> > > > Samsung Galaxy S6 und S6 Edge sollen eines der besten Displays bieten

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge sollen eines der besten Displays bieten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDie Kollegen von DisplayMate unterziehen neue Smartphones regelmäßig einem ausführlichen Displaytest. Mit dabei natürlich auch das neue Samsung Galaxy S6 und S6 Edge. Wie die Spezialisten melden, soll Samsung in den Geräten eins der besten derzeit erhältlichen Displays verbauen. Die Qualität sei so hoch, dass nicht nur die Pixeldichte von satten 577 dpi (2.560 x 1.440 Bildpunkte Auflösung) zu einem guten Ergebnis führt, sondern noch weitere Punkte ausschlaggebend sind. Ebenfalls soll die Farbdarstellung des AMOLED-Displays überdurchschnittlich gut ausfallen und auch die Helligkeit fällt mit bis zu 784 cd/m² erstaunlich hoch aus. Zudem lässt sich die Helligkeit des Bildschirms auf bis zu 2 cd/m² reduzieren. Damit steht dem Nutzer eine sehr breite Skalierung zur Verfügung. Bei der Blickwinkelstabilität erreicht Samsung ebenfalls Bestnoten. Bei einem Winkel von 30 Grad würde die Helligkeit lediglich um 27 Prozent fallen. Zum Vergleich: LCDs weisen unter selben Bedingungen in der Regel eine rund 55 Prozent dunklere Anzeige auf.

Erfreulich sei zudem, dass die Spiegelungen gegenüber dem Vorgänger deutlich reduziert wurden. Zudem sprechen die Experten davon, dass die hervorragenden Werte über das komplette Display verteilt erreicht werden können. Demnach sei nicht nur in der Displaymitte eine hohe Qualität geboten, sondern auch der gebogene Teil des Galaxy S6 Edge könne mit der hochwertigen Darstellung glänzen.

samsung s4 edge 5487

Ebenfalls lobt das Testteam die Energieeffizienz. Samsung sei es  trotz der hohen Displayqualität gelungen, den Energiebedarf gegenüber dem Vorgänger S5 um 20 Prozent zu verringern.

Allerdings setzen das iPhone 6 und 6 Plus nicht auf ein OLED-Display, weshalb der Vergleich aufgrund der unterschiedlichen Techniken nicht fair ist. Die Experten betonten jedoch, dass nicht nur die Pixeldichte höher ausfällt, sondern auch Helligkeit, Kontrast, Farbtreue und Blickwinkelstabilität.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar181028_1.gif
Registriert seit: 18.10.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 815
Das Display klingt wirklich nicht schlecht, aber 577 ppi braucht man nicht wirklich. Nach 300 ppi finde ich alles ein bisschen lachhaft, aber die restlichen Werte klingen schon mal sehr positiv
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Zitat Segelflugpilot;23273479
Das Display klingt wirklich nicht schlecht, aber 577 ppi braucht man nicht wirklich. Nach 300 ppi finde ich alles ein bisschen lachhaft, aber die restlichen Werte klingen schon mal sehr positiv


Warum ist über 300 dpi lachhaft? Bei 300 dpi erkennt man noch ganz klar die Pixel. Wenn man z.B. eine Komplette Webseite im Hochformat anzeigt und da schnell was sucht, bevor man reinzommt um das dann zu lesen, ist das mit 300dpi sehr anstrengend, weil die schrift nicht nur klein ist, sondern auch noch pixelig.... 500 dpi sollten es mindestens sein bei einem Highend Smartphone.
#6
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 108
Mehr als 300dpi braucht man einfach nicht. Denn bei einem normalen Auge-Handy Abstand kann man keine Pixel erkennen. Wer natürlich sein Gerät direkt vors Auge hält ist selber schuld :D
#7
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1027
Zitat


Allerdings setzen das iPhone 6 und 6 Plus nicht auf ein OLED-Display, weshalb der Vergleich aufgrund der unterschiedlichen Techniken nicht fair ist.


Natürlich kann man, auch unabhängig von der Technik, die Displays vergleichen.
Wenn das von Samsung besser ist, dann ist das so... Punkt!
#8
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5068
wahrscheinlich hat es trotzdem nur 4-5 Stunden Screen-on auf niedrigster Auto-Helligkeit beim Surfen. So wie die Vorgänger.
#9
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich finde die Displayentwicklung im Bereich der OLED Displays wirklich faszinierend!

Vor 5 Jahren gab es das erste OLED Display auf dem Massenmarkt das ziemlich schlecht war und noch unglaublich viele Nachteile bot.

Inzwischen sind die OLED Displays das mit Abstand beste am Markt und das nach nur 5 Jahren! Ich finde es richtig gut das Samsung die Entwicklung durch die Querfinanzierung mit den S Modellen stützt!

Das war eine wirklich gute Entscheidung denn so haben sie die mit Abstand meiste Erfahrung in diesem Bereich und in 2-3 Jahren können sie auch den Fernsehmarkt aufrollen!

Ich hoffe das wir dann in vieleicht schon 2 Jahren endlich einen OLED Monitor zwischen 23-27" sehen mit 120 HZ. Das wäre ein Traum und ich wäre bereit dafür 1000 € zu zahlen!

Ab 2020 wird es dann wahrscheinlich nur noch OLED geben und LCD wird zu einem Billig Display.
#10
Registriert seit: 12.03.2015

Gefreiter
Beiträge: 40
Es wäre das beste Display, wenn man es bis zum Rand nutzen kann. Kann man aber nicht.
#11
customavatars/avatar212243_1.gif
Registriert seit: 13.11.2014
Potsdam
Matrose
Beiträge: 12
Nach welchen Kriterien beurteilt man denn "Das beste Display der Welt " ???? Muss das besonders robust sein, Splitterschutz haben , oder nicht zu sehr die Sonne reflektieren oder wie ?
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
Zitat Fortive;23294647
Muss das besonders robust sein, Splitterschutz haben , oder nicht zu sehr die Sonne reflektieren oder wie ?

Dies hängt alles mit dem abdeckenden Glas/Kunststoff zusammen...
Das "beste Display" wird wohl rein nach der Bildqualität (inkl Helligkeit) bewertet.
#13
customavatars/avatar48212_1.gif
Registriert seit: 28.09.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2699
Also ich finde die gelb/grünstiche der oleds nicht gerade geil.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]