> > > > Das Samsung Galaxy Note 7 im Hands-on

Das Samsung Galaxy Note 7 im Hands-on

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

galaxy note7Der Stift ist zurück! Mussten Fans der Note-Reihe im vergangenen Jahr in Europa erstmals aussetzen, korrigiert man die Entscheidung mit der sechsten Generation. Schon ab Anfang September soll das Galaxy Note 7 auch in deutschen Regalen zu finden sein, mit unverbindlichen 849 Euro legt Samsung die Latte aber nochmals höher als bei den derzeitigen Topmodellen der Galaxy-S-Reihe. Nicht ohne Grund, wie die erste Begegnung zeigt.

Denn im Kern handelt es sich beim Galaxy Note 7 lediglich um ein Galxy S 7 edge, nur in wenigen Punkten gibt es Abweichungen. So beispielsweise beim Display, das es Note-üblich auf 5,7 Zoll bringt, aber wieder QHD-Auflösung und ein Super-AMOLED-Panel bietet. Oder beim internen Speicher, den man kurzerhand auf 64 GB erweitert hat. Oder beim USB-Anschluss, bei dem auch Samsung endlich auf die Typ-C-Buchse setzt. Und nicht zu vergessen natürlich der neue Iris-Scanner sowie der überarbeitete S Pen.

Letztere liegt gewohnt gut in der Hand und gleitet souverän über das Display, konnte in den ersten Minuten aber gefühlt nicht ganz mit der Schreibqualität des Vorgängers mithalten. Dieser bietet beim Galaxy Note 5 einen etwas kräftigeren Widerstand, der echtem Papier näher kommt. Nichtsdestotrotz gefällt das Stift-Konzept beim Galaxy Note 7 besser. Das liegt an den neuen Funktionen, die Samsung spendiert hat, darunter das direkte Übersetzen von Begriffen beim Markieren, das Erstellen von Notizen auch bei gesperrtem Display oder aber das einfache Erstellen von GIFs. Aber auch die wasserdichte Ausführung und der Einsatz auf feuchtem Display gefallen, auch wenn so manches davon im Alltag vermutlich keine größere Rolle spielen dürfte.

Anders sieht es vermutlich beim Iris-Scanner aus. Der reagierte auch bei schlechten Lichtverhältnissen schnell und zuverlässig und dürfte sich deshalb schnell als bessere Sicherungsmaßnahme für das Smartphone aufdrängen; den Fingerabdrucksensor vermisst man nicht. Dessen Rolle will Samsung aber eh verkleinern, auch der eigene Zahlungsdienst soll um die neue Methode erweitert werden. Hier arbeitet man nach eigenen Angaben bereits mit den ersten Banken zusammen, Termine gibt es aber noch nicht – auch nicht für einen Start in Deutschland.

Technik des Galaxy S7 edge

Und das restliche Smartphone? Den in der Europa-Version verbauten Exynos 8890 mitsamt des 4 GB großen Arbeitsspeichers kennt man bereits aus dem Galaxy-S7-Familie, womit mehr als genügend Leistung zur Verfügung stehen dürfte. Und auch die Kamerabestückung hat man unverändert von den Schwestermodellen übernommen, klar überdurchschnittliche Fotos und Videos dürfen dementsprechend erwartet werden. Mit Abstrichen wird man hingegen bei den Laufzeiten leben müssen. Denn mit 3.500 mAh fällt der Akku des Galaxy Note 7 minimal kleiner als beim Galaxy S7 edge aus, was dem wieder im Gehäuse verstaubaren geschuldet ist.

Apropos Gehäuse: Optisch folgt das klar dem Galaxy S7 edge, der Radius der Biegung soll laut Samsung aber aufgrund des Stifts anders ausfallen; Details hierzu fehlen noch. Der Materialmix aus Metall und Glas wirkte bei den ausgestellten Geräten stimmig, gleiches gilt für die Verarbeitung, eine IP-Zertifizierung ist auch hier vorhanden. Zwar verspricht man, dass das Galaxy Note 7 problemlos mit einer Hand bedienbar sein soll, im kurzen Test war davon überraschenderweise aber keine Spur. Die auf den rechten und linken Rand verteilten Tasten ließen sich zwar gut erreichen, je nach Position in der Hand ist aber entweder die obere oder untere Ecke zu weit vom Daumen entfernt.

samsung note 7 handson 20 840x559
Das neue Samsung Galaxy Note 7 im Hands-On

Das ist nach der ersten Begegnung aber das einzige Manko. Zum Verkaufsstart könnte noch das Betriebssystem als Minus hinzukommen. Denn nach derzeitigem Stand soll das Smartphone mit Android 6 ausgeliefert werden, dabei will Google Android Nougat bis dahin fertigstellen. Unabhängig davon dürfte Samsungs eigene Benutzeroberfläche für Pluspunkte sorgen. Die hat man optisch leicht überarbeitet und sorgt damit für mehr Übersicht und ein schnelleres Auffinden bestimmter Funktionen und Menüpunkte.

