> > > > Google erfasst empfindliche Verbindungsdaten

Google erfasst empfindliche Verbindungsdaten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2015Datenschutz ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Nach großen Skandalen wie dem NSA-Abhörskandal, den Abhöraktivitäten des GCHQ auf sämtlichen Traffic der durch Großbritannien geht und das Agieren des BND, ist bekannt, dass wir gläserner sind als vor dem Veröffentlichen der Daten durch Edward Snowden gedacht. Doch nicht nur die Nachrichtendienste der verschiedensten Staaten sammeln zahlreiche Daten.

Auch Internetunternehmen, deren Haupteinnahmequelle die Werbung ist, sind sehr interessiert an allerhand Metadaten über die Nutzer. Facebook beispielsweise verfolgt Nutzer über Like-Buttons quer durchs Netz, um das Surfverhalten zu erfassen. Google geht ähnlich vor. Nun gibt die Initiative für Sicherheit, NIFIS, bekannt, dass Google Metadaten über Telefonate von Android-Smartphones in großem Maße sammeln und auswerten kann.

So können laut Datenschutzklausel von Google Daten wie beispielsweise die eigene Telefonnummer, die Nummer des Angerufenen, Nummern über die Weitergeleitet wurde sowie das Datum und die Uhrzeit gesammelt und ausgewertet werden. Kombiniert mit beispielsweise der Standorterfassung lässt sich so tief in die Lebensweise eines Menschen blicken. Bereits jetzt versucht das Unternehmen aus Mountain View über den Standortverlauf nützliche Informationen für den Nutzer einzublenden. Eine Nutzung zur gezielteren Auslieferung von Werbeanzeigen ist allerdings auch möglich.

Insgesamt wären die aktuellen Datenschutzklauseln nach deutschem Recht wahrscheinlich ungültig. Allerdings müsste sich unter diesem Aspekt erst einmal ein Kläger finden, der die entsprechenden Passagen anfechtet. Alles in allem sollte bei der Nutzung von modernen Diensten zur Datensparsamkeit gemahnt werden. Daten von Nutzern sind für viele Unternehmen die Haupteinnahmequelle.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberbootsmann
Beiträge: 939
Schon öfter gelesen, daß es Unternehmen gibt, deren Haupteinnahmequelle Daten von Nutzern sind.

KANN MAL JEMAND DIESE UNTERNEHMEN BENENNEN/ANPRANGERN?
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12886
Inwiefern sind Verbindungsdaten empfindsam?
#3
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 10161
Einfach über Ghostery und disconnect.me informieren aber 99% der Menschen ist es sowieso egal ! :wayne:
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 367
Ghostery blockt aber nur Tracker im Netz, und hat keinerlei Einfluss auf die Kontakte im Handy..und genau da greift google ja ab, beim telefonieren.
@ Bob.Dig , da steht nirgendwo empfindsam, sondern empfindlich..das ist ein großer Unterschied
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]