> > > > Whistleblower inspiriert Hollywood - der erste Trailer zu Snowden

Whistleblower inspiriert Hollywood - der erste Trailer zu Snowden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Open Road

Edward Snowdens Biographie eignet sich zweifellos als Vorlage für einen Film. Das muss sich auch Oliver Stone gedacht haben, als er sich an die Regiearbeit für das Drama Snowden gemacht hat. Ein erster Trailer lässt jetzt erahnen, welche Richtung der Film einschlagen könnte. 

Der Film dürfte sich demnach vor allem auf den Wandel konzentrieren, den Snowden (gespielt von Joseph Gordon-Levitt) bis hin zum Whistleblower durchlebte. Dargestellt wird er anfänglich als regelrecht übereifriger Patriot, an dem mit der Arbeit für die NSA aber die Zweifel zu nagen beginnen - bis er schließlich die dramatischen Konsequenzen zieht. Damit beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Snowden und den mächtigen Ex-Arbeitgebern. Nicht fehlen darf im Film zudem die obligatorische Liebesgeschichte.

Der Trailer lässt schon erkennen, dass der Film Snowden den üblichen Zwängen einer Hollywood-Produktion unterworfen sein dürfte. Wer sich einen möglichst authentischen Blick auf die Ereignisse um Snowden erhofft, könnte entsprechend enttäuscht werden. Doch dafür gibt es schließlich auch schon die Dokumentation Citizenfour. Der Kinofilm wird jedenfalls in den USA voraussichtlich am 16. September 2016 anlaufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 30.01.2015

Gefreiter
Beiträge: 59
Wenn man den Produktionsberichten und IMDb glauben schenken darf, ist dies der erste Langfilm der durchgehend mit der neuen ARRI ALEXA 65 gedreht wurde.

Diese Kamera erreicht mit ihrem 6,5k Bayer-Sensor "endlich" echte 4k an Bilddetails und hat ein Bildfenster von 54x25mm und liegt damit nochmal deutlich über Kleinbild.
Man kann diese Kamera nur leihen und nicht kaufen und sie zeichnet nur im RAW-Format auf, das bei 24 Bildern/Sek. etwa 700 bis 800 Megabyte pro Sekunde wegschreibt.
Die Kamera sieht äußerlich den normalen 3,2k Alexa Modellen recht ähnlich, ist aber durch den größeren Mount und dem "65" bzw. "IMAX" Schriftzug zu unterscheiden.
#2
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Zitat DITer;24530492
Wenn man den Produktionsberichten und IMDb glauben schenken darf, ist dies der erste Langfilm der durchgehend mit der neuen ARRI ALEXA 65 gedreht wurde.

Diese Kamera erreicht mit ihrem 6,5k Bayer-Sensor "endlich" echte 4k an Bilddetails und hat ein Bildfenster von 54x25mm und liegt damit nochmal deutlich über Kleinbild.
Man kann diese Kamera nur leihen und nicht kaufen und sie zeichnet nur im RAW-Format auf, das bei 24 Bildern/Sek. etwa 700 bis 800 Megabyte pro Sekunde wegschreibt.
Die Kamera sieht äußerlich den normalen 3,2k Alexa Modellen recht ähnlich, ist aber durch den größeren Mount und dem "65" bzw. "IMAX" Schriftzug zu unterscheiden.


Laut der verlinkten Seite, werden nur ausgewählte Szenen mit ihr gedreht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]