> > > > Gionee S8 - Force Touch auf Chinesisch

Gionee S8 - Force Touch auf Chinesisch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gionee

Apples Force Touch unterscheidet bei der Touchdisplaybedienung zwischen verschieden starken Kräften. Ein Touch kann so je nach Stärke unterschiedliche Aktionen auslösen. Am Messestand des chinesischen Smartphoneherstellers Gionee gab es mit dem Gionee S8 ein neues Produkt zu sehen, das ein ganz ähnliches Feature bietet.

3D Touch soll ähnlich wie Force Touch zusätzliche Bedienmöglichkeiten geben. Gionee verbaut dafür einen Drucksensor. Nach unseren ersten Eindrücken kann er tatsächlich zuverlässig zwischen unterschiedlicher Touch-Intensität unterscheiden. Je nach Druckstärke wird erst ein Vorschaumenü mit App-abhängigem Inhalt geöffnet oder die App selbst gestartet. Wie sinnvoll die Vorschau ist, hängt aber letztlich von den Möglichkeiten der App hat. Bisher hat Gionee zum Beispiel die Möglichkeit integriert, Twitter über die Vorschau zu klonen. So kann sich der Nutzer parallel mit zwei verschiedenen Twitter-Accounts einloggen. Mit einem einzelnen Druck auf das Display öffnet sich ein Quick-menu, ein zartes Drücken an der Seite ruft hingegen die Edge bar mit den wichtigsten Apps auf. Mehr eine Spielerei ist schließlich Live wallpaper. Diese Hintergrundbilder können durch Touch zum Leben erweckt werden und sich zum Beispiel je nach Touchstärke unterschiedlich schnell bewegen.

3D Touch ist aber nicht das einzige interessante Merkmal des Gionee S8. Schon das schlanke Metallgehäuse fällt auf und lässt das Gerät alles andere als billig wirken. Die Kunststofffläche für die Antennen unterbricht nicht unschön die Rückseite, sondern wurde dezent als Einfassung gelöst. Dafür fällt das mittige Gionee-Logo etwas auffällig aus. Insgesamt sollen exakt 93,3 % des Gehäuses aus Aluminium bestehen. Die Hardware-Spezifikationen können sich ebenfalls sehen lassen: Das 5,5-Zoll-Display ist ein AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Im Inneren des Dual-SIM-Gerätes verrichtet ein MediaTek MT6755 mit vier 1,9-GHz- und vier 1,1-GHz-Kernen die anfallende Arbeit. Er kann auf ordentliche 4 GB RAM zugreifen. Auch der Flash-Speicher ist mit 64 GB nicht gerade mager. Als Betriebssystem setzt Gionee ein angepasstes Android 6.0 an (es hört auf den Namen Gionee OS). Eine 16-MP-Rückwandkamera und eine 8-MP-Frontkamera fangen Fotos und Videos ein. Dabei kann der Videostream durch eine "Beautified Video"-Funktion aufgewertet werden, der in sieben Stufen für eine schönere Haut sorgen soll. Und selbst auf einen Fingerabdrucksensor muss der Käufer des Gionee S8 nicht verzichten.

Dafür werden deutsche Kaufinteressenten wohl ganz überwiegend auf das Gionee S8 verzichten müssen. Das Unternehmen plant noch keine Expansion auf den europäischen Markt. Unter Umständen könnte das S8 von anderen Firmen aber umgelabelt in Europa angeboten werden. Auch ein (teurer) Direktimport ist prinzipiell möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]