> > > > LG bringt zur CES UltraHD-Fernseher mit Quantum-Dots

LG bringt zur CES UltraHD-Fernseher mit Quantum-Dots

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg

Vor einigen Wochen hatten wir berichtet, dass der Elektronikhersteller Samsung bei seinen Fernsehern zukünftig bei den Panels nicht mehr auf die OLED-Technik setzen wird und stattdessen Quantum-Dots einsetzen möchte. Wie nun der direkte Kontrahent LG meldet, stellt das Unternehmen bereits während der CES 2015 im Januar ein entsprechendes Gerät vor. Der Fernseher wird mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten an den Start gehen und mit einem IPS-Panel ausgestattet sein. Durch die Quantum-Dots, welche direkt vor der LCD-Hintergrundbeleuchtung platziert werden, soll der Farbraum des Panels deutlich erweitert werden. LG spricht von einer verbesserten Farbgenauigkeit von etwa 30 Prozent. Zudem kann sich der Nutzer auf sattere Farben und einer höheren Gesamthelligkeit freuen.

Durch den Einsatz von Quantum-Dots zusammen mit der UltraHD-Auflösung soll laut Hersteller eine deutlich verbesserte Bildqualität erreicht werden. Natürlich fehlen aber auch weiterhin noch die Inhalte, um den Fernseher mit dem entsprechenden hochauflösendem Material zu füttern. Dies sollte sich aber aufgrund der technischen Entwicklung in den kommenden Jahren ändern, denn die UltraHD-Fernseher werden natürlich auch mit der Zeit immer günstiger. Leider hat LG noch keinen Preis für seinen UltraHD-Fernseher mit Quantum-Dots verraten.

Auch einige technische Hürden sind mit der Quantum-Dot-Technologie noch zu nehmen. Da wäre zum einen der höhere Stromverbrauch als bei aktuellen Panels und auch die Bautiefe ist noch deutlich größer, als wir das inzwischen gewohnt sind. Es ist aber sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis die Hersteller auch das in den Griff bekommen haben.

bild lg quantum dot

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 735
@vegasun
du meinst Scheiss aber wer sind diese Hersseler :D
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Hab mich immer schon gefragt, was für ne Zielgruppe LG kauft...
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat vegasun;22970927
Panasonic arbeitet auch an OLED, hatten sogar schon einen Prototypen ausgestellt. CES 2015 wird sich zeichen wer alles OLED bringt. Ich bin auf nen LG OLED scharf
https://www.youtube.com/watch?v=8PepyNs1Xiw


LG OLED... Ein Graus.
Guck dir die Modelle mal live an 65" und 77" der neuen Generation.
Es ist nicht so schlimm wie auf einem HU6900 von Samsung, aber weit entfernt von gut.
#8
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Fregattenkapitän
Beiträge: 2984
OLED ist halt auch in der Produktion (noch) deutlich teurer. Die Langzeitstabilität hat die letzten Jahre deutliche Fortschritte gemacht, ist allerdings immer noch nicht optimal.
Mir gefallen die aktuellen LG 4k OLED TVs hingegen sehr gut. Da können LCD TVs nicht mehr mithalten.
#9
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1983
IPS und Fernseher?! Wie kann man solche Geräte ernsthaft auf den Markt bringen? Will in Zeiten von OLED im Handy wirklich wer mit 1000:1 Fernsehen?
#10
Registriert seit: 13.06.2013

Gefreiter
Beiträge: 56
Sind das auch Cadmiumfreie QDs?
Bei nem Handy, kann ich die Ausnahme/Übergangsregelung für Cadmiumhaltige Qds verstehen, damit kann man die Technologie auch unter Marktbedingungen testen und entwickeln.
Aber bei nem drölfig Zoll Fernseher braucht man wahrscheinlich schon ein paar Gramm.
#11
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
@SynergyCore

WIrf nicht den tatsächlichen und den dynamischen Kontrast durcheinander.
1000:1 kann besser aussehen als irgendein dynamischer 5 Billiarden : 1 aus dem Werbeprospekt.

Allerdings finde ich es mutig, zu behaupten "Natürlich fehlen aber auch weiterhin noch die Inhalte, um den Fernseher mit dem entsprechenden hochauflösendem Material zu füttern. Dies sollte sich aber aufgrund der technischen Entwicklung in den kommenden Jahren ändern"

Zumindest was das ausgestrahlte Fernsehen angeht sind wir ja noch nichtmal bei FullHD angekommen. Und die Technik gibt es schon seit ein paar Jahren.
#12
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Zitat Hardwarekäufer;22972204
@SynergyCore
Zumindest was das ausgestrahlte Fernsehen angeht sind wir ja noch nichtmal bei FullHD angekommen. Und die Technik gibt es schon seit ein paar Jahren.


