> > > > Star Wars: Die Dreharbeiten zu Episode VII sind beendet

Star Wars: Die Dreharbeiten zu Episode VII sind beendet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

starwarsDie Dreharbeiten zu Star Wars: Episode VII sind nun beendet, der Film ist nach fast sechs Monaten Arbeit endlich im Kasten. Vermutlich im Laufe der vergangenen Woche fiel die letzte Klappe am Set von Regisseur J.J. Abrams. Mit einer großen Party will das Team das Ende der Dreharbeiten am vergangenen Freitag gefeiert haben. Neben zahlreichen Ansprachen und Dankeshymnen auf die Arbeit der Schauspieler, Kameraleute und der zahlreichen Menschen hinter der Kamera gab es für das gesamte Team auch ein Zertifikat, das von Regisseur J.J Abrams und den Präsidenten von Lucasfilms, Kathleen Kennedy und Bryan Burke, unterschrieben wurde – quasi als greifbarer Beweis dafür, das man an einem Film mitgearbeitet hätte, der vermutlich viele Millionen Menschen aus allen Altersgruppen und Generationen unterhalten würde.

Darin bedankt man sich für die gute Zusammenarbeit und das talentierte Team, das jede Herausforderung in den Wüsten von Abu Dhabi, den Wäldern von Dean bis hin zu den Bühnen der Pinewood Studios hervorragend genommen hätte. Für das gesamte Team sei es eine wahre Ehre und ein großer Spaß gewesen, jeden Tag aufs Neue am Set zu drehen. Doch damit sind die Arbeiten an Star Wars: Episode VII noch längst nicht abgeschlossen.

Bis Ende des nächsten Jahres müssen die zahlreichen Special-Effects in der Post-Production eingearbeitet, die einzelnen Szenen geschnitten und die Sound-Effektive eingebaut werden. Die Musik soll auch dieses Mal wieder von John Williams komponiert werden. Eventuell müssen einzelnen Szenen noch einmal nachgedreht werden, ein großer Schritt in Richtung Endfassung ist mit dem Ende der Dreharbeiten aber schon einmal getan. Der Film soll am 17. Dezember 2015 in die Kinos kommen. Zwei weitere Episoden der neuen Triologie sind für 2017 und 2019 geplant.

Was die Handlung der neuen Folgen anbelangt, darüber gibt es bislang noch keine genauen Informationen. Da George Lucas vor vielen Jahren allerdings grobe Konzepte für insgesamt zwölf Star-Wars-Filme ausarbeitete, gibt es zumindest ein paar grobe Details. Demnach werden die nächsten drei Star-Wars-Episoden vom Wiederaufbau der Republik nach dem Fall des Imperiums handeln und etwa 30 Jahre später einsetzen. Mit dabei sollen auch die inzwischen älter gewordenen Charaktere, Luke Skywalker, Leia oder Han Solo sein. Mehr aber dürften wir vermutlich erst im nächsten Jahr erfahren. Mit etwas Glück erscheint zum Weihnachts-Fest ein erster Trailer.

Social Links

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Zitat MrWahoo;22828004
Ich bleibe einfach mal demonstrativ optimistisch.


Warum auch nicht. Ich persönlich lasse auch lieber positiv überraschen.

Zitat Tzk;22828067
Ich stimme The Tall Man zu, ich hasse Serienuniversen, wo der große zusammenhängende Handlungsstrang zerrissen wird um einen einzigen Film besser ausarbeiten zu können.


Ganz übel finde ich z.B. jetzt auch, was jetzt mit der Alien Reihe gemacht wird. Es geht mir nicht mal so um "Prometheus - Dunkle Zeichen" als Prequel, sondern einfach darum, daß da wieder so ein furchbarer Cliffhanger drin war. Ich ahne schon schlimmes. Und vorher sind ja auch noch die Predatoren mit ins Spiel gekommen. Spätestens ab da wird es ganz konfus. Da fehlt dann wieder der Verweis zu den Konstrukteuren aus "Prometheus - Dunkle Zeichen". Denn irgendwie muss ja die Alienkönigin auf die Erde in die Anlage unter dem Eis in der Arktis gekommen sein. Bin mal wirklich gespannt ob wirklich noch mal was kommt, wo die ganzen Handlungsstränge in einem Finale halbwegs logisch zusammenlaufen.
#16
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Das_Kuh war so freundlich meinen Post nochmal zu zitieren, was aber auch wieder verschwunden ist...
Also nochmal:
Zitat elchupacabre;22824462
???


