> > > > Sony Ericsson: XMini-Handy ähnelt MP3-Playern

Sony Ericsson: XMini-Handy ähnelt MP3-Playern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Sony-Ericsson hat in diesen Tagen eine neue Walkman-Handy-Serie vorgestellt, die völlig neue Wege geht. So wurde das Design komplett überarbeitet und sieht jetzt durch Farbkombinationen von Türkis, Weiß und Schwarz futuristischer aus. Das Slider-Handy wirkt zugeklappt eher wie ein kleiner MP3-Player als ein Handy, macht dem Serien-Namen also alle Ehre. Mit Maßen von nur 75 x 44 x 18 Millimetern und einem Fliegengewicht von 75 Gramm verschwindet es schnell in jeder noch so kleinen Tasche. Trotz dieser Größe wurde ein 1,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln verbaut. Doch die minimale Größe des Handys wirkt sich nicht auf den Funktionsumfang aus: Im Vordergrund steht natürlich die MP3-Player-Funktion, doch auch E-Mail-Abruf, Bluetooth und ein 4-GB-Flash-Speicher sind integriert. Bislang ist die XMini-Serie nur für Japan angekündigt. Im Read More findet sich ein Video sowie ein Bild der neuen Serie. Wie das Video zeigt, befinden sich auf der weißen Fläche Touch-Tasten, die auch eine Bedienung des MP3-Players bei zugeschobenem Handy erlauben. Ob es eine Kamera enthält, wurde nicht bekannt gegeben.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]