> > > > Vorstellung des neuen iPods am 5. September?

Vorstellung des neuen iPods am 5. September?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Derzeit verschickt Apple Einladungen an Journalisten für eine Veranstaltung, die am 5. September stattfinden soll. Europäische Journalisten können der Veranstaltung per Satelliten-Live-Stream in London folgen. Aufgrund der Einladungsgrafik (siehe "Read More") und des Slogan "The beat goes on." schließen viele auf einen neuen iPod, über welchen schon länger spekuliert wird. Diversen Gerüchten zufolge soll der neue iPod wie das iPhone eine Multi-Touch-Oberfläche bekommen und als Betriebssystem eine mobile Version von OS-X bekommen. Im September wird Intel allerdings auch seine neue Multiprozessor-Plattform "Caneland" vorstellen, so dass Branchenbeobachter mit einem neuen Mac Pro mit bis zu 16 Kernen, bestehend aus vier "Tigertown" Vierkern-Prozessoren, rechnen. Abseits dieser Einladung berichtet das Wirtschaftsmagazin Capital, dass Apple und VW gemeinsam ein Fahrzeug entwickeln.Zwar befinden sich die Gespräche noch in einem frühen Stadium, doch der Chef von VW, Martin Winterkorn, hat sich bereits vor mehreren Tagen mit Steve Jobs getroffen. Allerdings wollte keins der beiden Unternehmen genauere Informationen zu der Zusammenarbeit verraten.



Quellen: 1 ; 2

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]