> > > > Tablet mit integriertem Beamer: Das Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10

Tablet mit integriertem Beamer: Das Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lenovo 2015Neben dem Surface-Klon ideapad MIIX 700 hat Lenovo heute im Rahmen der IFA auch ein Tablet mit integriertem Beamer vorgestellt. Das Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 bietet dabei nicht nur einen 10,1 Zoll großen Touchscreen mit einer QHD-Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten, sondern stellt auch gleich einen Pico-Projektor bereit, welcher ein 70 Zoll großes Bild an die Wand zaubern kann und welcher um 180 Grad drehbar ist. Das Vorgängermodell war mit einer Bildschirmdiagonalen von 13,3 Zoll weniger handlich und konnte lediglich ein 50 Zoll großes Bild an die Wand werfen.

Für die Soundausgabe bietet das Gerät eine eingebaute Soundbar mit Dolby-Atmos-Technologie von JBL. Hier zeichnen sich gleich vier Lautsprecher für die Audio-Ausgabe verantwortlich. Im Inneren kümmert sich ein nicht näher genannter Atom-Prozessor mit vier Rechenkernen um die nötige Rechenpower. Weitere Angaben zur technischen Ausstattung machte Lenovo leider nicht. Für eine lange Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden aber soll ein 10.200 mAh starker Stromspeicher sorgen. Beim Betriebssystem setzt man auf Android 5.1 „Lollipop“ mit einer angepassten Oberfläche. Das Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 wird ein edles Metall- und Aluminiumgehäuse besitzen, welches Schutz vor Spritzwasser bieten soll. Das Gehäuse erlaubt vier verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Zum einen kann es wie jedes andere Tablet auch in der Hand bedient, aber auch auf den Tisch gestellt oder aufgehängt werden.

Das Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 soll im Oktober zu einem Preis ab 499 Euro in die Läden kommen. Bis dahin wird man sicherlich noch das eine oder andere Detail zur Ausstattung nachliefern.

Passend dazu hat Lenovo heute weitere Modelle der Yoga-Tab-3-Familie angekündigt. Wie der Name bereits vermuten lässt, verfügen das Lenovo Yoga Tab 3 8 und Tab 3 10 über ein 8 bzw. 10 Zoll großes Display, die beide mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten arbeiten. Beide Modelle sollen von einem Qualcomm-Prozessor mit vier Cores angetrieben werden und mit einer 8,0-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Das Besondere dabei: Die Kamera ist rotierbar, sodass sich aus jedem Winkel Fotos und Videos aufnehmen lassen. Intern stehen 16 GB zur Verfügung, die sich dank eines microSD-Kartenslots aber erweitern lassen. Beim Betriebssystem setzt man auch hier auf Android 5.1. Beide Geräte sollen sich vor allem durch eine lange Akkulaufzeit auszeichnen und bis zu 20 Stunden ohne Steckdose auskommen.

Sowohl das Lenovo Yoga Tab 3 8 wie auch das Yoga Tab 3 10 zollen ab Mitte September im Handel verfügbar sein. Preislich muss man dafür 199 und 249 Euro einplanen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Nie wieder "LeNoGo".
Support ist unter aller Kanone,
Treibersupport ist quasi nicht vorhanden,
Hardware ist alles andere als stabil.

Hab das Miix 2 11 und das Touchpad am Tastaturdock funktioniert nur, wenn ich den Treiber dafür deinstalliere, die Tastatur verliert nach 5-10 Minuten die Verbindung zum Tablet, egal ob es bewegt wird oder nicht.

Von der Arbeit habe ich ein lenovo thinkpad T550.
Nach 3 Monaten die Hintergrundbeleuchtung am Display tod, ne Woche später verliert die Docking-Station alle angeschlossenen Geräte sporadisch, landet teilweise im boot-loop.
Ersatzgerät ist ein T440 mit katastrophalem Touchpad, dass trotz i5, 8gb RAM und SSD nicht in der Lage ist SAP flüssig darzustellen sobald Outlok und Excel auf sind...

Der Laden hat mich gründlich kuriert.
Es werden konstant neue Modelle und Serien raus gehauen, es wird aber keine Pflege der bestehenden Serien druchgeführt.

Da ist sogar huawei bei den Handys besser...
#2
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 11993
Ahja, kann ich so nicht bestätigen. Habe seit Jahren ein Lenovo Laptop der gezahlt wird von mir und der läuft ohne Ende. Treiber für 7/8 und 10 vorhanden und was will man mehr.
Die Tablets dier Vodafone unter eigenen Namen verkauft, welche von Lenovo kamen Laufen auch stabil und gut.

Wenn du Lenovo Service schlecht findest, dann hab mal ein Problem mit asus... Da kommst du dir danach bei Lenovo vor wie ein König
#3
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 376
Zitat Flatsch;23834717
Ahja, kann ich so nicht bestätigen. Habe seit Jahren ein Lenovo Laptop der gezahlt wird von mir und der läuft ohne Ende. Treiber für 7/8 und 10 vorhanden und was will man mehr.
Die Tablets dier Vodafone unter eigenen Namen verkauft, welche von Lenovo kamen Laufen auch stabil und gut.

