> > > > Acer: Pico-Projektor K11 für 500 Euro

Acer: Pico-Projektor K11 für 500 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
acerProjektoren sind mittlerweile eine gute Alternative zu großen Flachbildfernsehern geworden - aber auch in Konferenzräumen sind die kleinen Geräte mit der großen Bilddiagonale beliebt. Für rund 500 Euro bringt Acer nun mit dem K11 einen Pico-Projektor, der lediglich 12 x 12 x 4,4 cm (L x B x H) in Anspruch nimmt. Die technischen Daten lesen sich wiew folgt: 203 cm Bilddiagonale bei einer Entfernung von 340 cm, Kontrast 2000:1, 200 ANSI-Lumen und eine Auflösung von 858 x 600 Pixel. Acer setzt auf LED-Technologie kombiniert mit einem DLP-Projektionssystem. Die Anschlüsse erstrecken sich von USB über HDMI bis zu VGA und RCA. Selbst SDHC-Karten nimmt der Projektor an. In unserem Preisvergleich ist der Mini-Projektor noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
2m Diagonale ist aber sehr optimistisch abgeschätzt. Da wird man selbst in nem komplett abgedunkeltem Raum kein vernünftiges Bild bekommen. 200 Lumen sind einfach verdammt wenig.
Verstehe da nicht warum keine stärkere LED genommen wird. Da das Teil eh nicht als mobiler Projektor mit Akku vertrieben wird, machen ein paar W mehr doch nichts aus.
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Das Ding kann nur Schrott sein, evtl. für Dozenten interessant die den Pico dann überall mit hinschleppen können. Jedoch würde mir da die Lichtleistung auch Sorgen machen...

Für ca. 500,-€ gibt es schon ordentliche 720p projektoren zb. von Optoma oder Infocus. 1080p Prokis gibt es auch schon für ein paar Hunnis mehr.
#3
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11731
\"Verstehe da nicht warum keine stärkere LED genommen wird\"

Weil du dann wegen dem Lüfter den Ton nicht mehr verstehen würdest!
Wie sollen stärkere und damit heißere LEDs denn gekühlt werden?
Ich habe selber bei Carl Zeiss solch einen LED Projektor mitentwickelt und die LEDs sind wirklich verdammt heiß geworden. Dazu kommt eine lichtschwache Optik... ganz ehrlich, 200 Lumen sind sehr gut. Wir haben damals (ok, das ist gut und gerne 5-6 Jahre her) bei 50 Lumen rumgemacht...
Und selbst mit 50 Lumen konnte man schon in einem dunklen Raum ein Bild von ca. 1m Diagonale zaubern :)
#4
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
200 Lumen sind *nichts* - für einen abgedunkelten Raum sind eher 800 Lumen nötig für 2m Bildbreite und von Konferenzräumen zu sprechen im Zusammenhang mit diesen Murksdingern ist geradezu lachhaft - dort wird in den aller seltensten Fällen wirklich abgedunkelt sodas dort 2-3k Lumen die Untergrenze für ein vernünftiges großes Bild darstellen.
#5
Registriert seit: 12.01.2011

Matrose
Beiträge: 1
Ich habe mir mal den Beamer gekauft, und festgestellt das 200 Lumen für ein vernümftiges Bild von 2,50 Meter in helleren räumen völlig ausreichen. Im dunklen kann man so bis zu 5 Meter Diagonale erreichen ohne das das Bild zu dunkel erscheint. Zudem hat der Beamer viel mehr Anschlussmöglichkeiten als sein Vorgänger Acer K10. Nur der eingebaute 1W Mono Lautsprecher ist nicht wirklich zu gebrauchen.
#6
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat Tester1989;16074794
Ich habe mir mal den Beamer gekauft, und festgestellt das 200 Lumen für ein vernümftiges Bild von 2,50 Meter in helleren räumen völlig ausreichen.


Hättest du mal nen richtigen Beamer im Vergleich gesehen dann würdest du das nicht mehr sagen. Kommt eben immer auf die Definition von "vernünftig" an. Ohne vergleich ist eine allgemeine Aussage da wertlos.

2,50m Bild in helleren Räumen mit nem 200Ansi Beamer ist weit entfernt von dem was OBJEKTIV als vernünftig gilt. Es sei denn einem ist egal ob die Farben milchig und das schwarz ein helles Grau ist. Die Physik lässt sich nunmal nicht überlisten ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]