Deshalb kann das erste Fazit nur positiv ausfallen. Bestätigen sich die Stärken im ausführlichen Test, dürfte das Galaxy Note 7 problemlos an die Qualität seiner Schwestermodelle heranreichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Langweilig...(....irgendwie flasht mich nix mehr)
#4
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4770
Zitat monosurround;24805879
Langweilig...(....irgendwie flasht mich nix mehr)


Ist bei einer Vielzahl von den Kommentaren hier auch so.
Inhaltlich sehr blass und sie ähneln sich zu sehr. :wall:
#5
Registriert seit: 30.01.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Zitat DrecksAzubi;24806084
Ist bei einer Vielzahl von den Kommentaren hier auch so.
Inhaltlich sehr blass und sie ähneln sich zu sehr. :wall:


Nuja aber mal ganz ehrlich, das ist eher Modell-Pflege für das S7 Edge als ein Note in dem Sinne, dass man nochmal mehr Leistung bekommt und oder ein besonderes Killer-Feature. Die Meinungen zum Iris-Scanner und dessen Zuverlässigkeit gehen ja sehr weit auseinander. USB-C ist noch gut. Bei VR hat bspw. heise gemeint, dass der zusätzliche Blickwinkel nicht wirklich aufgefallen wäre. 110° sind es ja jetzt glaube ich. Wenn man es direkt jetzt kauft und das GearVR dazu bekommt ist es preislich vmtl. ok, aber ansonsten kann man eig. auch echt beim S7 Edge zuschlagen.
#6
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Off Screen Memo hatte auch das Note 5 schon und das Note 4 mit Marshmallow auch... Warum wird das als Neuheit angepriesen?
Ich sehe jedenfalls noch immer keinen Grund mein Note 4 in Rente zu schicken!
Mir gefällt das Design zwar, aber mein Galaxy 7 Edge liegt wie ein Stück Seife in meiner Hand, mit verschwitzten Händen jedenfalls.. :-(
#7
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3660
Ich liebe mein Edge mit Hülle. Ohne ist es wirklich wie Seife dank der Form :fresse:
#8
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Zitat Clone;24807553
Ich liebe mein Edge mit Hülle. Ohne ist es wirklich wie Seife dank der Form :fresse:


Mit Hülle geht es, stimmt schon, aber ich mag es nicht ein so großes Handy dann auch noch mit einer Hülle zu bestücken die das ganze noch unhandlicher macht. Vor allem wenn das nur gemacht werden muss damit einem das Teil nicht ständig aus den Flossen rutscht... :(
Meiner Meinung nach hätte Samsung gut daran getan die Rückseite etwas griffiger zu gestalten, aber Design geht ja über alles.. :wall:
Da kann ich auch gleich Apple kaufen.. not!
#9
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4534
SOll es nicht 6gb ram haben eigentlich ? nur 64gb Version? sollte es nicht mit 128gb geben ?

Is ja wie ein Note 5 mit 64gb dazu ist es um 200€ billiger. :/ Vorfreude ist die schönste Freude , schade das sie so schnell genommen werden kann.

s6 edge plus 64gb is da ja auch noch ne super Wahl dagegen. ich bin etwas enttäuscht.
#10
customavatars/avatar59263_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
Landshut
Kapitänleutnant
Beiträge: 1908
Zitat MarcsMax;24809148
SOll es nicht 6gb ram haben eigentlich ? nur 64gb Version? sollte es nicht mit 128gb geben ?

Is ja wie ein Note 5 mit 64gb dazu ist es um 200€ billiger. :/ Vorfreude ist die schönste Freude , schade das sie so schnell genommen werden kann.

s6 edge plus 64gb is da ja auch noch ne super Wahl dagegen. ich bin etwas enttäuscht.


Mir eben so, eher sogar extrem enttäuscht :heul: habe erst kürzlich mein Note 4 in Rente geschickt um mal mit der S7 egde spielen zukönnen bis das Note 7 rauskommt. Jetzt sind die von der Leistung her gleich :wall: die Note-Reihe war doch jetzt immer das non plus ultra welches hardwaremäßig der S-Reihe immer überlegen sind. Ich sehe keinen Grund mehr auf das Note 7 zuwechseln:(
#11
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4534
Also bisher finde ich das S6 edge Plus 64gb Am besten :/ technik von den Note 4,5,7 und s7 edge is Recht Gleich. Und zudem um einiges Billiger, will ja keine Spam Werbung machen aber bereits für 560€ Neu zu haben, da finde ich es krass was 1und1 haben will fürs Note 7 mit Vertrag tzzz. D1 vodafone und co verlangen ja schon mega viel für das s7 edge. !! Abzocke. Da Lohnt sich der wechsel 2. mal so wenig wenn man das Finanzielle mit einbezieht ! :(
#12
customavatars/avatar59263_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
Landshut
Kapitänleutnant
Beiträge: 1908
Es brodelt ja grad Gerüchte um die chinesische Version der Note 7. Demnach sollte das Note 7 da 6gb ram, 128gb und einen stärkeren Prozessor besitzen. Grund: die konkurrenz dort ist größer -.- dann mal wieder fröhliches Abwarten
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]