> > > > Samsungs Galaxy Note 8.0 ab 499 Euro gelistet

Samsungs Galaxy Note 8.0 ab 499 Euro gelistet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungAuf dem MWC war es eine der interessantesten Neuheiten - das kompakte Stift-Tablet Galaxy Note 8.0 von Samsung. Wir haben das 8-Zoll-Gerät bereits in der Hand gehalten und unseren Video-Eindruck online gestellt.

Während des MWC war noch unklar, zu welchem Preis Samsung das Tablet verkaufen wird. Angesichts des 8-Zoll-Formats hatten viele Interessenten sicherlich gehofft, dass das Galaxy Note 8.0 relativ günstig angeboten wird - oder zumindestens deutlich günstiger als das große Galaxy Note 11.0. Erste Listungen deuten jetzt aber darauf hin, dass diese Hoffnungen enttäuscht werden könnten. Das Galaxy Note 8.0 wird in unserem Preisvergleich aktuell in vier verschiedenen Varianten gelistet. Es gibt Modelle mit 16 oder mit 32 GB Flash-Speicher und Modelle mit W-LAN oder W-LAN und 3G. Die Farbe ist bei allen gelisteten Modellen Weiß.

Die Preise beginnen aktuell bei stattlichen 499 Euro für das 16 GB + W-LAN-Modell. Das Galaxy Note 8.0 mit 32 GB und 3G soll sogar 699 Euro kosten. Noch ist das kleine Stift-Tablet aber nicht lieferbar, bis zum Verkaufsstart könnten die Preise also noch etwas sinken. Ansonsten bleibt abzuwarten, ob das Galaxy Note 8.0 bei dieser Preisgestaltung ein Verkaufserfolg wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar28019_1.gif
Registriert seit: 04.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3220
Wayyyyy to expensive

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5262
500 €? bwahahahaha :shot:

Mal im Ernst. Wenn Google und Apple(!) gleichwertige bis bessere Geräte deutlich günstiger verkaufen, wie kann Samsung allen Ernstes erwarten, dass ihr Tablet, dass nichts weiter als ein aufgeblasenes Galaxy S3 mit Note 10.1 Software ist, sich für 150 bis 250 Euro mehr verkauft? Das Galaxy Tab 7.7 war schon irrsinnig teuer, hatte aber mit dem Display einen gewaltigen USP. Dies Gerät hat nichts, aber auch gar nichts zu bieten. Die Telefonfunktion ist mehr Gimmick als nützlich. Das Design ist ähnlich mutlos, billig, langweilig und nichtssagend wie die Samsunggeräte der letzten 18 Monate. Die Software findet sich nahezu 1:1 im Note 10.1. Das Display ist verglichen mit der Konkurrenz schlechter, die Hardware absoluter Standard. Dieses Gerät bietet keinerlei besonderen Kaufanreiz, will aber doppelt so viel wie ein Nexus 7 kosten. Marketing konnte Samsung noch nie ...
#8
Registriert seit: 27.11.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 256
für nur 100€ mehr erscheint bald das htc one, da dürfte samsung sich selbst geschaded haben...
#9
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Zitat Kyraa;20282685
500 €? bwahahahaha :shot:

Mal im Ernst. Wenn Google und Apple(!) gleichwertige bis bessere Geräte deutlich günstiger verkaufen, wie kann Samsung allen Ernstes erwarten, dass ihr Tablet, dass nichts weiter als ein aufgeblasenes Galaxy S3 mit Note 10.1 Software ist, sich für 150 bis 250 Euro mehr verkauft? Das Galaxy Tab 7.7 war schon irrsinnig teuer, hatte aber mit dem Display einen gewaltigen USP. Dies Gerät hat nichts, aber auch gar nichts zu bieten. Die Telefonfunktion ist mehr Gimmick als nützlich. Das Design ist ähnlich mutlos, billig, langweilig und nichtssagend wie die Samsunggeräte der letzten 18 Monate. Die Software findet sich nahezu 1:1 im Note 10.1. Das Display ist verglichen mit der Konkurrenz schlechter, die Hardware absoluter Standard. Dieses Gerät bietet keinerlei besonderen Kaufanreiz, will aber doppelt so viel wie ein Nexus 7 kosten. Marketing konnte Samsung noch nie ...


