> > > > Auvisio HiSensity: iPod Touch Konkurrenz?

Auvisio HiSensity: iPod Touch Konkurrenz?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Seitdem Apple den iPod Touch released hat, boomt das Geschäft mit Produkten, die einen Touchscreen besitezn. So will auch Elektronikversand Pearl etwas von dem Kuchen haben und bietet nun den "Auvisio HiSensity" mit Touchscreen an. Drei Zoll groß, eine Auflösung von 340 x 240 Pixel und eine Gesamtgröße des Geräts von 56 x 98 x 13 mm erinnern an den iPod Touch. Mit 90 Gramm ist er rund 30 Gramm leichter als die Konkurrenz von Apple, jedoch fällt das Display kleiner aus, der Multitouchscreen fehlt und die Auflösung ist geringer. Mit zwei oder vier Gigabyte Speicherplatz kann man ihn ab sofort bei Pearl bestellen. Wem die Kapazität nicht reicht, kann ihn mit einer separat erhältlichen microSD-Karte um nochmals zwei Gigabyte aufstocken - also auf 4 bzw. 6 Gigabyte. Als Abspielformate gibt der Hersteller "alle gängigen Formate" aus den Bereichen Audio, Video, Foto an. Zu guter Letzt verfügt der HiSensity über ein UKW-Radio und ein Mikrofon. Zu Preisen von 50 Euro für die 2-GB-Version und 80 Euro für die 4-GB-Version bekommt man einen MP3-Player mit Touchscreen - Qualität unbekannt.Alternativen gibt es in unserem MP3-Player Kaufberatungsthread.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]