> > > > LG stellt zweite Generation der webOS-Fernseher im Januar vor

LG stellt zweite Generation der webOS-Fernseher im Januar vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg2014Im vergangenen Januar sorgte LG mit der Vorstellung von Fernsehern, auf denen webOS zum Einsatz kommt, für Aufmerksamkeit. Den mit Hilfe des ursprünglich von Palm und dann von HP übernommenen Betriebssystems wollte man die Smart-Funktionen weiter ausbauen und gleichzeitig eine optisch ansprechende und intuitive Oberfläche bieten. Nun soll auf der Anfang Januar startenden CES die zweite Generation gezeigt werden.

Für „webOS 2.0“ verspricht das Unternehmen eine weitere Steigerung der Benutzerfreundlichkeit, vor allem durch kürzere Reaktions- und Ladezeiten. Der Start des Geräts soll 60 Prozent weniger Zeit als bislang in Anspruch nehmen, der Wechsel vom Startbildschirm zu YouTube soll mit 70 Prozent weniger auskommen. Bezüglich weiterer Neuerungen bleibt LG zurückhaltend. Konkret wird man lediglich in Bezug auf die „My Channels“-Funktion. Damit können Nutzer sowohl die Hauptansicht umfangreicher als bislang anpassen, als auch bevorzugte Fernsehsender leichter verwalten. Zudem sollen die UHD-Modelle verstärkt Zugriff auf entsprechend hochaufgelöstes Material erhalten, erwähnt werden hier Partnerschaften mit Amazon und Netflix.

In welchen technischen Punkten sich die neue Generation vom Jahrgang 2014 unterschieden wird, verrät man nicht. Ebenso ist unklar, ob die neue Software per Update auch für ältere Geräte zur Verfügung gestellt wird. Und zu guter Letzt bleibt abzuwarten, ob LG auch die im Oktober in Aussicht gestellte Smartwatch auf Basis von webOS erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2567
Jetzt könnte sich LG bei den Kunden beliebt machen und WebOS 2 auch für die erste WebOS Generation portieren.
#2
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Stabsgefreiter
Beiträge: 369
Dann fehlt aber der Anreiz sich ein neues Gerät zu kaufen...
#3
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2567
Die Hardware Specs werden nicht deutlich besser sein als beim Vorgänger. Der Anteil von Leuten die nur wegen WebOS 2 "umsteigen" würden, dürfte verschwindend gering sein, das ist als kein Argument für die Nicht-Portierung. Eher dürfte es einen Kunden abschrecken sich noch ein LG Produkt zu kaufen, wenn der Support nach noch nicht mal einem Jahr aufgegeben wird. Andersrum bindet man den Kunden eher an sein Unternehmen, indem man auch nach dem Kauf noch mit gutem Support überzeugen kann.
#4
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5074
Warum nicht einfach Android TV?
Ist LG da nicht schon dabei?
#5
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2360
Die werden niemals WebOS 2 für ältere Geräte bringen, ich denke die haben WebOS nicht aufgekauft um dann Android TV zu bringen.
#6
customavatars/avatar199253_1.gif
Registriert seit: 27.11.2013
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
dieses update gejammer nervt.
warum sollte LG ein WebOS1 TV auf 2 updaten?
Alles womit er beworben worden ist ist doch da und läuft doch wahrscheinlich auch?
Ich rege mich doch bei meiner Waschmaschine auch nicht auf, das sie keine neue Software bekommt, nur weil das neue Top Modell mehr kann.
Klar wäre es ganz nett, aber 90% der TV Anwender ist das alles sowas von egal. Und wer sagt denn nicht, dass auch dafür andere Hardware benötigt wird ?
Einfach damit zufrieden sein, was man hat.
#7
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2567
Und mich nerven unqualifizierte Beiträge. Du nutzt wohl die Softwareupdatefunktion deines Handys nie? Ob die Beschleunigung des UI nun hauptsächlich durch die Software oder durch schnellere Hardware kommt ist letzten Endes völlig egal. WebOS2 ist kein neues System sondern nur eine Weiterentwicklung, damit ist die Portierung für die Vorgängergeneration gerade für den Hersteller ein Witz. Nachdem ich einige Androiden portiert habe, kann ich auch den Aufwand in etwa einschätzen.

Ausserdem, wenn das UI und die Bootzeit beschleunigt wird, ist das nicht 90% der Benutzer egal, sondern 100% freuen sich darüber. Bisher sollen ja sonst nicht sonderlich viele neue Funktionen dazukommen. (Weil WebOS 1 ja eigentlich schon alles kann)

"Man soll zufrieden sein mit dem was man hat." Nach deiner Einstellung hätte sich vor 100.000 Jahren der Mensch nicht weiterentwickelt, Glück für uns alle, dass du doch hier jetzt bei uns bist.
Ich erwarte dass zur Verfügung stehende Ressourcen effektiv genutzt werden, notfalls kümmer ich mich selbst darum.

Übrigens Updates für ältere schon bestehende Systeme sind seit Jahrzehnten Usus. Ich verstehe auch nicht ganz, was ein Nörgler wie du hier im Forum zu suchen hat, hier gehts darum das Beste aus seiner Hardware herauszuholen.


Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Hardwareluxx App
#8
Registriert seit: 06.01.2015

Matrose
Beiträge: 1
Also wenn LG es toll findet 5 Millionen bestehende WebOS-Nutzer zu verärgern, dann sollten Sie WebOS 2.0 wirklich nur für die neuesten 2015er Geräte einsetzen.
Es wird niemand der sich 2014 einen LG-Fernseher gekauft hat nun 2015 einen neuen kaufen wegen dem Update des OS...

Ich als 2014er "WebOS-Altbestand" fühle mich bei solchen Ankündigungen ziemlich (Entschuldigung für den Kraftausdruck - aber es stimmt) verar**** !

Für mich war WebOS von LG einer der wichtigsten Gründe mir einen LG-Fernseher zuzulegen. Und ich werde mir, wenn es wirklich kein Update für bestehende WebOS-Nutzer gibt, sicher keinen neuen LG-Fernseher zulegen. Ich werde dann überhaupt keinen LG-Fernseher mehr kaufen!

Ich wünsche den LG-Strategen, die bestehenden Kunden die Weiterentwicklungen des Betriebssystems vorenthalten, alles Gute für Ihre ignorante "Verkaufspolitik" - die hat schon bei LG-Smartphones nicht funktioniert!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]