> > > > MSI präsentiert Mega Player 516

MSI präsentiert Mega Player 516

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Vor einiger Zeit präsentierte [url=http://www.msi-computer.de]MSI[/url] den Mega Player 515 und nun kommt die neue Version Mega Player 516 mit 256 MB integriertem Speicher, der sich per SD/MMC-Kartenlesegerät auf bis zu 1 GB aufstocken lässt.

Im Bereich Consumer Electronics bietet MSI erstmals einen MP3-Player mit Bluetooth-Funktion an. Die Integration von Bluetooth ermöglicht die Übertragung von Telefongesprächen von einem Bluetooth-Handy zum Mega Player 516. Durch einfaches Betätigen des Annahmeknopfes am Mega Player 516 wird ein ankommendes Gespräch an die Kopfhörerset des MP3-Players übertragen. Dabei wird die Telefonnummer des Anrufenden auf dem OLED-Display angezeigt. Wahlweise nimmt das neueste Modell von MSI auch eingehende Anrufe auf. Dank der Voice-Dialing-Funktion sind zudem Anrufe bequem per Spracheingabe möglich, ohne die Tastatur des Mobiltelefons einsetzen zu müssen.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/MSIMEGAPlayer516BT.jpg[/img][/center]

Neben dem 256 Megabyte großen integrierten Speicher bietet der Mega Player 516 eine integriertes SD/MMC-Kartenlesegerät. Der maximale Speicherausbau beträgt damit 1 Gigabyte.

 

Der mit 55 Gramm sehr leichte und angenehm flache Mega Player 516 ist mit einem hochwertigen OLED-Display ausgestattet zur kristallklaren Anzeige des Betriebsstatus, der FM-Frequenz, MP3-Informationen und der Uhrzeit. Zudem verfügt der in edlem Aluminium-Design gehaltene MEGA Player 516 über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der für bis zu 15 Stunden Klangerlebnis sorgt und sowohl über einen Stromanschluss als auch via USB mit dem PC oder Notebook bequem aufgeladen werden kann.

 

Der MEGA Player 516 bietet alle wichtigen Audiofunktionen wie MP3-Player, Audiorekorder und FM-Radio sowie 10 speicherbare Sender. MP3-Dateien oder auch aufgenommenen Radio-Sendungen oder Sprachaufzeichnungen finden auf 256 MB-Speicherkapazität Platz. Die mitgelieferten Stereo-Ohrhörer sind dem neuen Outfit angepasst und sorgen für eine optimale Klangqualität. MSI empfiehlt einen Endkundenpreis von ca. 213 Euro für die Bluetooth-Variante und ca. 193 Euro für das Modell ohne Bluetooth.

 
 

 Spezifikationen MEGA Player 516

Kapazität

256 MB interner Speicher

Wiedergabeformate

MP3, WMA

Sprachaufzeichnung

Audioformat: WAV

FM Radio

10 speicherbare Sender und Aufnahmefunktion in WAV-Dateien

Display 

128 x 64 Pixel OLED

Battery

Lithium-Ionen-Akku, bis zu 15 Stunden Laufzeit

Input/Output

Line-in, Ohrhörer

USB-Schnittstelle

USB 1.1

Maße

86mm x 54mm x 11mm

Besondere Funktionen

-          Bluetooth integriert

-          Sprachannahme von einem Bluetooth-Mobiltelefon

-          Telefonieren über Spracheingabe (Voice-Dialing)

-          freie Programmierung des Start-Logos

-          integrierter SD-/MMC-Kartenleser, max. 1GB

Betriebsysteme

WinXP/200/ME, Mac OS 8.6 und höher, Win 98 SE (Treiberinstallation erforderlich

Zubehör

- Stereo-Ohrhörer (10mW/Kanal) mit
  Klammer und Mikrofon
- Stereo-Verlängerungskabel
- Mehrsprachige Installationsanleitung
- USB-Anschlusskabel
- Treiber-CD für Win98SE, zusätzliche
  Tools
- Handbuch als PDF
- Kunstlederetui für den Player
- Stofftasche für die Kopfhörer
- Steckernetzteil

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]