ + 19%MwSt. = 610,98€ --> Macht einen Unterschied von ca. 40€ zum ausgerufenen DE Preis.


Man sieht nun, dass die Differenz zwischen US und DE vor der Preisanpassung an den schlechten Eurokurs geringer ausfiel als nach der Anpassung.
Zwischen Nexus 5 und Nexus 5X liegen ca. 35€ dazwischen. Und zwischen Nexus 6 und Nexus 6P liegen ca. 85€.
Woher kommt also dieser Unterschied, wenn nicht durch eine erhöhte "Sicherheitsmarge", die wir hier in DE zusätzlich zahlen müssen?
Gewährleistung oder Garantie dürften bei diesen Vergleich keine Rolle spielen.
#66
Registriert seit: 26.02.2013
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 86
Ah ok...böses Google...wo aber ist der Aufschlag von Apple, der hier eigentlich Bestandteil des Themas war?

Naja wir lassen das jetzt...ist eben ausgelutscht...du hast nun auch noch deinen Punkt unterbringen können, dass einige Hersteller den Preis anpassen, ich konnte zeigen, dass sich Selbstnachrechnen und kritisch Hinterfragen lohnt. Von daher haben glaube ich alle aussenstehende was von unserer Diskussion mitgenommen...sofern sie natürlich bis zum Schluss durchgehalten haben ;-)
#67
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4149
Zitat Galatian;24445028
Ah ok...böses Google...wo aber ist der Aufschlag von Apple, der hier eigentlich Bestandteil des Themas war?


Naja, nach dem gleichen Schema wie oben könnte man auch bei Apple vorgehen. Die Arbeit mache ich mir jetzt aber nicht mehr. Dazu müsste man evtl. auch etwas weiter ausholen und einen Mittelwert der Margen erstellen, da die Differenz wahrscheinlich geringer ausfallen würde. Nur so viel: Beim Nexus 5X beträgt die Differenz zwischen US und DE Preis etwa 26%. Beim iPad Air 2 (US:399$ zu DE:489€) würden etwa 23% dazwischen liegen. Das wären dann nur 3% Differenz zwischen Nexus 5X und dem iPad Air 2. Vorsichtig ausgedrückt wäre es damit fraglich ob diese 3% weniger die Sicherheitsmarge zur vorherigen 1:1 Preisgestaltung komplett ausgleichen würde. Ein klein wenig Sicherheitsmarge könnte also auch hier vorhanden sein. Können wir uns darauf einigen?
#68
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1575
Zitat Galatian;24445028
Ah ok...böses Google...wo aber ist der Aufschlag von Apple, der hier eigentlich Bestandteil des Themas war?




Das Thema hier sollte eigentlich das kleinere Ipad Pro mit lediglich 2Gb RAM sein.
http://www.hardwareluxx.de/community/f274/kleineres-ipad-pro-kommt-nur-mit-2-gb-ram-und-langsameren-a9x-1113217.html

Irgendwie kriegt ihr beide das aber nicht gebacken:rolleyes:
#69
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6845
Ich finde es ärgerlich.. Apple verlangt richtig viel Kohle für das Teil und da erwarte ich die selben Komponenten, wie beim 12.9 Model. Mit der CPU kann ich noch nachvollziehen, aber mit dem RAM ist total Banane.. So bleibt die Gewissheit: Demnächst dann ein neues iPad Pro 9.7 mit 4GB RAM...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]