> > > > Firmware-Update für den iPod Touch löst Display-Problem

Firmware-Update für den iPod Touch löst Display-Problem

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Einige Kunden hatten sich über Probleme bei Apples neuen Spross iPod Touch beschwert. So waren unterbelichtete Bilder oder dunkle Videos auf dem Gerät kaum noch zu erkennen. Apple tauschte die scheinbar defekten Geräte gegen eine Gebühr um, doch scheinbar scheint es kein hardwareseitiger Defekt zu sein, denn das Firmware-Update 1.1.1, stolze 150 MB groß, scheint einigen Nutzerberichten zufolge die Probleme zu beheben. Der Erfolg scheint allerdings zu variieren, denn einige Nutzer sprechen von gar keiner Änderung, andere, welche bis dahin anscheinend nichts von dem Problem wussten, wiederum ließen verlauten, dass sie gar nicht wussten, dass das Display so gut aussehen könne. Die Theorie der Produktionsfehler beim LCD ist allerdings nicht vom Tisch, denn warum hat Apple zugegeben fehlerhafte Geräte ausgeliefert zu haben und diese auszutauschen, wenn ein simples Firmware-Update ausgereicht hätte? Manche vermuten daher eine Veränderung der Helligkeits- und Kontrasteinstellungen um den Produktionsfehler zu umgehen. Nichts desto trotz sollten Besitzer des iPod Touch das Update ausprobieren.

Quelle

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]