> > > > ausgepackt & angefasst: ASUS Transformer Pad TF103 - günstiges KitKat-Tablet mit Tastatur

ausgepackt & angefasst: ASUS Transformer Pad TF103 - günstiges KitKat-Tablet mit Tastatur

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusWenn ein Androidtablet produktiv genutzt werden soll, empfiehlt sich die Anschaffung eines Modells mit Tastaturdock. Die kleinformatigen Minitastaturen können zwar nicht den Komfort einer ausgewachsenen Full-Size-Tastatur bieten, sie sind aber zumindest Bildschirmtastaturen deutlich überlegen. Tastaturdocks sind allerdings häufig Kostentreiber, denn die Hersteller lassen sich das nützliche Zubehör meist gut bezahlen. Anders sieht das beim ASUS Transformer Pad TF103 aus.

Solo kostet das 10,1-Zoll-Tablet 229 Euro. Im Bundle mit dem Tastaturdock wird ein Verkaufspreis von günstigen 279 Euros angesetzt. Dafür erhält der Käufer eine einfach andockbare Tastatur, die nicht nur Tasteneingaben, sondern auch die Steuerung per Touchpad ermöglicht. Das Tastaturdock stellt außerdem einen zusätzlichen USB-Port bereit. Das TF103 selbst ist bodenständig ausgestattet. Der Atom Z3745 kombiniert vier 1,33 GHz schnelle CPU-Kerne und eine Intel HD Graphics. Daten können auf 16 GB Flash-Speicher abgelegt werden. Eine Speichererweiterung per microSD-Karte ist möglich. Die Displayauflösung erinnert an die Frühzeiten des Tabletbooms: Auf 10,1 Zoll kommen magere 1.280 x 800 Pixel. ASUS verbaut aber zumindest ein IPS-Panel. Auch die Auflösung der beiden Kameras ist mit 0,3 (Front) bzw. 2 MP (Rückseite) eher mager. Richtig auftrumpfen kann das Tablet hingegen bei der Aktualität des Betriebssystems, denn ASUS spielt bereits Android 4.4 (KitKat) auf.

Erste Eindrücke sammeln wir in unserem ausgepackt & angefasst-Video. Ein ausführlicher Test zum ASUS Transformer Pad TF103 wird in Kürze folgen. 

Prozessor Intel Atom Z3745 (Quad-Core mit 1,33 GHz und 2 MB Cache)
Display 10,1 Zoll, 1.280 x 800 Pixel, IPS-Panel
Akku Li-Polymer, 5.070 mAh, laut Hersteller bis zu 9 Stunden Laufzeit
Kamera (vorne) 0,3 MP-Kamera
Kamera (hinten) 2 MP-Kamera
Speicher 16 GB eMMC (dazu für ein Jahr 16 GB Cloudspeicher); Speichererweiterung per microSD-Karte um bis zu 64 GB
Maße / Gewicht 257,5 x 178 x 9,9 mm, 550g (nur Tablet)

Korrekturhinweis: Wir sind fälschlicherweise davon ausgegangen, dass ASUS einen Atom Z2560 verbaut. Richtig ist aber, dass ein aktueller Atom Z3745 zum Einsatz kommt. 

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]