> > > > Amazon zeigt Streaming- und Gaming-Konsole Fire TV

Amazon zeigt Streaming- und Gaming-Konsole Fire TV

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonNach monatelangen Spekulationen hat Amazon vor wenigen Minuten seine erste eigene Settop-Box präsentiert. Mit Fire TV will der Online-Händler aber nicht nur seinen eigenen Film- und Serien-Streaming-Dienst stärker vermarkten, sondern auch Fuß im Bereich der Spielekonsolen fassen.

Dafür wird Fire TV unter anderem mit einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-SoC sowie 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Dem Unternehmen zufolge ist die 99 US-Dollar teure Box, die ab heute in den USA ausgeliefert wird, somit dreimal schneller als beispielsweise Apples Apple TV - zumindest in puncto Optik nehmen sich beide Geräte auf den ersten Blick jedoch nicht viel.

amazon fire tv 01

Neben Amazons Instant Video werden auch Netflix, Hulu sowie die Angebote der Sportligen MLB und NFL unterstützt, hinzu kommen die Video-Portale YouTube und Vimeo. Einen neuartigen Ansatz bietet Fire TV in Sachen Nutzerfreundlichkeit. Denn die integrierte Suchfunktion soll dem Benutzer anzeigen, bei welchem Dienst der gewünschte Film am günstigsten ist; zum Start werden jedoch lediglich Instant Video und Hulu berücksichtigt. Während eine Fernbedienung zum Lieferumfang gehört, muss das Amazon Gamepad separat für knapp 40 US-Dollar erworben werden.

amazon fire tv 02

Dieses entspricht in Sachen Aufbau den letzten Spekulationen, zum Spielen selbst soll es aber nicht zwingend notwendig sein; als Eingabegerät kann auch auf ein Kindle-Fire-Tablet zurückgegriffen werden, das auch als „Second Screen“ genutzt werden kann. Spiele selbst soll es unter anderem von EA, Ubisoft und Sega geben, in der Regel wird es sich den Ausführungen zufolge aber nicht um Titel handeln, die mit solchen der PlayStation 4 oder Xbox One vergleichbar sind.

amazon fire tv 03

Deutlich machen dies zwei Punkte, die Amazon im Laufe der Präsentation betont hat: So wird das durchschnittliche Spiel unter 2,0 US-Dollar kosten, zum anderen soll es weit mehr als 1.000 Free-2-Play-Titel geben.

Hinweise auf die genaue technische Ausstattung sowie einen Start außerhalb der USA stehen noch aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 04.03.2012

Matrose
Beiträge: 18
Das Teil ist doch wieder total eingeschränkt und beschnitten von Amazon. Ähnlich wie bei Apple TV wird dem Kunden vorgeschrieben was er anschauen/nutzen darf. Ich würde eher zu einer Android TV Box wie den Hisilikon T-R42 II greifen, da hat man ein komplett offenes Android-System und kann installieren was man will auch z.b. XBMC: http://www.amazon.de/gp/product/B00HOFTSRA
#6
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Da laufen Amazon Instant und Co dann aber nicht drauf.

Weiß man was bzgl CEC?
#7
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7730
Zitat Daniel N;22045891
XBMC wäre mal richtig nice, dann hat sich der Eigenbau HTPC wohl erstmal erledigt :D

Da Amazon seine Geräte immer stark einschränkt glaube ich nicht, dass das ohne weiteres gehen wird.
Dafür müsste man das Teil vermutlich mit anderer Software ausstatten, falls dort Android läuft.

Und dann wäre man wieder rum bei einem der zig Android Boards die es auch jetzt schon um 100€ gibt, wobei die meist kein hübsches Gehäuse haben^^

Mit einem offenen Android System würde ich es aber cool finden, dann könnte man nen PS3 Controller benutzen etc.
Nur falls die "Amazon Spiele" was taugen, werden die nicht mehr laufen :(

Edit: Ok erst zu Ende lesen, Buzzlightyear sagt schon alles^^
#8
Registriert seit: 03.09.2008

Matrose
Beiträge: 14
Zitat Techlogi;22046958
Da laufen Amazon Instant und Co dann aber nicht drauf.


