> > > > Elgato EyeTV Go - DVB-T aus dem USB-Stick

Elgato EyeTV Go - DVB-T aus dem USB-Stick

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elgatoKompakte DVB-T-Empfänger sind keine Neuheit - echte kleine USB-Empfänger die nicht mehrere Zentimeter aus dem Gehäuse des Notebooks herausstehen sucht man meist aber vergebens. Elgato hat nun den EyeTV Go vorgestellt, der nur 35 mm lang und mit 16 mm nicht breiter als ein üblicher USB-Stick ist. Mit einer Dicke von nur 8 mm passt der kleine EyeTV Go auch problemlos in die ultraflachen Notebooks wie dem MacBook Air oder den Ultrabooks verschiedener Hersteller. Das geringe Gewicht von nur 3 g spielt eine ebenso wichtige Rolle.

Der im USB-Stick eingebaute TV-Tuner unterstützt terrestrisches digitales Fernsehen in den Standards MPEG-2 und H.264. Theoretisch wäre auch eine Wiedergabe von HD-Angeboten in 720p und 1080i möglich, allerdings fehlt es in Deutschland an den entsprechenden Sendern. Nicht möglich ist der Empfang von verschlüsselten Sendern oder von DVB-T2-Kanälen. Je nachdem wo der EyeTV Go betrieben wird, reicht die mitgelieferte kompakte Teleskopantenne (MCX) aus. Fehlt es an sehr guter bis guter Abdeckung, kann eine größere Stabantenne an den USB-Stick angestöpselt werden. Diese verfügt neben einem Magnet-Fuß auch noch über eine Saugnapf, so dass die Antenne in verschiedenen Positionen und auf verschiedenen Untergründen befestigt werden kann. Reicht auch das nicht aus, ist dank mitgeliefertem IEC-MCX-Adapter auch der Anschluss einer aktiven Antenne möglich.

Neben dem eigentlichen Tuner befindet sich um Lieferumfang noch eine Lizenz für die OS-X-Software EyeTV. Darüber erfolgt nicht nur die Betrachtung des gewünschten TV-Senders, sondern es können auch Aufnahmen programmiert und das Fernsehangebot im EPG durchforstet werden. Wer den Elgato EyeTV Go an einem Windows-Rechner betreiben möchte, findet den dazugehörigen Treiber auf der Seite von Elgato. Kompatible Software ist beispielsweise Terratec Home Cinema. Der EyeTV Go ist ab sofort für 59,95 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
59€? stolzer preis..handelsüblich sind ab 20€ für sowas.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]