> > > > Porsche Design Huawei Mate 9: Nobel-Smartphone für 1.395 Euro

Porsche Design Huawei Mate 9: Nobel-Smartphone für 1.395 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

HuaweiHuawei hat heute nicht nur das neue Wearable Huawei Fit, sondern auch das neue Smartphone Mate 9 vorgestellt. Letzteres haben wir schon mit allen Details ausführlich besprochen. Neben der regulären Version des mobilen Endgeräts kommt allerdings auch noch eine limitierte Edition auf den Markt: das Porsche Design Huawei Mate 9. Für diese Variante seines neuen Smartphones hat Huawei mit Porsche Design zusammengearbeitet und sowohl Optik als auch Haptik grundlegend optimiert.

Etwa nutzt das Modell abgerundete Kanten und eine Grafitbeschichtung. Die Designsprache von Porsche Design will man sogar in die Benutzeroberfläche eingearbeitet haben. Das technische Innenleben ist allerdings nahezu mit dem des regulären Mate 9 identisch: Abermals dient der neue SoC Kirin 960 als Herzstück. Ihm stehen hier 6 statt 4 GB RAM und 256 statt 64 GB Speicherplatz zur Seite – allerdings nicht erweiterbar. Für Fotos ist eine Dual-Kamera von Leica mit einem 12-Megapixel-RGB- und 20-Megapixel-Monochrom-Sensor zuständig. Huawei setzt im Bezug auf das Betriebssystem auf Android 7.0 mit dem hauseigenen Überzug EMUI 5.0.

Wie bereits erwähnt, soll bei dem Porsche Design Huawei Mate 9 aber weniger die Hardware im Inneren den Ausschlag geben, sondern das Design an sich: „Das Markenethos von Huawei passt perfekt zu unserer eigenen Philosophie, Premium-Innovationen und funktionales Design zu vereinen“ , erklärt etwa Jan Becker, COO und Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Design Group. Huaweis CEO der Consumer Business Group, Richard Yu, schlägt in die gleiche Kerbe: „Wir haben festgestellt, dass immer mehr Verbraucher Wert auf Luxus legen - diese benötigen ein Smartphone, das den speziellen Anforderungen ihres anspruchsvollen, globalen Lifestyles entspricht" und fügt hinzu: „Porsche Design steht für Spitzenleistungen im Bereich Innovation, einzigartiges Design und Perfektion. Das Porsche Design Huawei Mate 9 setzt einen neuen Maßstab in Bezug auf Design und Leistung und bietet ein neues Smartphone-Erlebnis.

Im Handel wird das neue Porsche Design Huawei Mate 9 in Europa ab Dezember 2016 zu haben sein. Der Preis hat sich mit 1.395 Euro allerdings gewaschen, so dass hier wohl wirklich nur diejenigen zuschlagen dürften, die enormen Wert auf die äußere Gestaltung legen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 26.11.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Das lustige ist, porsche setzt auf iphone und nicht auf android..
#8
customavatars/avatar22546_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Sda.
Flottillenadmiral
Beiträge: 5278
Die Wanzen werden immer teurer.
#9
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Bootsmann
Beiträge: 562
Nette Idee um 100 Euro Technik, gewinnbringend zu verkaufen :D
#10
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat Warface;25042347
Welcher halbwegs normale Mensch gibt bitte soviel Geld für ein Handy aus ?


Millionen von iPhone Käufern :haha:
#11
Registriert seit: 29.09.2011
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 768
Porsche Design verkauft in seinen Stores nur Blackberrys
#12
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Fregattenkapitän
Beiträge: 2983
Tja, allerdings unterstützt Porsche nur Apple CarPlay. Da kann man sein schickes teueres Porsche Design Smartphone gar nicht wirklich nutzen :fresse:
#13
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2400
Und ich dachte, nur Google und Apple wären teuer, wieder was neues gelernt :fresse:
#14
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2567
Zitat SkizZlz;25042966
Und ich dachte, nur Google und Apple wären teuer, wieder was neues gelernt :fresse:


Du hast erst jetzt gelernt, dass Porsche teuer ist? :confused:
Dein Wohnort scheint schon hinter der Kante der Weltenscheibe zu sein
#15
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5023
löl nicht mal geschenkt

Oben auch noch prollhaft mit Porsche Design verzehrt
#16
Registriert seit: 29.12.2007
Rhein-Sieg-Kreis
Oberbootsmann
Beiträge: 960
Zitat FB07;25046338
löl nicht mal geschenkt

Oben auch noch prollhaft mit Porsche Design verzehrt


Wie soll der Besitzer dieses Handys den Untermenschen denn sonst klar machen das er ein sehr teures und exklusives Handy besitzt?!

Für mich siehts aus wie jedes andere Handy. Aber die Aussage von Huawei ist schon ein Knaller.
Man will nicht so viel Wert auf die Hardware legen. Eher auf den Anspruch des globalen Lifestyles. Nunja, wenn ich mich recht entsinne waren es doch auch immer die inneren Werte die einen Porsche ausgezeichnet haben. Exzellente Fahrwerke und Fahrleistungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]