> > > > Kostenvergleich: Die neuen iPhones bei den Providern

Kostenvergleich: Die neuen iPhones bei den Providern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Fazit

Das Apple iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind keine günstigen Geräte – egal, ob mit Laufzeitvertrag oder mit Prepaid-Tarif. Auf die Jahre gerechnet können je nach Tarif bis zu 3.060 Euro anfallen – zumindest bei unserer Auswahl. Wer aber ohnehin nur wenig surft und mit einem Volumen von 50 bis 500 MB ungedrosseltem Internet leben kann, der fährt klar am günstigsten, wenn er sich einen Prepaid-Tarif schnappt. Hier bieten alle drei großen deutschen Mobilfunkbetreiber attraktive Konditionen zu jeweils Preisen von zwischen 5 und 10 Euro im Monat bzw. für vier Wochen ab Buchung an. Meist kosten Gespräche und SMS gerade einmal 9 Cent pro Einheit, eine Flatrate ins eigene Netz ist fast immer mit dabei. Nachteil hier: Die Initialkosten sind aufgrund des vollen Preises für das Apple iPhone sehr hoch. In unserem Fall müssen für das iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus in der 64-GB-Variante 849 und 959 Euro bezahlt werden.

Wer hingegen ein größeres Datenvolumen benötigt, eine höhere Surfgeschwindigkeit haben möchte und obendrein viel telefoniert, der kommt um einen Laufzeitvertrag fast nicht herum. Ob man sich das Apple-Smartphone dann lieber selbst kaufen, oder direkt bei Apple bestellen und einen günstigeren Tarif ohne Smartphone buchen sollt, das kommt auf den Anbieter an. Während die Deutsche Telekom und Vodafone die Geräte subventioniert anbieten und man damit in Verbindung mit einem iPhone etwas Geld spart, bezahlt man bei O2 je nach Tarif-Klasse gerne auch etwas mehr. Im kleinsten All-In-Tarif ist es bei O2 günstiger, sich das iPhone direkt bei Apple zu bestellen und einen günstigen Smartphone-Tarif zu buchen. Im Schnitt bezahlt man effektiv für einen Laufzeitvertrag zwischen etwa 28 und 82 Euro.

Zu beachten ist allerdings, dass die Preise in den jeweiligen Shops höher liegen können, denn wer online bestellt, bekommt entsprechende Rabatte als Neukunde. Auch eine Anschlussgebühr muss bei Abschluss bezahlt werden. Diese haben wir bei unseren Tarifen nicht mit einberechnet, da diese je nach Anbieter ausgehandelt und sogar gestrichen werden kann. Zu erwähnen bleibt, dass junge Leute unter 25 Jahre gerne auch mit Rabatten gelockt werden. Dann gibt es entweder das Gerät günstiger, oder aber man profitiert von mehr Datenvolumen oder einem Rabatt auf den monatlichen Grundbetrag. 

Welcher Vertrag letztendlich gebucht werden sollte, das hängt von der Nutzung des Käufers ab und da muss sich jeder leider selbst durch den Tarif-Jungle schlagen. Unsere Favoriten aus Preis- und Leistung sind hier der Red-3,0- und All-In-M-Tarif von Vodafone und O2. Die Netzabdeckung ist bei den Anbietern unterschiedlich.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Fregattenkapitän
Beiträge: 2977
60 Euro und mehr auf 24 Monate gerechnet sind ne Stange Geld. Wenn man als längerer T-Mobile Kunde mal eine Kündigung aufsetzt, bekommt man auch dort recht gute Konditionen (2GB LTE, Allnet-Flat, für unter 20 Euro / Monat ohne Gerätevergünstigung).

Die guten Verträge kommen wohl wieder zur Weihnachtszeit.
#2
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Bootsmann
Beiträge: 758
Phhhh, lächerliche Preise, wer will das dem freiwillig zahlen? Bezahle derzeit 14.99€ pro Monat bei der Telekom mit 4GB LTE, All-Net Flat, SMS Flat und Spotify (6 Monate). Da Kauf ich mir dann ein Smartphone nach Wahl hinzu
#3
customavatars/avatar67610_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4552
Wo bekomme ich solche Telekom Tarife?
#4
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Bonfire
Vizeadmiral
Beiträge: 7950
Jop, würde ich auch gerne wissen. [emoji4]
#5
customavatars/avatar124910_1.gif
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Ihr müsst Kündigen danach bekommt ihr einen Anruf der Hotline in dem ihr ausgequetscht werdet warum denn nun gekündigt wurde und ob ihr nicht gerne doch weiter Kunde bleiben würdet...
Verneint ihr letzeres zuerst hagelt es bessere Konditionen...

@TP: Sollte ich mir jemals wieder ein Smartphone kaufen dann ein Modell aus China... 739€ für ein Smartphone :stupid:
Lächerlich !
#6
customavatars/avatar67610_1.gif
Registriert seit: 06.07.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4552
Und was mache ich die 24M dazwischen? :)
#7
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7747
Zitat r4u$ch;23863656
Ihr müsst Kündigen danach bekommt ihr einen Anruf der Hotline in dem ihr ausgequetscht werdet warum denn nun gekündigt wurde und ob ihr nicht gerne doch weiter Kunde bleiben würdet...
Verneint ihr letzeres zuerst hagelt es bessere Konditionen...



Klar ... die bieten einem sicher mal eben 4GB Volumen und Komplettflat für 14,99 EUR an. Im Traum.
Da fehlen ein paar wichtige Informationen, ein normaler, für jeden regulär buchbarer Tarif direkt bei der Telekom ist das jedenfalls nicht. Aber das kann nur er selbst für uns aufklären.
#8
customavatars/avatar184171_1.gif
Registriert seit: 08.12.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1790
So günstig ist das Angebot von Ihm auch nicht.
Das wären 24* 14,99 + 849 Euro iPhone 6s 64GB Preis = über 1200 Euro. Komplettverträge bei der Telekom gibt es für unter 1200 für beides.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]