> > > > X cam und X screen: LG spezialisiert die Mittelklasse

X cam und X screen: LG spezialisiert die Mittelklasse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg 2015Dem G5 gönnte LG bislang nur einen Teaser, zwei andere Geräte wurden nun allumfassend vorgestellt. Ob das X cam und X screen über Ausstattungsdetails verfügen, die auch beim neuen Topmodell zu finden sein werden, ist noch unbekannt. Klar ist aber, dass beide die ersten einer neuen Modellfamilie sind. LG selbst bezeichnet die Smartphones als Spezialisten. Zwar handelt es sich beim Blick auf die wesentlichen technischen Daten um typische Vertreter der Mittelklasse, sie sollen aber auch darüber hinaus wildern.

Das X cam soll das dank seiner Hauptkamera schaffen. LG setzt hier auf gleich zwei Sensoren mit 13 und 5 Megapixeln, nennt aber keine weiteren Einzelheiten. Naheliegend ist, dass der Sensor mit der geringeren Auflösung in erster Linie für das Erfassen von Tiefeninformationen verantwortlich ist und LG mit deren Hilfe diverse ausgefallen Aufnahme- und Bearbeitungsmodi anbieten will.

Die eigentliche Besonderheit - das rückwärtige Kameramodul - des X cam zeigt LG noch nicht
Die eigentliche Besonderheit - das rückwärtige Kameramodul - des X cam zeigt LG noch nicht

Die restliche Ausstattung umfasst ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display, einen 1,14 GHz schnellen Octa-Core-SoC, 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher sowie einen 2.520 mAh großen Akku. Das 147,5 x 73,6 x 6,9 mm große Gehäuse wird es in insgesamt vier verschiedenen Farben (Silber, Weiß, Gold, Pink Gold) geben, Angaben zum verwendeten Material gibt es nicht. Dafür lässt sich auf den Bildern erkennen, dass LG bei beiden X-Smartphones auf die rückseitige Platzierung der Tasten für Lautstärke und Standby verzichtet - darüber wird auch beim G5 spekuliert.

Gleiches gilt aber auch für das zweite Display, dass man dem X screen spendiert hat. Dabei handelt es sich wie schon beim V10 um eine kleine Anzeige, die direkt rechts oberhalb des Hauptbildschirms verbaut ist. Genutzt wird sie nicht nur für die Anzeige eingehender Nachrichten oder für App-Shortcuts, sondern auch für Steuerelemente. Im Vergleich zum V10 fällt sie mit 1,76 Zoll und 520 x 80 Pixeln aber kleiner aus.

Das X screen erhält ein Zusatz-Display im Stile des V10
Das X screen erhält ein Zusatz-Display im Stile des V10

Das primäre Display bringt es auf 4,93 Zoll und HD-Auflösung (vermutlich 1.280 x 720 Pixel), der Quad-Core-SoC erreicht 1,2 GHz. RAM und interner Speicher fallen mit 2 und 16 GB wie beim X cam aus, für Fotos stehen Sensoren mit 13 und 8 Megapixeln bereit. Optisch gleicht das 142,6 x 71,8 x 7,1 mm große X screen seinem Schwestermodell, geboten werden aber nur drei verschiedene Farben (Schwarz, Weiß, Pink Gold). Mit dem Verkauf starten will LG im März, einen Preis nennt man für keines der beiden neuen Smartphones.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]