> > > > Microsoft plant weitere Surface-Modelle - darunter auch ein Ultrabook

Microsoft plant weitere Surface-Modelle - darunter auch ein Ultrabook

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Microsofts Surface-Tablets sind zwar innovativ, bisher aber scheinbar noch nicht wirklich erfolgreich. Die Bestellungen für die Windows RT-Variante wurden halbiert, die Preise für die Pro-Variante mit x86-Hardware hoch angesetzt. Trotzdem scheint Microsoft die Surface-Familie weiter ausbauen zu wollen.

Es kursiert das Gerücht, dass eine richtige Surface-Familie geplant ist. So soll es einen Nachfolger des Surface RT geben. Das Surface RT 2 ersetzt angeblich das NVIDIA- durch ein Qualcomm-SoC und bietet ein 8,6-Zoll-Display. Beim Surface Pro könnte die Intel-CPU durch AMDs kommende Temash-APU ersetzt werden. Anders als beim Surface RT 2 soll die Bildschirmdiagonale nicht abnehmen, sondern zulegen - und zwar auf 11,6 Zoll.

Schließlich plant Microsoft angeblich sogar noch ein deutlich größeres Surface, das scheinbar einem Ultrabook ähneln wird. Das Gerät soll über ein 14,6-Zoll-Display verfügen, im Inneren dürfte Intels Haswell-Prozessor eingesetzt werden. 

Ob sich diese Gerüchte bestätigen werden, bleibt abzuwarten. Es wäre jedenfalls ein Zeichen von Microsofts Zutrauen in die eigenen Kompetenzen als Hardware-Anbieter, wenn weitere Surface-Geräte auf den Markt kommen würden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Was will man auch von einem Hardware Hersteller erwarten der in seiner Vergangenheit nur Plastik Spielzeug hergestellt hat..
#7
Registriert seit: 31.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1609
Nur mal so: MS will gar nicht, dass sich ein Kind ein Surface möchte... der zahlungskräftige Business-Kunde ist denen bestimmt viel lieber...
#8
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10406
Nur, dass Business-Kunden sich Geräte kaufen, die sich über drei Jahre abschreiben lassen =)

Da passen integrierte Akkus ebenso wenig ins Konzept wie fehlende Möglichkeiten, das Gerät in ein Firmennetzwerk einzubinden ;-)

Das Surface ist ganz klar an den Consumer-Bereich gerichtet. Das zeigt auch die suggestive Werbung, die MS dafür "veranstaltet".

Ich war vor zwei Wochen in London - dort sind ganze Hauswände, ähnlich Grafittis, mit Abbildungen vom Surface bemalt.

Da sitzt du in der DLR und auf einmal prankt dir von so einer Hauswand ein aufgemalter SURFACE-Schriftzug in 1m großen Lettern entgegen, darüber eine Abbildung vom Surface in entsprechenden Abmessungen im m-Bereich. Und das war kein Bankenviertel !
#9
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
14,6" - damit könnte ein Traum wahr werden.
Damit dürfte eine A4-Seite fast komplett 1zu1 darstellbar sein (ich schätze mal 95%, bei 16:10 wären es sogar quasi 100%).

Damit wäre endlich ein Tablet verfügbar, mit dem man an der Uni Mitschriften und Annotationen in Handschrift auf einem richtig schön großen Bildschirm machen kann. Bisher ist bei max 13,3" schluss.

Hoffe nur, dass es einen wechselbaren Akku/HDD hat (bei der Größe sollte das ja zu machen sein). Und hoffentlich wird auch der Stift im Gerät verstaubar sein und hat keine Batterie, nicht wie bei fast allen Konkurrenten mittlerweile.
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10406
Zitat ojumle;19821306
14,6" - damit könnte ein Traum wahr werden.
Damit dürfte eine A4-Seite fast komplett 1zu1 darstellbar sein (ich schätze mal 95%, bei 16:10 wären es sogar quasi 100%).

