> > > > Was der April für den deutschen Mobilfunkmarkt bedeutet

Was der April für den deutschen Mobilfunkmarkt bedeutet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

MobilfunkEnde dieses Monats ändert sich in der deutschen Mobilfunktarifwelt einiges. Zumindest wenn man von den Mobilfunkprovidern ausgeht und die Discounter außen vorlässt. So führt die Deutsche Telekom in etwa zeitgleich mit Vodafone neue Magenta- und Red-Tarife ein, die bereits das EU-Roaming inkludiert haben.

So erhöht sich zwar bei der Deutschen Telekom der Monatspreis des Tarifes um 5 Euro, allerdings bekommen Neukunden und wechselwillige Bestandskunden mehr Datenvolumen sowie die bisher 5 Euro kostende EU-Option, die es erlaubt, wie im Inland auch im Ausland seinen Tarif zu nutzen. Zusätzlich erhält die bei den Magenta-Tarifen weggefallene Hotspot-Flat ein Revival.

Bei Vodafone geht man einen ähnlichen Weg. So werden für Neukunden und Vertragsverlängerer innerhalb der Europäischen Union keine Roaminggebühren mehr berechnet. Allerdings muss der geneigte Kunde aufpassen: Vodafone verbucht für die Schweiz andere Gebühren, als für die restlichen europäischen Länder, auch wenn die Schweiz offiziell zur Ländergruppe 1 zählt.

Wie bei der Deutschen Telekom erhalten die Kunden in ausgewählten Tarifen etwas mehr Datenvolumen. Doch auch für Prepaid-Nutzer hat Vodafone ein kleines Schmankerl: So schaltet der Düsseldorfer Mobilfunkprovider für alle Post- und Prepaid-Tarife LTE in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit von 225 Mbit/s via LTE Cat.6 frei.

Allerdings gilt dieser Vorteil nur für direkte Kunden bei Vodafone. Kunden der Discount-Marke Otelo oder von MVNOs wie beispielsweise Lidl Connect erhalten weiterhin keinen Zugang zum LTE-Netz.

Telefónica Deutschland geht das Thema Roaming etwas anders an: So ist bereits in den O2 Blue All-In L, XL und Premium bereits das Roaming inkludiert. Davon ausgenommen ist allerdings die SMS. Zudem beträgt das Inklusivvolumen im Ausland lediglich 1 GB, während die Konkurrenten in Rot und Magenta das gesamte monatliche Volumen auch für Roaming zur Verfügung stellen. Zudem wird die maximale Übertragungsgeschwindigkeit im Ausland auf 1 Mbit/s beschränkt.

Alle drei Mobilfunknetzbetreiber bieten den Kunden Roaming ins LTE-Netz an. So können sich Telekom-Kunden in Großbritannien beispielsweise ins LTE-Netz vom dortigen Marktführer EE einbuchen. Vodafone hat ein solches Abkommen mit AT&T in den USA abgeschlossen, sodass Kunden, die häufig ins Ausland müssen, hier keinerlei Einschränkungen im Vergleich zu Deutschland hinnehmen müssen.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]