Der S-Pen ist auch ein USP (ganze Note-Serie). Dazu noch die Telefonfunktion, die vielleicht für unsereins nichts ist, aber für andere Leute möglicherweise schon. Für manchen Businessanwender evtl. das passende Gerät, dem das Note 2 zu klein (:fresse:) und das Note 10.1 zu groß ist.
Was so schlimm an der vom Note 10.1 übernommenen Software sein soll, leuchtet mir auch nicht ein :hmm:.

Das Design ist eine Katastrophe, da bin ich ganz bei dir.

Wenn, bei Notes eher "falls", der Preis fällt, könnte es auch in Regionen kommen, wo mehr Leute drüber nachdenken. Und sich auch keiner mehr über die UVP aufregt. Gut möglich, dass Samsung das aber auch gar nicht "will" und es ihnen reicht, die (von mir konstruierte) Zielgruppe zu erreichen.

Dein letzter Satz ist auch völlig zusammenhanglos - und meiner Meinung nach auch nicht richtig. Es hat schon seine Gründe, warum Samsung so dasteht, wie es tun. An völlig konkurrenzlosen Geräten liegt es wohl eher weniger.


@ FCBayern

Wüsste nicht, was das miteinander zu tun hat. Äpfel und Birnen und so ;). Diesen Monat "erscheint" (bzw wird vorgestellt) nämlich auch das S4, für taaataaaa evtl. 100€ mehr.
#10
Registriert seit: 27.11.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 256
@90er

ich meine nicht dass die geräte in einer kategorie liegen, sondern dass einige kunden sich zwischen den beiden nahe liegenden kategorie zwischen den beiden kategorien entscheiden werden
mit seinen 8 Zoll liegt das in der mitte zwischen smartphone und tablet und wirklich mehr als eines der erstgenannten kann es auch nicht...
daher denke ich das einige kunden bei dem preis lieber auf ein paar oll verzichten und dafür ein schickes smartphone holen
#11
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Für 500 Euro bekommt man ein 47 Zoll IPS 3D Fernseher von LG

LG Electronics 47CM960S Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Ob der IPS ist weiß ich jetzt nicht genau!
#12
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat DerGoldeneMesia;20283063
Für 500 Euro bekommt man ein 47 Zoll IPS 3D Fernseher von LG

LG Electronics 47CM960S Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Ob der IPS ist weiß ich jetzt nicht genau!


Dann pack Dir Deinen 47 Zoll IPS 3D Fernseher von LG doch mal in die Manteltasche, und versuch damit doch mal im Notfall den ADAC anzurufen. Der Vergleicht hinkt nicht, der hat nicht einmal Beine....

Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass das Samsung Note 8.0 preislich nicht mindestens genauso daneben ist wie der Vergleich.
#13
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Zitat FCBayern;20282931
@90er

ich meine nicht dass die geräte in einer kategorie liegen, sondern dass einige kunden sich zwischen den beiden nahe liegenden kategorie zwischen den beiden kategorien entscheiden werden
mit seinen 8 Zoll liegt das in der mitte zwischen smartphone und tablet und wirklich mehr als eines der erstgenannten kann es auch nicht...
daher denke ich das einige kunden bei dem preis lieber auf ein paar oll verzichten und dafür ein schickes smartphone holen


Glaube ich auch nicht. Die meisten Kunden werden relativ klare Präferenzen haben, welche Geräteart sie denn wollen. Es geht ja auch ums "benötigen". Wenn ich ein Tablet bräuchte und ich das Note 8 schlecht finde, kaufe ich mir doch nicht plötzlich ein Smartphone. Klar wird es Leute geben, die sich vorgenommen haben, das Note 8 ODER irgendein Smartphone zu kaufen. Die sind aber erstens von der Menge her wahrscheinlich sowieso zu vernachlässigen und zweitens warten die dann bestimmt aufs S4 :fresse:.

Von den Funktionen ist es natürlich nicht umfangreicher als ein teures Smartphone, aber welches Tablet ist das schon?

Für mich ist das auch ein klares Tablet, als Zwischending geht das nicht mehr durch. Da ändert auch die Telefonfunktion nichts dran.
#14
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Zitat Eisbaer68;20283232
Dann pack Dir Deinen 47 Zoll IPS 3D Fernseher von LG doch mal in die Manteltasche, und versuch damit doch mal im Notfall den ADAC anzurufen. Der Vergleicht hinkt nicht, der hat nicht einmal Beine....

Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass das Samsung Note 8.0 preislich nicht mindestens genauso daneben ist wie der Vergleich.


