> > > > AMD zeigt innovative Temash-Referenztablets

AMD zeigt innovative Temash-Referenztablets

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDSeit Windows 8 ist Microsofts Betriebssystem für den Tableteinsatz ausgelegt. Passende x86-Hardware ist allerdings noch Mangelware. Die regulären Intel Core-Prozessoren haben einen zu hohen Verbrauch, kleine Atom-Prozessoren können hingegen nur eine überschaubare Leistung bereitstellen (das hat zuletzt unser Test vom Acer Iconia W510 aufgezeigt). AMD tut sich noch schwerer damit, geeignete Hardware bereitzustellen. Große Hoffnungen setzt das Unternehmen in Temash. Diese ULP-APUs werden in diesem Jahr Hondo ablösen und dank dem Einsatz von bis zu vier Jaguar-Kernen ein deutliches Performance-Plus bieten. Anhand von zwei Referenztablets zeigt AMD jetzt auf, wie sich das Unternehmen Temashgeräte vorstellt.

An einem Referenztablet von Compal ist besonders die neue AMD Turbo Dock-Technologie auffällig. Diese Technologie soll für mehr Flexibilität sorgen. Wenn das Temash-Tablet mit einem Tastaturdock gekoppelt wird, kann die APU aktiv gekühlt werden. Dafür wird kühle Luft von der Basis durch das Tablet geblasen. Das ermöglicht eine Übertaktung von CPU und GPU und damit ein deutliches Leistungsplus. Wenn das Tablet separat genutzt wird, wird die Übertaktung zurückgefahren und die Akkulaufzeit optimiert. Laut AMD soll ein "all day long"-Einsatz abseits der Steckdose möglich sein. Beim Referenztablet muss der Abdockvorgang per Softwarebefehl eingeleitet werden - ob das auch bei finalen Temashgeräten so sein wird, lässt sich noch nicht sagen.

Ein zweites Referenztablet von Wistron erinnert etwas an Microsofts Surface. Mit diesem Gerät zeigt AMD, welche Gaming-Power die integrierte Radeon-Grafikeinheit der Temash A6-APUs bereitstellt. Auf dem AMD-Tablet kann das beliebte Rollenspiel Torchlight 2 in 1080p-Auflösung flüssig gespielt werden. Bei dieser Gelegenheit kann sich AMD einen Seitenhieb auf "The Other Guys" nicht verkneifen und zeigt, wie Torchlight 2 auf einem Tablet mit Intel Atom Z2760 munter vor sich her ruckelt.

So vielversprechend die Video-Präsentation auch sein mag - finale Produkte mit Temash lassen noch auf sich warten. AMD lässt aber zumindest weiter auf überzeugende x86-Hardware für den Tabletseinsatz hoffen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2303
Sehr schön, da könnte Windows 8 mal Sinn machen mit so einem feinen Gerät :)
#5
Registriert seit: 23.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1928
Zitat Frozenthunder;20436798
Fragt sich nur, wie viel diese Kühlung bringt. Schließlich ist das keine richtige Kühlung wie bei einem handelsüblichen Laptop.


Laut anderem AMD Video bis zu 40% mehr Leitung AMD Turbo Dock Technology - YouTube
#6
Registriert seit: 03.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 69
Hallo,
vielleicht sollte man die Aussage von AMD bei ca. 2:38 noch mal klarer in den Text rein bringen:
Das Intel Tablet hat nur "13 by 7" Auflösung, also 1366x720. Das AMD läuft hingegen bei FullHD (doppelt so viele Pixel und damit auch ca. doppelte Rechenlast) noch flüssig...
#7
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Ja, ich halte es für ein Wunder das es überhaupt auf einem Atom läuft. Da kommt man schon beim browsen auf 100% wenn grad bissl viel aufm Monitor los ist. Ich freue mich auf die neuen AMD's, dank kommenden Konsolen dürften die Spiele auch deutlich besser auf AMD's optimiert sein und hoffentlich auf Intel aufschließen können (Siehe Crysis 3 Benches, mal abgesehen davon das es USB 3.0 und SATA 3 satt gibt bei AMD, bei Intel darf man hier sich über 2 Ports sich freuen)
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Ich finde den Weg, den AMD mit seinen APUs geht einfach nur klasse.

Diese Dinger ermöglichen wirklich endlich mal schlanke und dennoch performante Geräte. Auch im Desktop Bereich muss man sich nicht mehr nen übelsten Tower unter den Schreibtisch stellen und kann dennoch das ein oder andere Spielchen zocken.

Für Gelegneheitsspieler, die nicht immer die neuesten Games in höchster Auflösung und maximalen Grafikeinstellungen spielen wollen, sind die APUs super.

Überleg auch schon, ob ich mir wirklich nochmal ne neue graka hole, oder mein System einfach auf eine der kommenden Richland APUs umstelle und deutlich verschlanke.
#9
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
hallo luxx com.

btt:

also ich finde es wirklich fortschrittlich, ich will nichts gegen Intel sagen aber wenn amd den schritt nicht gemacht hätte ,
hätten wir sicher noch ewig diese lahmen Atom krücken;in grafik als auch cpu Leistung, denn die amd e Serie ist schon besser.
#10
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1564
dann noch die Frage, ob mit dem Dock auch all day long gemeint ist. So eine Lüftung brauch auch strom, mit dem dazugehörigem gesteigerten takt der APU steigt sicher der verbrauch nicht unwesentlich. Ansonsten finde ich das es ein sehr gelungenes Produkt ist. Mal Tests abwarten und schauen wie Sie sich schlagen im alltagsgebrach. x86 ist halt immer noch prof. :) ARM hin oder her.....



EDIT: Grade gesehen, ist wohl ein zusätzlicher akku in dem Dock.
#11
customavatars/avatar124066_1.gif
Registriert seit: 26.11.2009
colonia
Oberbootsmann
Beiträge: 1016
wer sind eigentlich
"ti ather gays":D

MrAnon@ ja das ist richtig und Intel hat damit viele Jahre richtig kassiert.
#12
Registriert seit: 16.09.2002
Saalfeld
Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Moin, wäre halt schön wenn solche Geräte in absehbarer Zeit käuflich erwerbbar sind. Auf so etwas warte ich nämlich schon seit geraumer Zeit. G
#13
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Zitat Gustav007;20443046
dann noch die Frage, ob mit dem Dock auch all day long gemeint ist. So eine Lüftung brauch auch strom, mit dem dazugehörigem gesteigerten takt der APU steigt sicher der verbrauch nicht unwesentlich. Ansonsten finde ich das es ein sehr gelungenes Produkt ist. Mal Tests abwarten und schauen wie Sie sich schlagen im alltagsgebrach. x86 ist halt immer noch prof. :) ARM hin oder her.....



EDIT: Grade gesehen, ist wohl ein zusätzlicher akku in dem Dock.


Natürlich ist ein Zusätzlicher Akku im Dock sonst macht das keinen Sinn mit mehr Leistung mit dem Dock.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]