> > > > ASUS plant Transformer TF103C mit "Bay Trail"-CPU

ASUS plant Transformer TF103C mit "Bay Trail"-CPU

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusASUS wird in Kürze seine Transformer-Reihe um ein neues Modell erweitern. In einem Schweizer Online-Shop ist jetzt zumindest ein ASUS TF103C aufgetaucht. Während die meisten Tablets dieser Leistungsklasse mit NVIDIAs Tegra-Chip oder einem anderen ARM-Chip bestückt sind, soll im neuen 10,1-Zöller von ASUS ein Intel-SoC auf Basis der „Bay Trail“-Plattform werkeln.

Zum Einsatz kommen soll ein Intel Atom Z3745, der mit vier Rechenkernen ausgestattet sein soll, die sich mit einem Basistakt von 1,33 GHz ans Werk machen und mit 1,8 GHz boosten dürften. Dazu soll es einen 1.024 MB großen Arbeitsspeicher und einen internen Festspeicher mit einer Kapazität von 16 GB geben, der sich mittels micro-SD-Kartenslot aber erweitern lässt. Das verbaute IPS-Display soll mit 1.280 x 800 Bildpunkten auflösen, was gemessen an anderen Geräten nicht mehr ganz auf Höhe der Zeit wäre.

Dafür soll das Tablet wie für die Transformer-Geräte üblich mit einem Tastatur-Dock auf sich aufmerksam machen, das nicht nur eine mechanische Tastatur mit sich bringt, sondern vermutlich auch wieder einen zusätzlichen Akku, einen herkömmlichen SD-Kartenslot und eine USB-Schnittstelle bereithalten wird. Dazu gibt es Wireless-LAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard, Bluetooth 4.0, einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer, integrierte Lautsprecher, ein Mikrofon, einen Helligkeits- und G-Sensor sowie zwei Kameras an Vorder- und Rückseite, die mit 0,3 bzw. 2,0 Megapixeln auflösen sollen. Der integrierte Li-Polymer-Akku soll eine Kapazität von etwas mehr als 5.000 mAh besitzen. Als Betriebssystem soll ASUS auf Android 4.3 mit einer leicht angepassten Oberfläche setzen. Insgesamt bringt das Gerät bei 257,5 x 178,4 x 9,9 mm rund 540 Gramm auf die Waage – ohne das Tastatur-Dock.

Das neue ASUS Transformer TF103C soll Ende Mai in den Handel kommen. Dann soll der Neuzugang für 369 Schweizer Franken – umgerechnet knapp 300 Euro – seinen Besitzer wechseln; das Tastatur-Dock nicht inbegriffen. Der Bundlepreis dürfte sich irgendwo zwischen 350 und 390 Euro bewegen.

digitech asus tf103c-01

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Wäre es sehr gemein zu erwähnen, dass 1GB RAm und 16 GB Speicher nicht unbedingt sooooo der Brüller ist:(

Hatte das TF101 und den Nachfolger, aber ans Note 10.1 kamen beide nicht ran.
#2
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Oberbootsmann
Beiträge: 988
4GB Ram und Windows 8.1 wären toll gewesen...
#3
Registriert seit: 28.03.2014

Obergefreiter
Beiträge: 97
1gb ram und android?, 300 euro?

für 256 gibts ein venue mit win8.1 und 2 gb ram
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]