> > > > AMOLED-Bildschirme sind auf dem Vormarsch

AMOLED-Bildschirme sind auf dem Vormarsch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013Was Smartphone-Bildschirme betrifft, konkurrieren aktuell zwei zentrale Techniken miteinander: Flüssigkristall-Bildschirme bzw. LC-Displays (LCD) und AMOLED-Techniken (Active Matrix Organic Light-Emitting Diode). Beide werfen ganz eigene Vor- und Nachteile in die Waagschale. Während LCDs beispielsweise bei direkter Sonneneinstrahlung in der Regel besser lesbar sind, punkten AMOLED-Bildschirme mit wesentlich stärkeren Kontrasten und Schwarzwerten. Aus dem letztgenannten Grund hoffen viele, ehemalige Plasma-Fans beispielsweise, dass sich OLED-Bildschirme auch im Heimkino langfristig durchsetzen. Dort scheitern die Hersteller aber aktuell noch an den hohen Kosten für die großen Panels.

Anders sieht es im Smartphone-Markt aus: Besonders Samsung ist hier ganz vorne mit dabei und nutzt AMOLED-Bildschirme seit Jahren für seine Flaggschiffe wie die Samsung Galaxy S4, S5 und natürlich auch die aktuellen S6 bzw. S6 Edge und Edge+. Da auch die Kunden immer mehr Vorteile in den AMOLED-Techniken sähen, nehmen die Analysten der IHS an, dass ab 2016 mehr und mehr Hersteller LC- gegen AMOLED-Bildschirme für ihre Smartphone-Flaggschiffe austauschen werden. Jenen Trend konnte man bereits im dritten Quartal diesen Jahres erkennen: Rund 78 Millionen AMOLED-Panels für mobile Endgeräte wurden in jenem Zeitraum 2015 ausgeliefert. Das entspricht gegenüber dem dritten Quartal 2015 einer Steigerung um 100 %.

amoled beispiel

Die größten Vorteile zieht – wie bereits angedeutet – Samsung Display aus dieser Entwicklung. Der Hersteller hatte sich früh auf AMOLEDs spezialisiert und erntet nun die Früchte dieser Entscheidung. Gerade im Bereich "kleiner und mittelgroßer AMOLED-Bildschirme" hält Samsung einen weltweiten Marktanteil von 95,8 %. Gerüchten zufolge habe auch Apple beispielsweise diesen Trend erkannt und wolle ab 2018 für seine iPhones von LCD-Techniken zu AMOLEDs wechseln. Als Zulieferer gilt wenig überraschend: Samsung Display.

Neben Samsung Display will aber beispielsweise auch der japanische Fertiger JDI in Zukunft verstärkt auf AMOLED / OLED setzen. Es heißt, das Unternehmen wolle einige seiner Fabriken für die OLED-Produktion umrüsten und 2018 mit der Massenproduktion beginnen. Sollte die Entwicklung tatsächlich in diese Richtung gehen, dürfte das Fans der AMOLED-Bildschirme freuen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1803
Zitat elchupacabre;24130225
Ja, die Plasmas aus dem 19. Jahrhundert vermutlich oder die der Hartz 4 Empfänger und Leute, die den ganzen Tag durch die Sender zappen und unsinnige Soaps schauen, da kann sich eventuell mal was einbrennen. Ich hatte mehrere Plasmas und da hat sich nie auch nur irgendwas eingebrannt, selbst beim Konsolen zocken mit Dashboard nicht. Nachleuchten durchaus, aber nicht einbrennen.

Beim Monitorbetrieb mit langanhaltend statischen Bildanteilen könnte es durchaus problematisch werden und auch bei den letzten Plasma waren die Probleme nicht ad Akta gelegt. Stichwort Serienschwankung
#11
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat Yaki;24130432
Schade das Plasma sterben musste :( Wären die Messverfahren wegen Energieverbauch fair und realitätsnah, dann hätten die Plasmas auch nicht so schlecht dargestanden :/


Lustig ist vor allem, dass die 4K LCD LEDs in 65" mehr Strom verbrauchen im Schnitt als mein 65" Plasma.
Der Stromverbrauch war halt ein "gutes" Argument gegen die Plasmas, welche in der Herstellung deutlich teurer sind als die LCD Technologie.

Im Endeffekt ging es wie immer nur um mehr Profit, nicht Qualität.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
Zitat blubb0r87;24131118
Im Endeffekt ging es wie immer nur um mehr Profit, nicht Qualität.