Der Kunde hat Recht
#15
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5262
Zitat 90er;20282846
Der S-Pen ist auch ein USP (ganze Note-Serie). Dazu noch die Telefonfunktion, die vielleicht für unsereins nichts ist, aber für andere Leute möglicherweise schon. Für manchen Businessanwender evtl. das passende Gerät, dem das Note 2 zu klein (:fresse:) und das Note 10.1 zu groß ist.
Was so schlimm an der vom Note 10.1 übernommenen Software sein soll, leuchtet mir auch nicht ein :hmm:.

Das Design ist eine Katastrophe, da bin ich ganz bei dir.

Wenn, bei Notes eher "falls", der Preis fällt, könnte es auch in Regionen kommen, wo mehr Leute drüber nachdenken. Und sich auch keiner mehr über die UVP aufregt. Gut möglich, dass Samsung das aber auch gar nicht "will" und es ihnen reicht, die (von mir konstruierte) Zielgruppe zu erreichen.

Dein letzter Satz ist auch völlig zusammenhanglos - und meiner Meinung nach auch nicht richtig. Es hat schon seine Gründe, warum Samsung so dasteht, wie es tun. An völlig konkurrenzlosen Geräten liegt es wohl eher weniger.


Was ich sagen will ist: Samsung stellt ein Gerät quasi ohne Aufwand, ohne Innovationen her und verkauft es dann doppelt so teuer wie die Konkurrenz. Wer in Gottes Namen, abgesehen von Die-Hard-Fanboys, kauft sowas? Marketing ist nebenbei nicht nur Werbung. Wenn ich mir die TV-Spots, wie den neuen Teaser zum Galaxy S4 im US-TV anschaue, sowie die (ziemlich dämlichen) Anzeigen in denen sie das S3 mit dem iPhone verglichen haben, oder eben die Preise, die die Koreaner für das Note 8.0 verlangen, dann ist das für mich kein gutes Marketing. Millionen und Milliarden durch die Gegend werfen zu können ist ein Sinn, qualitativ ists dennoch schlechtes Marketing. Samsung hat lediglich ein gewaltiges Budget für TV und Printwerbung sowie Sponsoring. Deren Kommunikationspolitik ist quasi analog der Produktpolitik: Brute Force. So viel wie möglich in so kurzer Zeit wie möglich auf den Markt werfen und hoffen, dass was hängen bleibt.

Der S-Pen ist ein Gimmick. Das Ding ist außer in ein paar speziellen (Samsung)-Apps kaum zu gebrauchen. Zur Navigation auf Displays mit 5,5, 8,0 oder 10 Zoll Diagonale wird jeder Wurstfinger die entsprechenden Buttons treffen. Note und Note 2 haben sich vor allem im asiatischen Raum gut verkauft, weil man mit dem Stift in den entsprechenden Sprachen gut Notizen machen konnte oder gar Nachrichten. Da ists für viele einfach schneller mit dem S-Pen die Zeichen zu schreiben, als das eher umständliche Auswählen auf der Tastatur. Das Multitasking, dass Samsung mit dem Note 10.1 angepriesen hat, ist eine Katastrophe. Die Apps werden zwar parallel angezeigt, aber sie laufen nicht in Echtzeit parallel. Es gibt also immer einige Denksekunden, bis die Befehle von der anderen App angenommen werden, wenn man die App wechselt. Quasi auf der linken Seite notierst du etwas mit dem Stift, willst dann im Browser weiterscrollen und der Browser braucht erst mal ne Sekunde oder zwei um zu raffen, dass er jetzt angesprochen wird und scrollt dann erst mit Verzögerung. Dann dauert es wieder ne Sekunde oder zwei, wenn du in der Note-App weiterschreibst, bis die Zeichen auch im Gerät landen. Das ist nervig und von effektivem Multitasking weit entfernt. Dabei hat das Note 10.1 schon Quadcore-CPU und 2 GB RAM. Woran das liegt, kann ich dir nicht sagen, aber besser wäre es so ein Feature auch 100%-ig umzusetzen als dem Kunden halbgaren Mist als neues Technikwunder zu verkaufen. Erst Recht für 500 € und mehr. Sieht man im Test vom The Verge sehr gut imo. Die haben sich sogar noch ein zweites Gerät schicken lassen, weil sie von einem Defekt ausgegangen sind. Beide Review-Geräte zeigten das selbe Verhalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]