> > > > Samsung setzt bei TVs zukünftig ausschließlich auf Tizen OS

Samsung setzt bei TVs zukünftig ausschließlich auf Tizen OS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungBereits in wenigen Tagen wird die CES 2015 starten und das südkoreanische Unternehmen Samsung wird diese Messe unter anderem dazu nutzen, um eine Reihe neuer Fernsehgeräte vorzustellen. Wie nun bereits im Vorfeld der öffentlichen Präsentation bekannt wurde, wird Samsung sein aktuelles Angebot an Fernsehern komplett umstellen. Dies betrifft aber weniger die verbaute Hardware, sondern das Unternehmen wird wohl zukünftig alle Smart-TVs mit dem Tizen OS versehen und nicht mehr wie bisher auf Android zurückgreifen.

Tizen OS wurde in der Vergangenheit zusammen mit dem Chiphersteller Intel entwickelt und soll sich vor allem durch eine hohe Performance bei gleichzeitig guter Bedienung auszeichnen. Zudem soll die Anbindung von anderen Geräten sehr einfach realisierbar sein und zum Beispiel durch die WiFi-Direct-Technik die Inhalte direkt von einem mobilen Gerät auf dem Fernseher ohne weitere Einstellungen wiedergegeben werden können.

Durch den Schritt zum neuen Betriebssystem Tizen OS erhofft sich Samsung, dass die einzelnen Geräte zu Hause noch einfacher miteinander vernetzt werden können und dadurch dem Nutzer bei der Bedienung und Auswahl der Inhalte immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden können.

Wie sich die kommenden Smart-TVs von Samsung zusammen mit dem Tizen OS bedienen lassen, wird sich spätestens in einigen Tagen während der CES 2015 zeigen müssen. Natürlich wird der Hersteller nicht nur das neue Betriebssystem installieren, sondern möchte mit den neuen Geräten auch die 4K-Technik weiter vorantreiben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 304
Ziemlicher Unsinn...erst sollten die mal gucken, ob das auf den Smartphones angenommen wird und die wichtigen Apps dort erscheinen, also müssen sogar auch Drittanbieter und Endnutzer das System annehmen...auch wenn man soviel verkauft, ist ja nicht sicher ob die jetzt für alles noch mal auf Samsung umprogrammieren oder wie auch immer...

Und erst dann lohnt sich dies bei TVs zu machen...dann kaufst du dir nen 2000 Smart TV und kannst kein Maxdome, netflix oder sonstwas haben ....

Der Trost auf in ein paar Jahren, ist dann auch nicht so prickelnd..
#2
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 304
Ios , Windows, android, halte ich für genug...und android ist auch wenn nicht ohne Richtlinien noch am ehesten unabhängig ...naja mal abwarten
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 956
Wenn du dir für so viel Geld einen TV kaufst, dann bist du eh ruck zuck der Dumme.

Hier funktioniert sky nicht, da läuft das Internet nicht usw.

Ich empfehle einen TV als reinen Monitor zu nehmen und alle zuzuspielen. Dann klappts auch mit vod.
#4
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 125
Ob das Design der Samsung-Menüs dadurch besser wird?
Oder die Sendersortierung?
Und an das MVA-Panel von meinem W905 kommt im Moment eh kein Anderer ran. Auch kein 4k. :)
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Alle Hersteller machen was anderes, das ist doch totaler mist.
Eine Software die gängig ist einsetzen und fertig
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2110
WiFi-Direct? Ist das nicht der Mist, wo jede Hardware ihren eigenen AccessPoint aufbaut? Ich deaktiviere das immer so schnell es geht. Ein Einfallstor (Der WLAN-Router) reicht vollkommen.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Zitat Alexandra;23019820
Ob das Design der Samsung-Menüs dadurch besser wird?


Wahrscheinlich nicht, aber trotzdem ist es ein Schritt nach vorne, wenn Googles Datensammler-OS nicht auch noch auf dem Fernseher läuft.
#8
customavatars/avatar206184_1.gif
Registriert seit: 15.05.2014

Matrose
Beiträge: 17
smalM, da muss ich die widersprechen, Android ist ein Quell offenes System jeder kann es nehmen und bearbeiten. Siehe Cyanogenmod, OMNI Rom & SlimKat.
Werden alle ohne Google ausgeliefert, die GAPPS muss man manuell dazu installieren. Somit ist Android kein Datensammler-OS in sich selbst sondern die Google-Play und Hersteller Versionen sind es.
#9
customavatars/avatar113187_1.gif
Registriert seit: 09.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 954
Zitat smalM;23021829
Wahrscheinlich nicht, aber trotzdem ist es ein Schritt nach vorne, wenn Googles Datensammler-OS nicht auch noch auf dem Fernseher läuft.


Dafür sammelt dann auch noch Samsung deine Daten... ist auch nicht so toll oder?

Egal wat man nimmt, der Consumer ist eh immer der Dumme...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]