Kann ich nur beipflichten. Ich habe immer noch den vor 4 Jahren gekauften HD-Ready (720p) Fernseher. Reicht mir noch völlig aus. Die Technik ist deutlich weiter als die Fernsehanbieter. Ich denke wenn das Netz bis in den letzten Winkel in Deutschland die Datenflut bewältigen kann, wird es interessanter. Dann wird wohl Full HD Standard sein und 4K-Inhalte extra kosten.
Full HD wäre eine Option wenn ich Online Stream Videotheken nutzen würde. Da warte ich noch bis die Angebote und der monatliche Preis OK ist. 4K Fernseher machen in Moment für mich nur Sinn um Bilder anzuschauen. Hochskalierte 720x512 oder Full HD Auflösungen bei einem 4K Fernseher, na ja, kann ich mir nicht so richtig vorstellen. 4K Computer Monitore nur dann wenn Grafikkarten vernünftige FPS bei Spielen (> 40/sec.) bewältigen können. Also alles eine Frage der Zeit. Und wenn ich so nachdenke 5K und 8K stehen auch schon vor der Türe ...
#13
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
Zitat SynergyCore;22971503
IPS und Fernseher?! Wie kann man solche Geräte ernsthaft auf den Markt bringen? Will in Zeiten von OLED im Handy wirklich wer mit 1000:1 Fernsehen?


Darf ich mal fragen was gegen LG spricht? IPS hat sonst wohl kaum einer. Würde mich nur mal interessieren. Hört sich für mich als TV Laie erst mal gut an. Auch wenn ich kein typischer MediMarkt Kunde bin. Aber was steckt hinter deiner Aussage?
#14
Registriert seit: 17.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1277
Ich bin froh, dass etwas Bewegung in die Sache kommt. UHD umfasst sehr viel mehr als nur eine höhere Auflösung. Leider wird von den (Geräte-)Herstellerndas Thema UHD derzeit auf die Auflösung reduziert. Dazu gehört aber auch:

[LIST]
[*]Bildrate von 24, 25, 50, 60, 120 Hz progressive. (viel schärfere Wiedergabe bei Kameraschwenks oder schnellen Sport-Sequenzen bei 120 Hz)

[*]Wesentlich grösserer Farbraum: von Rec709/sRGB (~35% aller wahrnehmbaren Farben) auf Rec-2020 (~75%). (Man muss nur mal darauf achten, wie lahm das Telekom-Magenta im Fernsehen oder am Bildschirm ist, im Vergleich mit den "echten" gemalten Farben auf den Läden)

[*]Höhere Farbauflösung: 10 oder 12 bit statt 8 bit (päzisere und gleichmässigere Farbverläufe)

[*]Höherer Kontrastumfang (realistischere Darstellung von hellen und dunklen Bereichen im gleichen Bild). Die Sony F65 Kamera kann bereits einen Kontrastumfang von mehr als 14 Blendenstufen abdecken, das ist über 1 : 16'000 (in-Bild Kontrast)
[/LIST]
Die EBU (European Broadcasting Union, auch als Eurovision bekannt) will 2018 mit der Übertragung von UHD mit den oben genannten Features beginnen (UHD Phase 2).

Die Standardisierung ist für wichtige Medien abgeschlossen und erste Praxistests sind erfolgt:

[LIST]
[*]Seit 24.Juni gibt es einen Standard für UHD Live-Streaming im Internet.
[*]Seit 5. Sep.2014 ist BlueRay für UHD/4k definiert.
[*]Es gab am 19. Nov. 2014 eine Live-Übertragung eines Konzerts in Berlin via Satellit in UHD.
[/LIST]
Quelle.

Canon und Sony bieten UHD Kameras mit allen relevanten Features an. Teurere Produktionen (also jenseits von irgendwelchen Spieleshows oder der Tagesschau) werden heute bereits in UHD gemacht, damit sie auch in Zukunft ansehnlich (und verkäuflich) sind.

Wer heute einen "UHD"-Fernseher kauft, könnte sich also in 3 - 4 Jahren ärgern, weil der viele Features dann nicht unterstützt. Heute lese ich z. B. ein Test über einen € 7'200.- teuren Fernseher und eine € 3'000.- teure "UHD" Kamera. Kein Wort darin, ob die Geräte den erweiterten Farbraum oder die höhere Bildfrequenz von 120 Hz bieten. (aktuelle c't, Samsung UE78HU8590).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]