> > > > Sony PlayStation VR ist wieder vorbestellbar

Sony PlayStation VR ist wieder vorbestellbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sony playstation logoIm März ging es in Deutschland mit den Vorbestellungen für die Sony PlayStation VR los. Das Virtual-Reality-Headset ist ausschließlich mit der PS4 kompatibel und kostet 399 Euro. Technisch gesehen kann dieses Modell nicht mit den höherwertigen HTC Vive oder Oculus Rift mithalten, was sich jedoch auch im Preis widerspiegelt. Zudem visiert Sony mit der PlayStation VR laut eigenen Aussagen eine wesentlich breitere Zielgruppe an. Trotzdem sind 399 Euro kein Pappenstiel, speziell wenn man bedenkt, dass die PS4 an sich als Konsole bereits günstiger zu haben ist, als dieses Accessoire. Doch das hielt PlayStation-Gamer keineswegs davon ab reichlich vorzubestellen. Im Endeffekt war die PlayStation VR rasch bei Anbietern wie Amazon.de ausverkauft. Die Möglichkeit zur Vorbestellung wurde deaktiviert.

playstation vr dezember 2015

 

Genau das hat sich jetzt wieder geändert: Via Amazon.de ist Sonys PlayStation VR erneut vorbestellbar. Nach wie vor liegt der Preis bei 399 Euro. Zum Betrieb ist freilich auch eine separat erhältliche PlayStation-Kamera notwendig. Amazon.de bietet zwar nun erneut die Möglichkeit an die PlayStation VR vorzubestellen, kann aber derzeit noch kein neues Lieferdatum nennen. Erscheinen soll Sonys VR-Headset im Oktober 2016. Dann sollen die ersten Vorbesteller auch ihre Exemplare erhalten. Wer jetzt als Nachzügler zuschlägt, muss sich aber eventuell etwas länger gedulden. So grenzt Amazon.de den Lieferzeitraum nur sehr vage auf „Ende 2016“ ein. Weiterhin kann übrigens nur ein Exemplar pro Kunde vorbestellt werden.