> > > > WhatsApp verschlüsselt Nachrichten nun auf allen Plattformen

WhatsApp verschlüsselt Nachrichten nun auf allen Plattformen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

WhatsAppDer Nachrichtendienst WhatsApp verschlüsselt ab sofort sämtliche Nachrichten auf allen Plattformen. Voraussetzung ist dabei, dass beide Gesprächspartner die aktuelle Version installiert haben. Die Entwicklung der Verschlüsselung wurde zusammen mit dem Krypto-Guru Moxie Marlinspike realisiert. Dabei setzt der Messenger auf das von Moxie erdachte Signal-Protokoll, welches auch unter der Bezeichnung Axolotl-Protokoll bekannt ist.

Der Messenger geriet in der Vergangenheit immer wieder in die Kritik, da die Nachrichten je nach Plattform unverschlüsselt übertragen wurden und damit das Abfangen relativ simpel war. Dies scheint nun jedoch der Vergangenheit anzugehören. Während Nutzer eines Android-Systems bereits seit längerer Zeit die Nachrichten verschlüsselt versenden und empfangen, ziehen nun auch alle Plattform nach.

whatsapp verschlüsselung

Zudem besteht nun die Möglichkeit, den Gesprächspartner eindeutig zu identifizieren. Hierzu zeigt WhatsApp einen QR-Code oder lange Ziffernfolge an und nach dem gegenseitigen scannen kann überprüft werden, ob die Nachricht auch tatsächlich die gewünschte Person erreicht hat oder von einer anderen Person abgefangen wurde. Diese Funktion ist bereits vom Kontrahenten Threema bekannt.

WhatsApp setzt beim Übertragen auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und somit sei laut den Entwicklern sichergestellt, dass nur der Empfänger die Nachricht lesen kann. Neben den normalen Nachrichten und Gruppenchats, werden auch die Dateianhänge sowie die Anrufe und Sprachnachrichten verschlüsselt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Und wiiiieso funktioniert WA-Web dann noch, obwohl es anzeigt, die Verschlüsselung sei aktiv?
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9461
Zitat herrhannes;24472544
Und wiiiieso funktioniert WA-Web dann noch, obwohl es anzeigt, die Verschlüsselung sei aktiv?

Weshalb sollte das nicht funktionieren? Auch in der Web Variante geht die Nachricht ja über das Smartphone soweit ich weiss - es heißt doch es muss dabei unbedingt eingeschaltet sein.
Ob die Verbindung von Phone zum Browser ebenfalls verschlüsselt ist, könnte aber eine berechtigte Frage sein.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Oder kurz - Reingefallen.
#4
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5022
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Warum wird das nicht mit dem nächsten Update standarmäßig angeboten?
#5
Registriert seit: 09.02.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 333
Zitat DragonTear
Ob die Verbindung von Phone zum Browser ebenfalls verschlüsselt ist, könnte aber eine berechtigte Frage sein.


Darauf hat Facebook/WhatsApp keinen Einfluss - für das (eigene) WLAN ist man schließlich immernoch selbst zuständig. :D

Zitat FB07;24473864
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Warum wird das nicht mit dem nächsten Update standarmäßig angeboten?


Wieso ständig einscannen? Du musst garnichts scannen, da - vorausgesetzt beide nutzen die aktuelle Version - standardmäßig die Verschlüsselung aktiv ist.
Das mit dem Scannen ist nur ein "Gimmick" um sicher zu gehen, dass der Gesprächspartner (auch) die aktuelle Version hat [was dato wohl in 80% der Fälle so sein wird].

Gruß
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9461
Zitat FB07;24473864
Das mit dem Code einscannen ist sowas von lächerlich.. Soll ich jetzt bei meinen hunderten Kontakten den Code wie ein bekloppter jedesmal einscannen oder was?

Der Code dient als zusätzliche Überprüfung und wird wohl ind er Praxis sicher selten Anwendung fidnet, aber ist halt Teil dieses Protokolls.
Dadurch kannst du die Identität deines Partners prüfen.


Zitat Hatch;24474254
Darauf hat Facebook/WhatsApp keinen Einfluss - für das (eigene) WLAN ist man schließlich immernoch selbst zuständig. :D

Naja, zwischen der Brwoser-Aplikation und der Software auf dem Smartphone könnte man genau so gut, die Ende-zu Ende Verschlüsselung integrieren egal über was für ein Netzwerk es läuft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]