> > > > Microsoft erweitert Zune-Plattform um Video-Download-Service

Microsoft erweitert Zune-Plattform um Video-Download-Service

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Während Microsofts „iPod-Killer“ in den USA bereits schon seit geraumer Zeit sein „Unwesen“ treibt, ist der Zune außerhalb der Vereinigten Staaten noch ein unbeschriebenes Blatt. Daran wird sich so schnell auch noch nichts ändern, liegt der Fokus der Redmonder doch klipp und klar auf dem heimischen Markt. Um dort die Lücke zum iPod zu schließen, hat der Softwareriese sein Online-Angebot „Zune Marketplace“ um TV-Serien und Musikvideos von Comedy Central, MTV, NBC Universal, Nickelodeon, Turner Broadcasting und VH1 erweitert. Laut Microsoft stehen somit 800 Fernsehsendungen und 4800 Musikvideos zum Preis von jeweils 160 Points - umgerechnet circa 2 US-Dollar - zum Download bereit. Darüber hinaus haben die Windows-Väter dem Zune ein Software-Update spendiert, welches es erlaubt, sich über die Zune-Community mit anderen Freunden zu verbinden, Musik auszutauschen oder die Hörgewohnheiten seiner Bekannten mitzuverfolgen. [center]
[img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/news/zunemarketplace-video.jpg[/img]
[/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]