Aber auch nur weil Amazon bisher beharrlich keine Android-App veröffentlicht. Und mit der Ankündigung der Fire-TV wird auch klar warum das so ist. Sie wollen eben ihre eigene Box verkaufen.
#9
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Kann das Teil denn auch lokal gespeicherte Videos von einer USB-HDD oder übers LAN abspielen? Oder bekommt man den Content nur über Streaming-Dienste? Dazu habe ich auf Amazon.com nichts gefunden.
#10
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7730
Gute Frage, aber wäre bitter wenn nicht.
Zumindest für Photos gibts im Menü einen Eintrag, die werden ja vermutlich lokal sein.
#11
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Wenn ich die Berichte und bisherigen Rezensionen richtig verstehe, hat der Fire TV kein DLNA und keinen Media-Browser, um lokale Dateien abzuspielen. Es gibt aber bereits für 4,99 $ eine Plex-Client-App, die problemlos laufen soll. Laut Plex war die Programmierung nicht weiter schwierig, da auch auf dem Fire TV Android als Basis läuft.

Zum Abspielen lokaler Dateien muss man daher wohl Plex nutzen oder auf eine andere App warten.

In einem anderen Bericht heißt es: "Ein weiterer Vorteil des Fire TV ist der offen gestaltete Programmiercode im HTML-Format, der es so Entwicklern ermöglicht, relativ leicht und unkompliziert neue Programme und Apps für das Unterhaltungsgerät zu entwickeln."
Ich habe keine Ahnung von der Materie, aber für mich klingt das so, als wäre es durchaus möglich, das Gerät mit passenden Apps zum Mediaplayer zu machen.

Außerdem bleibt ja noch die Frage: Wann kommt der Fire TV nach Deutschland? Wenn sie ihren eigenen Videodienst pushen wollen, dann sollten sie recht bald damit kommen.

Gruß
Gidian
#12
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2131
Zitat Gidian;22048362
Kann das Teil denn auch lokal gespeicherte Videos von einer USB-HDD oder übers LAN abspielen? Oder bekommt man den Content nur über Streaming-Dienste? Dazu habe ich auf Amazon.com nichts gefunden.



Das kann doch heutzutage fast jeder TV und/oder HD Rekorder.

Naja, zumindest für mich fällt kein Einsatzgebiet solcher Boxen ein. Das meiste was die Boxen können, haben die neusten Fernseher schon integriert. Den Rest kann man über den PC erreichen. Aber solang es Leute gibt die sich sowas kaufen.^^
#13
Registriert seit: 30.08.2010
Dortmund
Obergefreiter
Beiträge: 82
Zitat

XBMC for Ouya *Tested by MejDam aka ME!!* This version runs amazing plus its the last version to support DTS

Video Formats Working With XBMC:
720p - Works on Ouya version of XBMC
1080i - Works on Ouya version of XBMC
1080p - Works on Ouya version of XBMC

[video=youtube;rHL42krl7IA]http://www.youtube.com/watch?v=rHL42krl7IA[/video]


Quelle

Wobei Arielle nicht wirklich flüssig aussieht.
#14
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1835
Zitat Sheena;22062955
Das kann doch heutzutage fast jeder TV und/oder HD Rekorder.

Naja, zumindest für mich fällt kein Einsatzgebiet solcher Boxen ein. Das meiste was die Boxen können, haben die neusten Fernseher schon integriert. Den Rest kann man über den PC erreichen. Aber solang es Leute gibt die sich sowas kaufen.^^


Nicht jeder hat einen aktuellen TV, der alle Streaming-Dienste unterstützt. Von daher kann so eine Box durchaus Sinn machen. Amzons Streaming-Dienst beispielsweise ist nicht so leicht auf den TV zu bringen, zumindest nicht in HD.
Abgesehen davon wäre das Teil als Mediaplayer, bzw. HTPC-Ersatz durchaus interessant. Und ja, mein TV kann mit einer externen HDD umgehen. Das Menü ist aber nicht gerade schön und schnell. Von daher wäre ein Mediaplayer für lokale und Streaming-Dateien zumindest für mich sehr interessant. Und wenn mein Sohn damit nebenher noch ein kleines Spielchen machen kann, um so besser.
Von daher würde ich schon sagen, dass es ein Einsatzgebiet dafür gibt - oder geben könnte mit passenden Apps.

Gruß
Gidian
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]