> > > > iRiver präsentiert MP3-Player mit Digicam und Radio

iRiver präsentiert MP3-Player mit Digicam und Radio

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Der Elektronikhersteller iRiver stellt seine neuen Modelle IFP-1090 und IFP-1095 vor, die nun nicht nur mp3-Dateien abspielen können, sondern als Multitalente auch Radiosender empfangen können und eine integrierte Digicam besitzen, die kleine Schnappschüsse aufnehmen kann. Der einzige Unterschied zwischen den Modellen ist, dass der IFP-1090 256 MB Flashspeicher hat und sein größerer Bruder 512 MB. Die Daten werden über USB 1.1 übertragen. Die 256 MB-Variante soll 250 Euro und das Modell mit 512 MB 350 Euro kosten. Der MP3-Player hat die Ausmaße von 91,1 x 34 x 31,5 mm und wiegt nur 63 Gramm. Als Energiequelle dient ein austauschbarer Lithium-Ion-Akku, der eine maximale Abspielzeit von 35 Stunden gewährleistet. Der MP3-Player spielt die Audio-Formate MP3, ASF, WMA und Ogg Vorbis ab.Das Besondere an dem Audio-Player ist die integrierte Digicam, die Bilder über ein 3fach-Digitalzoom in Auflösungen bis 640 x 480 Bildpunkte speichert. Als Sucher dient das integrierte 1,2"-Farbdisplay. Darüber hinaus ist ein Radio eingebaut, der 20 Sender speichern und Aufnahmen von Radio-Sendungen gewährleistet. Dank es integrierten Mikrofons kann man auch Sprachnotizen aufzeichnen. Im Lieferumfang sind Ohrhörer, ein Verbindungs-Kabel, Handbuch, Treiber-CD, ein Arm- und Umhängeband sowie eine Schutztasche enthalten.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]