> > > > iPhone SE und 9,7" iPad Pro können ab sofort vorbestellt werden

iPhone SE und 9,7" iPad Pro können ab sofort vorbestellt werden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPhoneSEAnfang der Woche präsentierte Apple das kleine iPhone SE sowie ein ebenfalls geschrumpftes iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display. Ab heute können diese beiden neuen Modelle bei Apple vorbestellt werden. Beim iPhone SE handelt es sich um einen Mix aus iPhone 5s und 6s – aktuelle Hardware verpackt in einem kleinerem Gehäuse und damit will Apple dem Bedürfnis nach einem kleinere iPhone nachgehen. Das 9,7 Zoll iPad Pro vereint ebenfalls die Stiftbedienung und den Smart Connector des größeren iPad Pro in einem kleineren Formfaktor.

Ab heute kann also das iPhone SE vorbestellt werden. Ausgeliefert wird es ab dem 31. März und wer sich zu einem Kauf entschieden hat, muss sich zunächst einmal zwischen den Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold entscheiden. Ebenfalls hat er die Wahl zwischen der Speicherkapazität von 16 und 64 GB. In der kleinsten Speichervariante kostet das iPhone SE 489 Euro, in der größten 589 Euro. Die Bestellung ist direkt bei Apple möglich und die aktuelle Liefersituation verspricht eine Auslieferung für den 31. März.

Auch das 9,7 Zoll iPad Pro kann ab sofort vorbestellt werden und auch hier steht die Wahl zwischen den Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold offen. Danach muss sich zwischen einer Variante mit WLAN sowie WLAN + Cellular entschieden werden. Weitaus mehr Auswahlmöglichkeit als beim iPhone SE ist bei der Speicherausstattung des iPad Pro mit 9,7 Zoll vorhanden, denn hier steht die Wahl zwischen 32, 128 und nun neu bei den iPads 256 GB offen. Allerdings sind die Preise für das kleinere iPad Pro gegenüber dem iPad Air 2 deutlich gestiegen. Mit mit WLAN ausgestattet beginnt es bei 689 Euro für die kleinste Speicherausstattung und kostet 1.049 Euro für die Variante mit 256 GB. Soll auch eine Mobilfunkverbindung angeboten werden, werden mindestens 839 Euro fällig. In der größten Ausstattungsvariante kostet das kleine iPad Pro 1.199 Euro. Auch hier ist eine Bestellung direkt bei Apple möglich und auch hier ist bei einer sofortigen Bestellung eine Lieferung am 31. März angegeben.

Ebenfalls nun bei Apple verfügbar sind die neuen Armbänder für die Apple Watch sowie die dazugehörigen Kombinationen aus Armband und Apple Watch. Diese sind bereits ab sofort verfügbar und werden bereits über Ostern ausgeliefert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1596
Zitat coolnik;24438843
War schon immer so, dass der US Preis günstiger ist. Import lohnt sich trotzdem wegen den Versandkosten nicht, außer man reist noch aus einem anderen Anlass in die USA.


Wenn du das dann aber deklarierst, so wie es sich gehört, bringt es dir auch nichts mehr.
Bei den iPods kann man da noch was sparen, bei allem anderen nicht...
#10
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15006
Preise in US-$ sind IMMER ohne Steuern und Zölle angegeben - wann kapieren das die Leute endlich?

300$ ohne Steuer -> Einfuhr / Zoll drauf, besteuern und dann haste deinen deutschen Preis.

Das hat mit Apple nichts zu tun, sondern mit unseren Gesetzen.

In den Staaten wird sowas die Tax / Mwst je Bundessaat geregelt - daher immer ohne Tax anzugeben.
#11
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Zitat timo82;24438041
Wow, ich bin gespannt, wann die ersten Tests kommen.
Die Kamera ist der Hammer. Dazu noch die geilen Funktionen.
Pro im Namen ist schon ein Kaufgrund.

Zitat wuehler1606;24438471
Die haben sich ein größeres Schiff zum versenden gekauft. Das soll auch mit bezahlt werden :haha:
Wer jetzt noch Apple kauft, sollte an seinem Verstand zweifeln...


Was für ein Kinderkram...

Ipad ist bestellt.
Das True Tone Display und endlich richtige Stereolautsprecher haben den Ausschlag gegeben, die Leistung des A9X ist natürlich auch nicht zu verachten; nett ist auch die Möglichkeit, einen Stift einzusetzen. Die Tastatur finde ich Käse, eine Bluetooth-Tastatur, die man an jedes iPad (und jeden Mac) koppeln kann, und einen Ständer, dessen Anstellwinkel man ändern kann, sind da viel praktischer. Die fehlenden 2GB RAM sind mir egal (und mein letzter PowerMac hatte auch nicht mehr :p ), für Bild- und Filmbearbeitung habe ich ja was anderes...
Etwas unschön ist der Preis und ich bedanke mich für den aktuellen €/$-Kurs insbesondere bei Frankreich, PIIGS sowie bei Mutti, die am Ende immer zu allem Ja sagt...
#12
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Das beste Tablet am Markt und das mit Abstand beste Smartphone in dieser Größenklasse. Kaufe trotzdem beides nicht, da iPad zu teuer (hab ein Air 2) und iPhone SE zu klein (hab ein Nexus 6P).
#13
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3811
Zitat planter;24439590
Das beste Consumer Tablet am Markt und das mit Abstand beste Smartphone in dieser Größenklasse.


Fixed.
#14
Registriert seit: 11.07.2006
Irgendwo in Oberfranken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2132
Es ist auch das perfekte Tablet für Mitschriften mit dem Stift im Studium. ;)

Wenn man komplizierte Funktionen oder auch Graphen zeichnet freut man sich wenn der Stylus genau ist, egal wie man ihn hält. Und es funktioniert einfach... plug & play.
#15
customavatars/avatar144084_1.gif
Registriert seit: 25.11.2010
Braunschweig
Hauptgefreiter
Beiträge: 253
@moods

dafür ist ein 700 Euro+ teures Tablet sicher ein bisschen overpowered!

ein wirklicher fortschritt ist der Stylus für alle designbasierten Studiengänge/Berufe also all jene, die Programme wie Photoshop nutzen.
Dazu wäre es allerdings schon, das ganze an einen Computer zu koppeln, Asche auf mein Haupt falls das bereits möglich sein sollte.
#16
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Heidelberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2610
fürs Studium ist ein Surface wesentlich besser geeignet, gerade weil die Standardsoftware darauf läuft. Hinzu kommt die bessere Tastatur + Kickstand, mit dem sich das Tablet in verschiedenen Winkeln aufstellen lässt. Und günstiger sind die Geräte auch noch.
#17
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1878
Ich habe mir gerade mal die Surface Dinger angeschaut, einfach interesse halber. Microsoft verlangt ja auch heftigste Aufpreise, krass. Beim Surface pro 4 für doppelten Speicher von 256GB auf 512GB zahlt man 450EUR Aufschlag...
#18
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Zitat blubb0r87;24440523
Fixed.


Das meinte ich auch. Also nicht Laptops mit Touchscreen ohne Tastatur :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]