> > > > Samsung bringt "Smart Evolution Kit" für 299 Euro

Samsung bringt "Smart Evolution Kit" für 299 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDas südkoreanische Unternehmen Samsung hat den Käufern eines Fernsehers aus den Baureihen ES7000, ES8000 und ES9000 sowie der Plasmaserien E7000 und E8000 bereits vor mehr als einem Jahr versprochen, dass die Modelle durch ein sogenanntes „Smart Evolution Kit“ aufgerüstet werden können. Durch diese Technik müssen sich Kunden für die neuen Funktionen nicht einen komplett neuen Fernseher kaufen, sondern die neuen Funktionen werden einfach über eine kleine Box nachgerüstet. Während der CES 2013 hat Samsung diese Box nun offiziell vorgestellt, aber vor einigen Wochen war der Verkaufspreis für das Modul noch nicht bekannt. Dies hat sich inzwischen geändert und so gibt Samsung an, das Evolution-Kit für 299 Euro in den Handel zu bringen.

Der Kunde erwirbt mit dem Modul neben neuen Funktionen auch einen integrierten SoC mit vier Rechenkernen, wodurch natürlich die Rechenleistung gesteigert werden soll. Dadurch soll die Bedienung in den einzelnen Menüs flüssiger ablaufen und zudem wird dem Nutzer ermöglicht, die neuste Version des Smart-Hub zu nutzen. Diese hat Samsung ebenfalls während der CES 2013 vorgestellt und wurde vom Hersteller komplett überarbeitet, um die Übersichtlichkeit zu steigern. Neben einem verbesserten SoC wird aber auch eine stärkere GPU sowie mehr Arbeitsspeicher verbaut sein.

Das Smart Evolution Kit soll ab April für rudn 300 Euro bei den Händlern stehen und wird einfach über den bereits vorgesehenen Steckplatz an der Rückseite des Fernsehers mit dem Gerät verbunden. Nach dem ersten Start mit dem Kit benötigt der Fernseher etwa 15 bis 20 Sekunden für die Initialisierung und danach stehen die neuen Funktionen sowie die höhere Leistung zur Verfügung.

samsung evolutionkit

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
Registriert seit: 24.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5510
Ist vielleicht preislich und von der Umsetzung (noch) nicht so interessant.
Aber mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Der ganz App, DLNA, DVB-Tuner Quatsch gehört unbedingt wieder aus dem TV-Geräten verbant!

Eine kleine Box, die sich kostengünstig nachrüsten und upgraden lässt, eignet sich für solche Dinge viel besser.
#14
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7506
Grundsätzlich hast Du recht nuts!

Die Technologie ändert sich schneller als Fernseher ersetzt werden.
Normalerweise bleibt der TV 5-10 Jahre, DVB-X Receiver und Mediaplayer sind meist nach 3 Jahren total veraltet.
#15
customavatars/avatar5061_1.gif
Registriert seit: 14.03.2003

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Ihr müsst bedenken, dass das Evo Kit nur für die Serien 7 und 8 geeignet ist. Heisst als 1k+ Euro und bei nem Gerät für 1200+ Euro ist das evtl. eine Option.
#16
customavatars/avatar115991_1.gif
Registriert seit: 07.07.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1556
Zitat nuts;20367808
Ist vielleicht preislich und von der Umsetzung (noch) nicht so interessant.
Aber mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Der ganz App, DLNA, DVB-Tuner Quatsch gehört unbedingt wieder aus dem TV-Geräten verbant!

Eine kleine Box, die sich kostengünstig nachrüsten und upgraden lässt, eignet sich für solche Dinge viel besser.


Dem kann ich mich nicht anschließen! App's, ok die könnte man rausmachen. Über DLNA könnte man auch reden, aber ein TV ohne Tuner!? Heute hat doch eigentlich jeder TV nen Multitiuner (DVB-T/C/S2) und das ist auch gut so. Ok, ich habe ja selber einen Receiver mit HDD aber ein Tuner im TV (und evtl. die möglichkeit ne HDD anzuschließen) sind doch fas feines.
#17
Registriert seit: 24.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5510
Der Multituner könne ja in die kleine Box wandern. ;)
Vielleicht sogar modular mit 1-X Tunern?
#18
customavatars/avatar115991_1.gif
Registriert seit: 07.07.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1556
ja, dann müsste man aber die überteuerte Box kaufen. Ich fine an einenm TV ist das einzig sinvolle neben der Hauptfunktion (Bild ausgeben) der Multi-Tuner (kenne viele die schauen nur über den und haben keinen Receiver). Evtl. noch USB um Timeshift zu nutzen oder Aufnahmen zumachen, wobei da ein 2ter Multituner sinvoll wäre. Aber dlna, apps, internet, das kann ein HTPC (oder AppleTV, WD TV,...) besser.
#19
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7506
Es ist ja nicht nur eine Frage des Tuners, sonder der ganze Schrott der mit dranhängt.
Was nützt mich der triple Tuner meines Samsung der auch auf einer externen HDD aufnehmen kann. Leider kann ich dies nur auf dem Samsung abspielen. Schön ein neuerer Samsung verweigert den Dienst, und der Sharp sowieso.
#20
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1807
Hab ich das richtig verstanden, dass hier einige fordern, dass rudimentäre Funktionen wie DVB-X Empfang aus Fernsehern verschwinden sollen, damit man sich das mit einer 300€ teuren Box nachrüsten muss? :hmm:
#21
Registriert seit: 24.12.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5510
Ein modularer Aufbau wird gewünscht und kein DVB-X Tuner für 299€. :p
#22
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ähm ja..300 € bezahlen für was?
Was kann diese Box die 300 € kostet und ein Android-Stick für 60 €, den man per HDMI an jeden TV anschließen kann nicht?
Mir erschließt sich der Sinn dieses meiner Meinung nach, völlig überteuerten Geräts keineswegs.
Für 300 € bekomme ich außerdem auch einen sehr guten nmt-Player, da wohl alles Internetmäßige was diese Box leistet, aus dem FF abdeckt und dazu noch alle erdenklichen Filmformate abspielen kann.
Soweit muss ich aber wahrscheinlich gar nicht gehen, da ich denke, dass selbst der oben erwähnte 60 € teuere Android-Stick dieser Box überlegen ist.

Gruß
hd
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

RHA T20 im Test - Flexible High-End-In-Ears

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RHA_T20/RHA_T20-TEASER

Es ist noch gar nicht lange her, dass wir die High-End-In-Ears RHA T10i auf den Prüfstand gestellt haben. In der Zwischenzeit sind aber die neuen T20 erschienen, welche die ohnehin schon exzellente Ausstattung mit einem noch einmal exquisiteren Klang verbinden sollen. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Test: Ist der neue Apple TV die Zukunft des TV?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLETV

Seit gestern wird er ausgeliefert und ist auch in den Apple-Stores verfügbar: der neue Apple TV. "Die Zukunft des Fernsehens ist da" - so beschreibt Apple selbst die Ankunft des eigenen Produktes. Doch gelingt Apple diese Revolution und mit welchen Mitteln soll das überhaupt geschehen? Wir haben... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]