> > > > Star Wars: Disney soll mindestens drei Spin-offs planen

Star Wars: Disney soll mindestens drei Spin-offs planen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

disneyFür das Ensemble der neuen Star-Wars-Episode, die Ende 2015 in die Kinos kommen soll, wird es kein Leichtes werden, in die Fußstapfen der großartigen Schauspieler der Original-Saga zu treten. Trotzdem wird das Team, allen voran Regisseur J.J Abrams und Drehbuchautor Lawrence Kasdan alles daran setzen, die Fans der Star-Wars-Reihe zu beeindrucken.

Zu den Gesichtern in Star Wars: Episode VII gehören unter anderem Domhnall Gleeson (Harry Potter), Max von Sydow (Robin Hood), Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis), John Boyega (Attack the Block) und Adan Driver (Lincoln). Welche Rollen sie aber letztendlich übernehmen werden, ist nicht bekannt. Die Dreharbeiten werden noch in diesem Monat anlaufen. Am 17. Dezember soll der Auftakt der neuen Trilogie dann in den Kinos anlaufen, zwei weitere Episoden sind für 2017 und 2019 geplant.

Auch für die Zeit dazwischen hat sich Disney, das das Filmstudio Lucas Arts im Oktober 2012 für 4,0 Milliarden US-Dollar und damit die Rechte an Star Wars übernommen hatte, nun im Zuge eines Quartalsberichts gegenüber den Aktionären geäußert. Laut Disney-Chef Bob Iger seien demnach auch drei Spin-offs geplant. Welche Figuren des Star-Wars-Universums dabei in den Solo-Abenteuern im Fokus stehen werden, verriet er allerdings nicht. Denkbar wären Einzelfilme über Han Solo, den Jedi-Meister Yoda oder den Kopfgeldjäger Boba Fett. Aber auch ein Spin-off zu neuen Figuren aus der kommenden Triologie wäre denkbar.

Unterdessen scheint der Arbeitstitel von Star Wars: Episode VII bekannt zu sein. Demnach sollen die Dreharbeiten unter dem Decknamen „The Ancient Fear“ laufen. Solche Arbeitstitel werden meist dazu verwendet, um die Dreharbeiten zu großen Filmen geheim zu halten und um zu verhindern, dass Fans frühzeitig von einem Dreh erfahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4847
Gott im Himmel, Walt Disney würde sich im Grabe umdrehen wenn er wüsste was in seinem ehemaligen Unternehmen so getrieben wird und Star Wars mit dem Disney Vorspann kommt sicher ganz toll rüber.... ^-^

#4
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Lassen wir uns überraschen, aber,
nachdem Schon Episoden I-III eher kindisch waren, werden die neuen eher für Säuglinge sein^^
#5
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3046
Es gibt eine ganze Reihe von sogenannten "Expanded Universe" Romanen, die nach dem Ende von Episode 6 angesiedelt sind (der chronologisch Erste beginnt sogar noch inmitten der Feierlichkeiten auf Endor). Einige davon sind Trilogien für sich.

Wenn Disney mit den Autoren dieser Romane zu einer Übereinkunft kommt, dann hätten sie ihre Story sogar schon vorproduziert, und Verkaufszahlen der Bücher, die aufzeigen, welche Geschichten besonders gut angekommen sind. Meiner Meinung nach ein schlauer Schachzug, den Disney durchführen könnte. Warum das Rad neu erfinden, wenn es zahlreiche Romanvorlagen gibt, die nur noch zu verfilmen sind?

Aus diesem Grund würde es mich nicht wundern, wenn diese Spin-Offs so etwas werden. Und persönlich würde ich sehr gerne z.B. die Gechichte um Großadmiral Thrawn auf der Kinoleinwand sehen. Kinotickets sind sündhaft teuer, aber dafür würd ich das Geld ohne zu zögern hinlegen.
#6
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Romanvorlagen ( einige sind wirklich sehr gut ) gibt es genug - entscheidend ist was man daraus macht und da habe ich meine Zweifel.
#7
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Sündhaft teuer?

Soweit ich weiß wird Disney keine Buchvorlage nutzen ;)
#8
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1547
jetzt wird Star Wars echt bis zum Ende ausgeschöpft... Dazu kommt ja noch die neue Star Wars Zeichentrickserie -.-

Naja ich freu mich bis jetzt nur auf Battlefront (3)
#9
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3046
12-15 Euro kostets bei mir um die Ecke für einen durchschnittlichen Film. Das ist schon heftig, zumal da noch kein Getränk/Knabberzeug mit dabei ist. Was ich auch boykottiere, da man nicht einmal ne Cola für unter 5€ bekommt. Irgendwo hörts dann echt auch mal auf.
#10
customavatars/avatar155918_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011
Lippe
Oberbootsmann
Beiträge: 779
Inzwischen ist bekannt, dass Chewbacca, C-3PO und R2-D2 auf jeden Fall dabei sein werden.
Chronologisch würde sich die Ära des Neuen galaktischen Imperiums anbieten, zusammen mit der Familie Solo und der hapischen Königsfamilie anbieten. Ich würde vermuten, dass wir dann einige Keshiri-Sith sehen werden :)
#11
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
Zitat KeinNameFrei;22182739
Es gibt eine ganze Reihe von sogenannten "Expanded Universe" Romanen, die nach dem Ende von Episode 6 angesiedelt sind (der chronologisch Erste beginnt sogar noch inmitten der Feierlichkeiten auf Endor). Einige davon sind Trilogien für sich.

Wenn Disney mit den Autoren dieser Romane zu einer Übereinkunft kommt, dann hätten sie ihre Story sogar schon vorproduziert, und Verkaufszahlen der Bücher, die aufzeigen, welche Geschichten besonders gut angekommen sind. Meiner Meinung nach ein schlauer Schachzug, den Disney durchführen könnte. Warum das Rad neu erfinden, wenn es zahlreiche Romanvorlagen gibt, die nur noch zu verfilmen sind?

Aus diesem Grund würde es mich nicht wundern, wenn diese Spin-Offs so etwas werden. Und persönlich würde ich sehr gerne z.B. die Gechichte um Großadmiral Thrawn auf der Kinoleinwand sehen. Kinotickets sind sündhaft teuer, aber dafür würd ich das Geld ohne zu zögern hinlegen.


Zum Thema Expanded Universum und die Storys nutzen, das wird niemals passieren da Di$ney das Expanded Universum von vornherein ablehnt. Siehe netter Artikel: Star Wars: Wie Disney ein ganzes Universum kastriert - Kolumne
#12
customavatars/avatar22280_1.gif
Registriert seit: 27.04.2005
Von der Wupper an die Ruhr
Flottillenadmiral
Beiträge: 5976
Uh Cocktailkleider sind dabei?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]