Amen. Es ist eine Sache Filme neu zu verfilmen, aber den ganzen Sinn hinter Star Trek zu vergewaltigen und im Grunde was ganz neues zu kreieren, ist schon echt dreist. Aber das hat Abrams ja selbst zugegeben, dass er nie was mit Star Trek anfangen konnte und es nie verstand, und genau deswegen wirken die neuen Filme von ihm für echte Star Trek Fans höchstens wie Parodien, was aber auch beleidigend ist, wenn man eben den Sinn von Star Trek kennt. Star Trek ist das perfekte Beispiel wie eine IP vergewaltigt wird sobald ihre Erschaffer unter der Erde liegen. Ich kann nur inständig hoffen, dass jemand anderes den Ruf von Star Trek wieder herstellt und von einem hirnlosen Actionspektakel wieder zu tiefgründigen und hoffnungsvollen Szenarien übergeht. Man muss sich nur das Product Placement in ersten Teil anschauen. Das war so als wenn Batman Alfred mit einer Feuerwaffe umbringen würde oder Arnold Schwarzenegger 100 Kg abnehmen würde und Heroin spritzen würde anstatt ne Zigarre zu rauchen.
#17
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Mag vielleicht lächerlich klingen aber ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, daß das Star Trek Universum auch schützenswertes kulturelles Erbe ist.
#18
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat Cool Hand;22828907
Das_Kuh war so freundlich meinen Post nochmal zu zitieren, was aber auch wieder verschwunden ist...
Also nochmal:


Amen. Es ist eine Sache Filme neu zu verfilmen, aber den ganzen Sinn hinter Star Trek zu vergewaltigen und im Grunde was ganz neues zu kreieren, ist schon echt dreist. Aber das hat Abrams ja selbst zugegeben, dass er nie was mit Star Trek anfangen konnte und es nie verstand, und genau deswegen wirken die neuen Filme von ihm für echte Star Trek Fans höchstens wie Parodien, was aber auch beleidigend ist, wenn man eben den Sinn von Star Trek kennt. Star Trek ist das perfekte Beispiel wie eine IP vergewaltigt wird sobald ihre Erschaffer unter der Erde liegen. Ich kann nur inständig hoffen, dass jemand anderes den Ruf von Star Trek wieder herstellt und von einem hirnlosen Actionspektakel wieder zu tiefgründigen und hoffnungsvollen Szenarien übergeht. Man muss sich nur das Product Placement in ersten Teil anschauen. Das war so als wenn Batman Alfred mit einer Feuerwaffe umbringen würde oder Arnold Schwarzenegger 100 Kg abnehmen würde und Heroin spritzen würde anstatt ne Zigarre zu rauchen.


also mich würde jetzt schon interessieren, was jetzt genau der sinn hinter star trek ist, insbesondere hinter TOS :fresse:
#19
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Die ganze Geschichte dahinter, die Ideologie. Es gab TOS und TNG Folgen da hat man Gänsehaut bekommen. Z.B. das erfundene Zitat von Aaron Satie, welches so genial ist, dass man zuerst dachte das hat wirklich mal jemand gesagt und somit nun absoluter Kult ist.
#20
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Zitat Cool Hand;22829088
Die ganze Geschichte dahinter, die Ideologie. Es gab TOS und TNG Folgen da hat man Gänsehaut bekommen. Z.B. das erfundene Zitat von Aaron Satie, welches so genial ist, dass man zuerst dachte das hat wirklich mal jemand gesagt und somit nun absoluter Kult ist.


ein großer teil ist aber auch einfach nur scifi trash (auch einige der alten filme). ob und inwiefern die neuen filme irgendwann mal anknüpfen können wird sich zeigen. bisher war es einfach grundsolides actionkino, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
#21
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Naja, wer wirklich so über Star Trek denkt, der hat nicht den Sinn dahinter kapiert. Klar gab es dort auch mal richtig gute Action wie mit den Borg usw. Aber das war eben nur Zusatzstory, wo diese Ideologie verteidigt wird. Viele übersehen in solchen Folgen die Szenen die auch wieder moralisch sind, und wo überlegt wird was nun richtig ist und was nicht.

So eine stupide Action wie in den letzten 2 Filmen hätte man auch ohne Star Trek verwirklichen können.
#22
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5773
Zitat Cool Hand;22829088
das erfundene Zitat von Aaron Satie


Ich hab das grade ernsthaft gegooglet:
"Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt"
- Aaron Satie

Und ich bin überrascht. Tiefgründung und trifft auch jetzt grade den Zeitgeist unserer Gesellschaft.
#23
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1456
Ich sehs schon kommen dass wir Epispode X,XI,XII irgendwann in 15 Jahren oder so kriegen, mit Post Mortem Motion Capture Harrison Ford, Mark Hamill und Co :banana:
#24
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1651
Zitat Zigeuneraux;22829607
Ich sehs schon kommen dass wir Epispode X,XI,XII irgendwann in 15 Jahren oder so kriegen, mit Post Mortem Motion Capture Harrison Ford, Mark Hamill und Co :banana:


Ich befürchte ebenso das man das bis zum blutigen Ende ausquetschen wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]