> > > > Apple und Samsung dominieren den Tablet-Markt

Apple und Samsung dominieren den Tablet-Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

 

hardwareluxx news newNicht nur auf dem Smartphone-Markt, sondern auch bei Tablets heißen die beiden wichtigsten Teilnehmer Apple und Samsung. In den jüngst von IDC vorgestellten Absatzzahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres kommen beide Hersteller gemeinsam auf einen Marktanteil von rund 50 Prozent.

Als klarer Gewinner kann allerdings nur Samsung bezeichnet werden. Denn die Südkoreaner konnten die Zahl der ausgelieferten Exemplare um 123 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 9,7 Millionen steigern; dies entspricht einem Anteil von 20,4 Prozent. Apple hingegen stagnierte bei einem Plus von lediglich 0,6 Prozent, zwischen Juli und September konnten die Kalifornier 14,1 Millionen iPads absetzen - 29,6 Prozent des Marktes.

Auf den Plätzen drei, vier und fünf haben sich den Marktforschern zufolge erneut ASUS, Lenovo und Acer eingefunden. Die Anteile lagen bei jeweils 7,4, 4,8 und 2,5 Prozent, die Absatzzahlen bei 3,5, 2,3 und 1,2 Millionen Stück. Dabei konnte Lenovo mit rund 420 Prozent des höchste relative Wachstum erzielen, ASUS hingegen legte nur um knapp 54 Prozent zu. Insgesamt sollen weltweit 47,6 Millionen Tablets ausgeliefert worden sein, ein Wachstum um 36,7 Prozent. Getrieben wurde das Wachstum laut IDC beinahe allein von Android-basierten Modellen, Windows-Tablets würden vom Verbraucher hingegen immer noch nicht angenommen.

Das schwache Abschneiden von iOS und somit auch von Apple erklärt man mit den fehlenden Neuheiten im zweiten und dritten Quartal. Im Gegenzug erwartet man für das laufende vierte Quartal eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, vor allem, da die Einstiegsmodelle nun den Bereich von 299 bis 499 US-Dollar - 289 bis 479 Euro - abdecken. Zwar hätten einige Marktbeobachter damit gerechnet, dass die Preise „aggressiver“ gestaltet würden, Apple wolle seinen „Premium-Status“ aber behalten, so IDC-Analyst Jitesh Ubrani. Allerdings, so Ubrani weiter, hätten unter anderem Amazon und Google die Preise für ihre 7-Zoll-Modelle angehoben. Das gute Abschneiden Samsungs führt man vor allem auf den guten Ruf der Marke zurück, ASUS hingegen habe vom Nexus 7 profitiert. Überraschend ist, dass Amazon nicht unter den fünf größten Anbietern rangiert. Nach dem Start der ersten Kindle-Tablets konnte der Online-Händler regelmäßig Spitzenplätze einnehmen, inzwischen rangiert das Unternehmen nur noch unter „Sonstige“. Gleiches gilt für Microsoft. Hier hatten sich schlechte Zahlen allerdings bereits in den vergangenen Wochen angedeutet.

Für die letzen Monate des Jahres rechnet man mit einem weiteren Wachstum des Gesamtabsatzes. Abzuwarten bleibt jedoch, ob die Impulse erneut von günstigen Android-Tablets ausgehen werden. Diese, so Analyst Tom Mainelli, würden auch ärmeren Regionen den Zugang zu dieser Technik ermöglichen, gleichzeitig sei ein langfristiger Erfolg auf diesem Wege nicht garantiert. Denn durch vergleichsweise billige Komponenten sowie den Verzicht auf Google-zertifizierte Android-Versionen bestehe das Risiko, Nutzer zu enttäuschen. Wichtig wären ein „nachhaltiges Hardware-Geschäftsmodell“ sowie ein „gesundes Ökosystem“.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar38986_1.gif
Registriert seit: 20.04.2006

Obergefreiter
Beiträge: 75
Sowas untermauert am besten ein Tortendiagramm.
Vielleicht kommt da ja noch was ;-P
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Apple kann ich ja noch verstehen, was die aber mit Samsung Tablets machen werde ich nie verstehen
#3
customavatars/avatar10989_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
Da wo der Pfeffer wächst
Vizeadmiral
Beiträge: 6719
Das liegt am asiatischen Markt, möchte ich mal behaupten.
Als ich dieses Jahr in Singapur war, lief wirklich jeder mit nem Apfel oder Samsung Gerät rum. Da es zusätzlich in der gesamten Stadt wifi gibt, sieht man die Leute nur mit großen Smartphones oder Tablets. Übrigens auch ein ziemlich lustiges Bild im Bus oder der U-Bahn. :D

Stores für Samsung und Apple Geräte gibt es wie Sand am Meer.
Googles Nexus Geräte, sind im Gegensatz zu Europa, wenig bis gar nicht vertreten, bekannt und angeboten.
Um ehrlich zu sein, hab ich in den Wochen nicht einmal was anderes gesehen, als die oben erwähnten Geräte Hersteller.
#4
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 11991
Ich weiß nicht, aber nach dem s2 kam kein gutes Gerät von Samsung mehr... Aber mittlerweile verstehen meine Kunden unter Smartphone nur noch Samsung... Wenn man fragt,warum kein Sony,was günstiger ist und besser verarbeitet und genausoviel kann,kommt nur ein ähh ja keine Ahnung Freunde haben Samsung...
Selbst Apple ist weniger gefragt
#5
Registriert seit: 07.11.2006

Obergefreiter
Beiträge: 70
Habe selbst Samsung Smartphones und bin damit sehr zuftrieden. Meine Frau nutzt neuerdings das S3 und ich ein Note2 nebst einem S4mini. Bei allen kann ich den Akku tauschen und eine SD Karte einsetzen was mir persönlich sehr wichtig ist. Beim S4mini kann man wieder die Anwendung auf die SD Karte verschieben was nach dem Update auch beim Note2 und S3 gehen wird. Dazu laufen die Dinger flüssig und stabil. Habe auch ein Tab 2 von Samsung aber das ist ehrlich gesagt eine Fehlproduktion. Selbst mit Cyanogen Rom hackt es überall.
Habe das Tab zum Glück nach Kauf eines TV geschenkt bekommen. Aber hier gilt umsonst ist noch zu teuer. Neulich bei Saturn habe ich mir das Tab3 näher angesehen. Das stand neben einem Ipad und das sind Welten von einem Unterschied. Beim Tab 3 kriege ich wirklich Augenkrebs. Bei einem Wisch nach rechts und ich bekomme mehr Ruckler präsentiert als das Ding Apps hat. Und das bei dritter Generation.
Bei Smartphones sind die Top aber um Tablets werde ich einen großen Bogen machen.
Denke aber das ich auf Tablets ganz verzichten werde weil erstens mir das Note2 reicht und zweitens man Tablets mit austauschbaren Akku mit der Lupe suchen muss. Für mich ist das mittlerweile ein K.O. Kriterium Nummer eins.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]