> > > > LG möchte erste Fernseher mit WebOS Anfang 2014 bringen

LG möchte erste Fernseher mit WebOS Anfang 2014 bringen

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

lgDas Betriebssystem WebOS ist vor allem durch HP bekannt geworden, aber nachdem das Unternehmen die Entwicklung eingestellt hat, haben viele Kunden sich natürlich beschwert. Trotzdem hat LG das Potential in diesem Betriebssystem gesehen und deshalb die Lizenz von HP übernommen. Wie nun die Kollegen von "The Verge" berichten, soll das südkoreanische Unternehmen LG seine ersten Fernseher auf Basis von WebOS für Anfang 2014 planen. Die Fernseher sollen dabei verschiedene Bildschirmdiagonalen bieten und in 82 Ländern in den Handel kommen. Mit dem Betriebssystem sollen auch nicht nur hochpreisige Modelle ausgestattet sein, sondern auch Fernseher im unterne Preisbereich. Laut eigenen Angaben zufolge, soll sich die Entwicklung von WebOS für Fernseher auf der "Überholspur" befinden und somit dürfte LG mit dem derzeitigen Fortschritt sehr zufrieden sein.

Leider sind noch keine Details zu den verschiedenen Funktionen bekannt, aber durch WebOS soll zum Beispiel das Fragmentierungsproblem im Gegensatz zur Konkurrenz nicht mehr bestehen. Die Entwicklung in Kalifornien läuft auf Hochtouren und erste funktionierende Prototypen wurden ebenfalls schon hergestellt. Ob sich letztendlich LG mit seinem WebOS im Fernsehbereich durchsetzen kann, muss sich erst noch zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008
Kalau
Vizeadmiral
Beiträge: 8071
Warum nicht, da es ein Linux ist können die sogar die Steam Streaming features anbieten von denen Gabe Newell in den letzten Interviews gesprochen hat, also von einem PC oder Server direkt auf den TV streamen, XBMC support wäre sogar auch möglich, eine remote gibts ja schon:

https://sites.google.com/site/xbmc4webos/
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Central Processing Unit
Flottillenadmiral
Beiträge: 4676
Bevor ich Streaming betreibe kommt mir nen HTPC ins Haus :). Ist zwar eine nette Sache aber naja...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Sony BRAVIA 4K TV in die Zukunft

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SONY_4K/4K_LOGO

Advertorial/Sponsored Post: Full HD, also 1920x1080 Bildpunkte, ist der etablierte Standard im Wohnzimmer - allerdings keineswegs mehr die Speerspitze. Jedes Tablet zeigt heute, dass hochauflösende Displays noch bessere Auflösungen besitzen können. Das weckt Begehrlichkeiten für den... [mehr]

Elgato EyeTV Netstream 4Sat im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ELGATO-4SAT/ELGATO-4SAT-LOGO

Mit dem EyeTV Netstream Sat haben wir uns den ersten Netzwerk-Receiver für DVB-S und DVB-S2 bereits angeschaut. Zwei kleine Mankos hat diese Lösung unserer Meinung nach allerdings: Zum einen nimmt der Netstream Sat nur ein DVB-S-Signal auf, erlaubt es also nicht auf einem zweiten Geräte ein... [mehr]

Aktion: LG Herzrasen - LED-Beamer kaufen, Tablet gratis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/LG-LOGO-2011

Advertorial/Werbung: Nicht nur die nahende Weltmeisterschaft lässt die Herzen der Fußball-Fans höher schlagen, auch LGs bestens abgestimmtes Beamer-Tablet-Bundle sorgt für Herzrasen. Für alle Fußballbegeisterte, die Public Viewing am liebsten im eigenen Garten oder den heimischen vier... [mehr]

Blaupunkt zeigt 4K-Fernseher für 555 Euro

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es gilt als ziemlich sicher, dass die aktuelle FullHD-Auflösung der Fernseher in den kommenden Jahren durch die 4K-Auflösung abgelöst wird. Die entsprechenden Geräte sind auch schon auf dem Markt, aber aktuell nur zu einem relativ hohen Preis erhältlich. Diese Tatsache hat der Hersteller... [mehr]

Die Fußball-WM und 4K als Sinnbild für Fehlentwicklungen bei Fernsehern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Wer in den vergangenen Tagen und Wochen die Prospekte der üblichen Elektronikmärkte durchblättert hat, kam an Werbung für neue Fernseher kaum vorbei. Mit aller Macht wollen Händler und Hersteller ihre Geräte in den Markt drücken, der Zeitpunkt ist dabei jedoch alles andere als zufällig... [mehr]

Google stellt Streaming-Client Chromecast vor

Logo von GOOGLE-2013

Die Verknüpfung mobiler Geräte mit Fernsehern ist schon heute dank zahlreicher Standards möglich, zu nennen sind hier vor allem DLNA, Miracast oder Apple Airplay. Doch mit Chromecast will Google einen etwas anderen Weg beschreiten. Denn die heute vorgestellte Streaming-Hardware dürfte mehr... [mehr]