> > > > Gamebox: ASUS soll Shield-Konkurrenten planen

Gamebox: ASUS soll Shield-Konkurrenten planen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusBislang konnten Spielekonsolen auf Android-Basis ihren Durchbruch noch nicht so wirklich feiern. Im Gegenteil: Sie fristeten eher ein Nischendasein. Daran konnten weder die Ouya noch NVIDIAs Shield etwas ändern. Dennoch könnte bald ein weiterer Hersteller in diesem Marktsegment mitmischen. Aktuellen Gerüchten zufolge soll auch ASUS demnächst ein Gaming-Device mit Googles Android-Betriebssystem vorstellen. Zumindest tauchten jetzt die ersten Benchmarks einer ASUS Gamebox auf.

Dabei soll es sich um eine Handheld-Konsole handeln, die vermutlich mit NVIDIAs Shield in Konkurrenz treten soll. Wirklich große Unterschiede in Sachen Hardware würde es dann aber nicht geben. Die vermeintliche Gamebox von ASUS soll ebenfalls auf einen Tegra-4-Chip setzen, der sich mit einer Geschwindigkeit von 1,9 GHz ans Werk machen und auf insgesamt 2.048 MB Arbeitsspeicher zurückgreifen können soll. Spiele dürften sich auf einem 8 GB großen Flashspeicher ablegen lassen, wobei sich dieser aller Wahrscheinlichkeit mittels SD-Karten erweitern ließe. Das Display soll mit 1.280 x 720 Bildpunkten auflösen. Über die Bildschirmdiagonale ist allerdings noch nichts bekannt. Als Betriebssystem soll während der Benchmarks Android 4.3 zum Einsatz gekommen sein. Leistungsmäßig gäbe es damit keinerlei Unterschiede zu NVIDIAs Shield. Je nach Benchmark-Disziplin liegt mal das ASUS-Gerät und mal das NVIDIA-Modell in Führung.

Warum der Handheld aber Gamebox genannt werden soll, ist nicht bekannt. Denkbar wäre auch eine kleine Box zum Anschluss an den Fernseher – ähnlich der Ouya. Unklar ist auch, warum man noch auf NVIDIAs Tegra-4-Chip setzt und nicht schon dessen Nachfolger K1, der während der CES 2014 zu Beginn des Jahres vorgestellt wurde, verbaut wird, wo doch schon NVIDIA an einer Shield 2 arbeiten soll?

Wie dem auch sei: Vielleicht erfahren wir auf dem Mobile World Congress 2014 mehr. Dieser lockt ab dem 24. Februar nach Barcelona. Amazon könnte demnächst ebenfalls eine eigene Android-Konsole vorstellen.

NVIDIA Shield
NVIDIA Shield

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 387
Bei dem Erfolg von Shield verständlich :X
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Wenn das Ding weniger kostet, dann sicher was tolles ;)
#3
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 6941
Shield ist ein hammer gerät! würde ich ehrlich gesagt meiner PSV sofort vorziehen, aber natürlich nur
mit entsprechendem spiele lineup!

auf tablets lassen sich spiele über 5-10€ leider kaum vermarkten und solange Nvidia oder nun auch ASUS
nicht kapieren, dass das auf einem echten handheld-tablet sicher anders wäre, wird es eine totgeburt
nach der anderen!

ich geb doch keine 200-300€ aus, hab dann ein flottes - edel-designtes stück hardware und spiele damit
3 Gewinnt, Angry Birds oder maximal durchschnittliche spiele wie Avalon HD, Dead Trigger oder Asphalt 7
und SNES Roms :fresse:! dafür reicht mir auch mein billig Archos Gamepad!

es muss exclusive Android games vom schlage eines Resident Evil: Revelation, Mario Land, Uncharted:
Golden Abyss, Killzone: Mercenary, Wipeout 2048 oder Persona 4 geben, oder zumindest spiele auf dem
niveau alter PSP perlen (in sachen tiefgang, steuerung, umfang), ansonsten sind alle Android konsolen
zum scheitern verurteilt!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Nintendo Classic Mini: Neuauflage des Konsolen-Klassikers erscheint im November

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI

Abseits des Hypes rund um Pokémon Go hat Nintendo vor wenigen Minuten überraschend eine Neuauflage des Nintendo Entertainment Systems (NES) angekündigt. Wie die ursprünglich 1986 in Europa erschienene 8-Bit-Konsole soll auch die Nintendo Classic Mini die alten Klassiker auf den modernen... [mehr]

PlayStation 5: Sony unsicher, ob es noch eine Generation geben wird

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Dass der japanische Hersteller Sony aktuell an einer PlayStation 4.5, bzw. teilweise auch PlayStation 4K betitelt, arbeitet, gilt bereits als sicher. So sind bereits technische Daten durchgesickert und alle Hinweise deuten darauf hin, dass die aufgebohrte Version der Spielekonsole voraussichtlich... [mehr]

PlayStation Neo mit 4K: Gerüchte verdichten sich (Update: Dev-Kit bestätigt...

Logo von SONY

Die Gerüchte um eine PlayStation 4 mit einer höheren Auflösung werden immer konkreter. Unter dem Codenamen „PlayStation Neo“ soll Sony die Konsole entwickeln und nun gibt es bereits erste Informationen zu dem verbauten SoC. Demnach soll der Chip auch bei einer möglichen PlayStation 4.5 oder... [mehr]

GameStop: Neue Konsolen stehen bereits in den Startlöchern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GAMESTOP_LOGO

Die Kette GameStop bietet in vielen Ländern, darunter natürlich auch Deutschland, in ihren Geschäften Computer- und Videospiele, Eingabegeräte und natürlich auch Spielekonsolen an. Auf einem Investorentreffen in Texas soll der COO (Chief Operating Officer) des Händlers, Tony Bartel, nun... [mehr]

Microsoft Xbox One S: Das gilt es vor dem Kauf zu bedenken

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/XBOX_ONE_LOGO

Am Dienstag, den 2. August 2016, erscheint offiziell die Microsoft Xbox One S. Wir wollen an dieser Stelle nicht die bekannten Details zur Konsole wiederkäuen, sondern auf ein paar Feinheiten hinweisen, welche in der aktuellen Berichterstattung teilweise untergehen. So ist die Xbox One S keine... [mehr]

PlayStation 4.5: Bioware-Mitbegründer kritisiert die Idee

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Aktuell häufen sich Gerüchte um eine potentielle Sony PlayStation 4.5. Was genau dahinter steckt, ist jedoch offen. Möglich wäre, dass Sony, um die neuen Ultra HD Blu-ray zu forcieren, in die Konsole einfach ein entsprechendes Laufwerk integriert und die Schnittstelle auf HDMI 2.0 aufstockt.... [mehr]