> > > > Erster Blu-Ray-Recorder von Panasonic

Erster Blu-Ray-Recorder von Panasonic

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

panasoniclogoErst vor Kurzem berichteten wir darüber, ob Blu-Ray auch bald beim Ottonormalverbraucher ankommen wird. Bisher wurde der Nachfolger der DVD nur mäßig angenommen. Dennoch möchte Panasonic im März seine ersten Blu-Ray-Recorder vorstellen. Die zwei Geräte besitzen die Bezeichnung "DMR-BS850" und "BS750" und sind mit einer 250 oder 500 GB großen Festplatte ausgestattet. Durch das Multiformat-Laufwerk lassen sich nicht nur Blu-Ray-, sondern auch DVD-Medien beschreiben. Der wichtigste Grund für die Wahl des Marktstarts sind laut Panasonic die Olympischen Winterspiele in Vancouver, mit denen auch der HDTV-Betrieb der beiden Sender ARD und ZDF in die nächste Runde gehen wird. Mit den neuen Modellen von Panasonic kann auch der Pay-TV-Sender Sky aufgezeichnet werden. Zu den weiteren Features gehört dank der integrierten Festplatte auch die beliebte Timeshift-Funktion. Wie auch bei den ersten Blu-Ray-Playern muss man am Anfang mit einem sehr hohen Einstiegspreis rechnen. Panasonic gibt derzeit eine unverbindliche Preisempfehlung von satten 1000 Euro für die kleine Version bekannt. Für die doppelt so große Festplatte wird ein Aufschlag von nochmals 300 Euro fällig sein. Die Auswahl an Geräten für das Blu-Ray-Format steigt stetig, was sicherlich zum Durchbruch beim Ottonormalverbraucher beitragen wird.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 03.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
1000 euro? 300euro fuer ne 500gb platte? brahahah
#2
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Hm, ob man nun unbedingt einen BD-Brenner braucht? Ich persönlich zumindest nicht, da ich nie irgendwelche Aufnahmen brenne.
Interessanter wäre aus meiner Sicht ein Recorder mit BD-Abspielfunktion und einer ausreichend großen Platte für HDTV-Aufnahmen. Das würde dann schon mal den BD-Player überflüssig machen. Von mir aus auch mit Netzwerkanschluss, damit man bei Bedarf Aufnahmen auf den PC übertragen und dort konvertieren oder direkt auf BD brennen kann. Und das dann bitte für 400,- statt für 1.000,- Euro.

Gruß

Gidian
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]