> > > > Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

microsoft surface pro4Die Surface-Tablets sollen das Tablet aus der Nische der reinen Konsumgeräte holen. Als 2-in-1-Geräte können sie praktisch ein Notebook ersetzen. Offenbar ist Microsoft auch mit dem Erfolg der aktuellen Generation recht zufrieden, die Verkäufe sollen sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt haben. Doch wie erwartet, kommt jetzt die neue Surface-Generation, die nochmal alles besser machen soll.

Dem Surface Pro 4 hat Microsoft erneut eine Abspeckkur verordnet. Es ist mit 8,4 mm noch schlanker geworden (9,1 mm beim Vorgänger). Vor allem aber hat Microsoft den Displayrahmen deutlich dünner gestalten können, so dass die Diagonale von 12 auf 12,3 Zoll gesteigert werden konnte. Die Pixeldichte des 2.763 x 1.824 Pixel-Displays liegt nun bei 267 ppi. Bemerkenswert ist aber auch, was das Display schützt. Das eingesetzte Gorilla Glass 4 ist nur 0,4 mm stark. Das kommt auch der Nutzung des neuen Stylus entgegen, der so noch näher am Display ist. Der neue Stift hat 1.024 Empfindlichkeitsstufen, sein Ende kann als virtueller Radierer genutzt werden. Wird der Radierer gedrückt gehalten, startet gleich der persönliche Assistent Cortana. Laut Microsoft kommt der aktive Stylus auf ein ganzes Jahr Batterielaufzeit. Der Stift haftet einfach magnetisch am Tablet und seine Spitzen können je nach den persönlichen Bedürfnissen ausgetauscht werden.

Wie erwartet, verbaut Microsoft die brandneuen Intel Skylake-Prozessoren. Gegenüber dem Surface Pro 3 wird ein Performanceplus von 30 Prozent versprochen. Dem MacBook Air soll das Surface Pro 4 sogar um 50 Prozent enteilen. Doch auch auf der Storage-Seite lässt sich Microsoft nicht lumpen. Wer die Maximalkonfiguration ordert, erhält ein Surface mit 1 TB SSD-Speicher und 16 GB RAM.  

Sowohl für das neue Surface Pro-Modell als auch für das Surface Pro 3 wird eine neue Dockingstation angeboten. Sie stellt vier USB 3.0-Port, gleich zwei 4k DisplayPorts und Gigabit-LAN bereit. Auch das neue Type Cover wird für die beiden jüngsten Surface Pro-Modelle angeboten werden. Mit hochwertigen Scissor-Tasten und einem Glas-Touchpad mit einer 30 Prozent größeren Oberfläche soll die Eingabe deutlich erleichtert und verbesert werden. Natürlich gibt es auch wieder einer Tastenbeleuchtung. Dazu kommt ein Fingerabdrucksensor, der die Authentifizierung über Windows Hello ermöglicht. 

Für US-Kunden werden Vorbestellungen ab morgen möglich sein. Der Verkauf startet am 26. Oktober zu einem Einstiegspreis von 899 Dollar.

Update:

Ab sofort kann das Surface 4 vorbestellt werden und damit nennt Microsoft auch die dazugehörigen Preise:

- Microsoft Surface Pro 4 - 128GB / Intel Core m3 / 4 GB RAM: 999 Euro
- Microsoft Surface Pro 4 - 128GB / Intel Core i5 / 4 GB RAM: 1.099 Euro
- Microsoft Surface Pro 4 - 256GB / Intel Core i5 / 8 GB RAM: 1.449 Euro
- Microsoft Surface Pro 4 - 256GB / Intel Core i7 / 8 GB RAM: 1.799 Euro
- Microsoft Surface Pro 4 - 256GB / Intel Core i7 / 16 GB RAM: 1.999 Euro
- Microsoft Surface Pro 4 - 512GB / Intel Core i7 / 16 GB RAM: 2.449 Euro

Das Typ Cover soll 149,99 Euro kosten und die Docking Station kommt auf 229,99 Euro. Der Surface Pen kostet 64,99 Euro.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (115)

#106
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat Chaser84;23965622
Was ist das denn für ein Mist? Das ist doch keine Dockingstation..


macht doch sinn, so kann man das teil gleichzeitig noch als tablet benutzen mit dem flexiblen kabel...
#107
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9444
Zitat grobinger;23966026
macht doch sinn, so kann man das teil gleichzeitig noch als tablet benutzen mit dem flexiblen kabel...

Yep, dem stimme ich zu. Ein SP in solch eine Station zu stecken welche es festhällt war irgendwie quatsch. Es hat ja nicht umsonst sein Kickstand!

Den Preis für das neue Teil hab ich aber erst jetzt gesehen.. WTF o.O Für das Teil mehr als für die alte Station zahlen? -_-
Das ist doch nur ein Hub, ein DP Splitter und ein Lananschluss. Einzeln kosten diese Komponenten keine 50Eur.
#108
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
vergleichbare docks/kvm switches von belkin und co kosten eigentlich auch so viel.
#109
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3609
Zitat DragonTear;23966321
Yep, dem stimme ich zu. Ein SP in solch eine Station zu stecken welche es festhällt war irgendwie quatsch. Es hat ja nicht umsonst sein Kickstand!

Den Preis für das neue Teil hab ich aber erst jetzt gesehen.. WTF o.O Für das Teil mehr als für die alte Station zahlen? -_-
Das ist doch nur ein Hub, ein DP Splitter und ein Lananschluss. Einzeln kosten diese Komponenten keine 50Eur.


Und ein integriertes Netzteil?
#110
customavatars/avatar26488_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1867
Zitat grobinger;23966026
macht doch sinn, so kann man das teil gleichzeitig noch als tablet benutzen mit dem flexiblen kabel...


Ne machts nicht, entweder ich nutze es stationär oder nicht.
Das Kabel sieht aus als ob es nach hinten abknicken wird (Kabelbruch).
Und total überteuert ist das auch noch!
#111
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9444
Zitat Chaser84;23974012
Ne machts nicht, entweder ich nutze es stationär oder nicht.
Das Kabel sieht aus als ob es nach hinten abknicken wird (Kabelbruch).
Und total überteuert ist das auch noch!

Teuer ja.. aber das Kabel dürfte stabil sein. Ich hab das meines Surface pros definitiv torturiert aber keine probleme mit dem Kabel ansich.
Wenn man die zahlreichen Nutzungsmodis des Surfaces nicht nutzt, ist es allerdings nicht zwingend das richtige Gerät...
#112
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat linuxlebt;23966402
Und ein integriertes Netzteil?

das wirds sein.
80 euro für ein popeliges netzteil. was sonst?
#113
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3811
Der Adapter an Stelle eines richtigen Docks ist wohl der "neue" Weg.
Apple hat die Notwendigkeit 2-3 Adapter mitzuschleppen salonfähig gemacht.

Ein anständiges Dock ist da deutlich aufgeräumter. Und Mobil braucht man ja kein 2. Display, Tastatur und Co.
#114
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5298
Was ist an dem Dock nicht anständig?
Das alte Dock war doch scheiße, da hab ich schon den genialen Kickstand und dann steht das Teil starr in dem Dock.
Da ist das neue Dock doch deutlich flexibler und mobiler, also sinnvoll weiterentwickelt. Nur der Preis ist völlig überzogen. Die Adapter kosten ja auch 40€.:fresse:
#115
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3257
Ich finde gut, dass beide funktionieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]