> > > > Sony plant angeblich eine VR-Brille für die PlayStation 4

Sony plant angeblich eine VR-Brille für die PlayStation 4

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sonyPassend zu unserem heutigen Test der Oculus Rift VR-Brille taucht nun ein Gerücht auf, dass Sony eine ähnliche Hardware für die Zusammenarbeit mit der PlayStation 4 plane. Wie Eurogamer.net berichtet, habe man die Brille auf der diesjährigen Gamescom zeigen wollen, im letzten Moment aber zurückgezogen.

Die Sony VR-Brille soll ähnlich wie die Oculus Rift arbeiten. Das Bild von einem einzigen Display also über Optiken an zwei Augen bringen. Intern ziehe Sony gerne Evolution Studios' Rennspiel DriveClub zu Demozwecken heran, in dem die Kopfbewegungen in Änderungen der Blickrichtungen im Fahrzeuginneren umgesetzt werden und so ein realistisches Fahrgefühl entsteht.

Sony bietet bereits aktuell ein sogenanntes HMT (Head Mounted Display) an. Mit einem Preis von 725 Euro richtet sich das Sony HMZ-T2 aber nicht direkt an Spieler. Zudem fehlt hier die entsprechende Anpassung der Spiele, so dass eigentlich nur professionelle Anwender in den Genuss der virtuellen Realität kommen.

Denkbar wäre auch, dass Sony und/oder Microsoft mit Oculus zusammenarbeiten, um einen entsprechenden Support zu gewährleisten. Bisher wollen sich aber weder Oculus, noch Sony oder Microsoft dazu äußern. Konkret auf die Pläne zu einer VR-Brille angesprochen, wiegelte ein Sony-Sprecher auf der Gamescom ab und wollte die Berichte nicht kommentieren.