Naja, wirf das aber nicht unbediongt nur den Herstellern vor...
Die hätten die mehrkosten natürlich an die Kunden weietrgeben können, aber dann hätten wohl zu wenige gekauft.
#13
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1556
Zitat elchupacabre;24130225
Ja, die Plasmas aus dem 19. Jahrhundert vermutlich oder die der Hartz 4 Empfänger und Leute, die den ganzen Tag durch die Sender zappen und unsinnige Soaps schauen, da kann sich eventuell mal was einbrennen. Ich hatte mehrere Plasmas und da hat sich nie auch nur irgendwas eingebrannt, selbst beim Konsolen zocken mit Dashboard nicht. Nachleuchten durchaus, aber nicht einbrennen.


Ich habe hier einen Plasma TV, der nach gewisser Zeit bei hoher Helligkeit einbrennt.
Du weißt aber schon welche Jahre das 19 Jahrhundert beinhaltet, nach etwas Recherche wirst du darauf kommen dass es damals noch gar keine TVs gegen hat.
#14
Registriert seit: 18.05.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7632
Zitat elchupacabre;24130225
Ja, die Plasmas aus dem 19. Jahrhundert vermutlich oder die der Hartz 4 Empfänger und Leute, die den ganzen Tag durch die Sender zappen und unsinnige Soaps schauen, da kann sich eventuell mal was einbrennen. Ich hatte mehrere Plasmas und da hat sich nie auch nur irgendwas eingebrannt, selbst beim Konsolen zocken mit Dashboard nicht. Nachleuchten durchaus, aber nicht einbrennen.



Das kann ich so nicht unterschreiben. Habe selber einen Panasonic VT50 in 65" und das ist sicher kein Billigschrott. Nachleuchten statischer Inhalte ist da oft das Problem. Geht meist erst nach Stunden weg.
Gibt aber wenig alternativen. In Farbdarstellung, Bewegtschärfe und Schwarzwert gibt es noch immer nichts besseres als das. OLED ist meine Hoffnung.
#15
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 91
Zitat Romsky;24132871
Das kann ich so nicht unterschreiben. Habe selber einen Panasonic VT50 in 65" und das ist sicher kein Billigschrott. Nachleuchten statischer Inhalte ist da oft das Problem. Geht meist erst nach Stunden weg.
Gibt aber wenig alternativen. In Farbdarstellung, Bewegtschärfe und Schwarzwert gibt es noch immer nichts besseres als das. OLED ist meine Hoffnung.


Genau den nutze ich auch - Nachleuchten geht übrigens leider ziemlich fix: Reicht, wenn man das Player-Menü ein paar Minuten anhat, ebenso lange leuchtet es dann nach. Sieht man dann bei dunklem Bild leicht. Einbrennen habe ich nicht riskiert und zocke daher an dem TV gar nicht erst. Wie stark die Gefahr des Einbrennens ist, hängt aber auch von den Bildeinstellungen ab: Wer Kontrast und Helligkeit sehr pusht, wird da eher Probleme bekommen als jemand mit sehr "matten" Einstellungen. Auch bei den letzten Plasmas bestand die Problematik durchaus noch - aber eben nicht so extrem wie früher. Auch das "Einfahren" über die ersten 100 Betriebsstunden hat viele von Plasmas abgeschreckt. Musste man zwar nicht mehr mit so Farbspielereien machen, aber es empfahl sich weiter die ersten 100 Stunden nur Vollbild-Inhalte zu gucken.
#16
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Wie gesagt, ich hatte einige Plasmas, nix eingefahren und kein Problem mit Einbrennen, etwas Nachleuchten, aber wie du schon geschrieben hast, hab ich Helligkeit/Kontrast immer recht niedrig gehabt, keine normales TV. Keine Probleme
#17
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Kaufe mir bestimmt nicht Ein Fernseher, wo ich Angst beim zocken haben muss.... .
#18
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1556
Nicht ohne Grund sind die Hersteller mit der Zeit von Plasma abgesprungen, wird glaube ich gar nicht mehr produziert, zu viele Probleme bei zu vielen negativen Kritiken, es hilft nicht wenn eine Technik bei bestimmten Bereichen besser ist als der Standard wenn zugleich die negativen Aspekte das vergnügen trüben.
Ich hoffe Amoled wird es besser ergehen, aber diesmal mache ich bestimmt nicht den gleichen Fehler wie bei Plasma, ich lasse einige Jahre ins Land ziehen und die Beta-Tester auskundschaften wie es sich mit Amoled verhält, denn die übereifrigen Bewerter, Artikel und Tests die sich am liebsten selbst blenden wollen, die bei einer neuen Technik immer vorkommen, sitze ich diesmal aus.
#19
Registriert seit: 18.05.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7632
Na ja, ganz so negativ darfst du es auch nicht sehen. Aktuelle Plasma Geräte sind in vielen Bereichen auch aktuellen LCD TV Geräten weit voraus.... noch immer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]