Wenn du Lenovo Service schlecht findest, dann hab mal ein Problem mit asus... Da kommst du dir danach bei Lenovo vor wie ein König




+1
mehr ist dazu nicht zu sagen!
#4
Registriert seit: 01.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 128
Hab auch kein schlechten Erfahrungen mit Lenovo gemacht. Hatte von der Arbeit ein T420, dass ich da 3 Jahre lang benutzt habe und dann noch 1 Jahr privat. Läuft jetzt bei meinem Schwiegervater. Hatte noch nie ein Problem und war mit der Geschwindigkeit zufrieden.
Habe auch ein Yoga 11S, was ich ebenfalls genial finde und was meine Freundin häufig fürs Studium nutzt. Sie liebt das Teil total.
Bezeichnend ist, dass meinem Dad mal das T420 und das Yoga 11s vom Schreibtisch gefallen sind, das Yoga war unten. Das T420 hat das Yoga glatt durchschlagen, selber aber nur einen oberflächlichen Riss in der Bildschirmverkleidung davongetragen - und das bei laufender Festplatte.
Selbst das Yoga ist, mit deaktivierter Bildschirmeingabe, problemlaus weitergelaufen. Konnte also meine Daten retten. Habe mir von der Versicherung direkt das gleiche nochmal zahlen lassen, weil ich so zufrieden damit bin.

Nur die preiswertesten Essentials sind mMn qualitativ minderwertig. Für 300€ aber immer noch vergleichsweise gut.

LG
RMG
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Also in unserem Unternehmen kommen nur Notebooks und PCs von Lenovo zum Einsatz.
Soweit gibt es keine Probleme mit der Hardware. Sitze in der IT und es gab mal vereinzelt Probleme mit Adaptern die nicht von Lenovo kommen, ansonsten passt alles wunderbar.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6756
So macht jeder seine Erfahrungen, ich hab auch mehr als schlechte Erfahrungen mit Lenovo gemacht

Auch macht es bei Lenovo einen Unterschied ob welche Modellserie man kauft
Think* wird der Service z.B. (noch) von IBM gemacht. Im Standard gibt es hier auch i.d.R. nur magere 1 Jahr Garantie...naja. Bei Unternehmen kann das noch mal über andere Dienstleister laufen...alles sehr undurchsichtig und das ist bei Lenovo Intern auch ein Problem da keine Abteilung von der anderen weiß und natürlich auch jede ihre eigene Bearbeitungsnummer hat - da darf es bei der Abwicklung einfach nie zu Problemen kommen (wie z.B. beim S540 welches Ersatzteilmangel und Nachlieferungsprobleme hat)
Yoga, Idea* usw wird der Support von Medion gemacht. Über Medion wird ja oft hergezogen....


Lenovo bietet meiner Erfahrung nach mit Sicherheit keinen guten Support, i.d.R. läuft es Problemlos (wie auch bei Medion) aber wehe es passiert etwas "unvorhergesehenes" wie dass Teile nicht Lieferbar sind
#7
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Zitat drakrochma;23834450
Support ist unter aller Kanone

Kann ich nicht bewerten. Meine Thinkpads hab immer zum Servicepartner eingeschickt - 1+ mit Sternchen für ihn.
Consumerware wird dagegen vermutlich mit Füßen getreten.wie bei den meisten anderen Herstellern auch :heul:

Zitat
Von der Arbeit habe ich ein lenovo thinkpad T550.

Sehr schönes Gerät.

Zitat
Nach 3 Monaten die Hintergrundbeleuchtung am Display tod

Kann passieren. Ein Rolls-Royce kann dir auch nach 100km liegen bleiben.

Zitat
ne Woche später verliert die Docking-Station alle angeschlossenen Geräte sporadisch, landet teilweise im boot-loop.

Das sollte allerdings nicht passieren!

Zitat
Ersatzgerät ist ein T440 mit katastrophalem Touchpad

Jeder Hersteller tritt irgendwann ins Fettnäpfchen. Ich finde das Touchpad jedenfalls nicht so schlecht, wie es alle immer darstellen.
Das Alte (und Neue) ist trotzdem deutlich besser!

Zitat
dass trotz i5, 8gb RAM und SSD nicht in der Lage ist SAP flüssig darzustellen sobald Outlok und Excel auf sind...

Da habt ihr wohl ein paar Lappen in der EDV-Abteilung hocken.
Was mein Vater als Außendienstler schon erlebt hat, ist auch lächerlich. Höhepunkt war der Einfall die Laptops durch ThinClients samt Monitor und eigenen DSL1000-Anschluss für jeden Arbeiter zu ersetzen..für Office und 1-2 interne firmeninterne Programme :lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]