Damit wäre endlich ein Tablet verfügbar, mit dem man an der Uni Mitschriften und Annotationen in Handschrift auf einem richtig schön großen Bildschirm machen kann. Bisher ist bei max 13,3" schluss.



Naja die Mitschrift auf einem Tablet scheitert ja nicht nur an der Größe des Displays. Da spielen noch einige andere Faktoren mit rein.
Ich kenne bisher niemanden, der nicht in kurzer Zeit wieder zum Collegeblock zurückgekehrt ist.

Man stelle sich bei den Ingenieuren nur mal eine normale Mathe- oder Mechanikvorlesung vor, und nach zwei Stunden hängt sich das Gerät auf und alle Notizen sind weg. Oder man vergisst den Akku aufzuladen, oder sonst irgendwie ein technisches Problem.
Man muss also für den Notfall immer einen Collegeblock mit sich rumschleppen. Wenn man nachher einen Teil der Notizen im Block hat, wirds unübersichtlich.. also bleibt man da ganz beim Mittel mit der höchsten Ausfallsicherheit: Stift und Papier !
#11
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Guckt euch mal das Galaxy note 10.1 an. Ich benutz es in der Uni und bin begeistert :)

Wacom Technik inkl. Kapazitiven Touchscreen. Aktuelles Android (4.1.1)
#12
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Zitat Hardwarekäufer;19821477
Naja die Mitschrift auf einem Tablet scheitert ja nicht nur an der Größe des Displays. Da spielen noch einige andere Faktoren mit rein.
Ich kenne bisher niemanden, der nicht in kurzer Zeit wieder zum Collegeblock zurückgekehrt ist.

Man stelle sich bei den Ingenieuren nur mal eine normale Mathe- oder Mechanikvorlesung vor, und nach zwei Stunden hängt sich das Gerät auf und alle Notizen sind weg. Oder man vergisst den Akku aufzuladen, oder sonst irgendwie ein technisches Problem.
Man muss also für den Notfall immer einen Collegeblock mit sich rumschleppen. Wenn man nachher einen Teil der Notizen im Block hat, wirds unübersichtlich.. also bleibt man da ganz beim Mittel mit der höchsten Ausfallsicherheit: Stift und Papier !



Das ist aber eher Pp ... Man muss aber immer schoen selber aufpassen das das Teil voll geladen ist, immer speichert und synchronisiert (geht beim note nicht automatisch :/).
#13
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10406
Zitat
Man muss aber immer schoen selber aufpassen das das Teil voll geladen ist

Zur Organisation: Viele Studenten wissen morgens nichtmal welche Vorlesungen sie an dem Tag haben =) Aber wie du schon sagst: Pp

Kann halt nur aus Erfahrung - auch aus eigener - sagen, dass 99% zum Block zurückkehren. Wenn du das Ding täglich voll nutzt wird der Akku ja nach einem Jahr nicht besser. Was machst du wenn der Akku dann nurnoch 60% seiner Leistung hat und vll. keinen Uni-Tag mehr schafft ?
#14
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Stimmt :)
Ich tausche es vorher ueber Amazon.de einfach aus!

Es lebe die Garantie
#15
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
Zitat Hardwarekäufer;19820577
Die sollen endlich die Pro-Varianten auf den Markt bringen bevor sie schon wieder neue Produkte bewerben !


Siehst du Gerüchte in dem Zusammenhang tatsächlich als Werbung?
Dass beim Lauch schon die nächste Generation in Vorbereitung ist ist nix Neues, da kannst du Microsoft beliebig gegen jeden anderen Hersteller austauschen. In anderen Foren/Sites wurde das "Surface Book" nicht als Ultrabook interpretiert, sondern eher als ein Dualdisplay-Gerät in Richtung Courier. Das fänd ich ziemlich fett :) Und würde vor allem mittlerweile in die aktuelle MS-Strategie passen. Ein Gerät mit dem man nicht nur Konsumieren, sondern auch Produzieren kann. Und das - im Gegensatz zum Courier - auch in die bestehende SW-Infrastruktur eingebunden ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]