> > > > Fire Phone: Preissenkung deutet weiterhin schwache Nachfrage an

Fire Phone: Preissenkung deutet weiterhin schwache Nachfrage an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonWirklich floppende Smartphones gab es in den vergangenen Jahren nur wenige. Die bekannteste Ausnahme dürfte das HTC First sein, das bereits nach wenigen Tagen die erste Preissenkung erhielt und nur wenig später völlig aus den Regalen verschwand. Mit dem Fire Phone scheint nun ausgerechnet Amazon diese Geschichte zu wiederholen.

Denn nur sechs Monate nach der Vorstellung und fünf Monate nach dem Verkaufsstart hat das Unternehmen den Preis ohne Laufzeitvertrag von ursprünglich 649 auf nun 199 US-Dollar gesenkt. Allerdings ist dies nicht die erste Reduzierung, schon vor einigen Wochen hatte das Unternehmen auf den wohl schleppenden Verkauf reagiert und den Preis auf 449 US-Dollar gesenkt. Die erneute Korrektur lässt jedoch darauf schliessen, dass selbst die erste Anpassung die Attraktivität des Smartphones nicht merklich steigern konnte.

amazon fire phone 05

Dass der Online-Händler den Preis von Anfang an zu hoch gewählt hatte, deutete sich bereits kurz nach der Vorstellung an. Denn in ersten Berichten wurde des Fire Phone eher verhalten bewertet, vor allem Display und Benutzeroberfläche konnten nicht überzeugen.

In Deutschland hält das Unternehmen hingegen noch am Preis fest. Wer das Handy hierzulande kaufen möchte, muss nach wie vor 399 Euro zahlen. Allerdings wurde die Zuzahlung im Rahmen eines Laufzeitvertrags in einigen Tarifen gesenkt. Wie viele Geräte Amazon seit dem Start tatsächlich verkauft hat, ist unbekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
Naja tragend dürfte hier auch die Tatsache sein, dass das Gerät nur mit einem Anbieter wirklich nutzbar ist.

Einer der Hauptgründe für die Ablehnung ist sicherlich auch die Verwendung eines eigenen OS das nur auf die Amazon-Produkte wirklich zugeschnitten ist.
#2
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Würde der Preis passen, wäre es wohl auch kein Thema, sonst wird ja auch genug Rotz gekauft.

Aber 399€, da bekommst du hierzulande schon ganz andere Geräte.
#3
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7787
Schön zu sehen, wie Amazon mit dieser Frechheit auf die Nase fliegt. Das Gerät ist in Deutschland viel zu teuer, extrem auf das Amazon-Universum "optimiert", oder korrekt ausgedrückt: beschnitten, und dann noch mit einem Netlock der Telekom versehen.
#4
customavatars/avatar38110_1.gif
Registriert seit: 05.04.2006
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 644
Zitat Hardwarekäufer;22900091
...

Einer der Hauptgründe für die Ablehnung ist sicherlich auch die Verwendung eines eigenen OS das nur auf die Amazon-Produkte wirklich zugeschnitten ist.



Beim iPhone führte das zu keiner allzu großen Ablehnung.

Wenn die Benutzeroberfläche nur mäßig ist und auch das Display, wie in der Meldung beschrieben, dann ist das eher ein Grund, da es genug Hersteller gibt, die bessere Geräte für einen bessern Preis haben.

Beispiel: Das S5 kostet bei Base 399 € und momentan gibt es eine Cashback-Aktion von Samsung über 100 €, Samsung Galaxy S5 und S5 LTE+: Winterdeal mit 100 Euro Cashback - connect.
#5
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7787
Zitat Thefloater;22900503
Beim iPhone führte das zu keiner allzu großen Ablehnung.


Die Akzeptanz und Unterstützung von Applegeräten ist auch "geringfügig" höher. Auch wenn man es nicht wahrhaben will, iPhones sind eine Art "Standard" geworden. Natürlich neben Androidgeräten, diese sind aber abgesehen vom Amazon Firephone mehr oder weniger offen gestaltet und bieten zudem auch in jeder Preisklasse etwas an. Amazon dreht einem hier lediglich ein Smartphone an, das im Prinzip eher als tragbare Einkaufshilfe für sämtliche Amazonprodukte gedacht ist. Außerdem dürfte es dem Androidlager auch sauer aufstoßen, dass der Google Playstore im Normalzustand nicht verfügbar ist. Es ist überhaupt kein echter Bedarf für einen Amazon App-Shop. Amazon versucht nur, ihn durchzudrücken.

Und wie Du selbst schreibst, es ist viel zu teuer. Rechne 100 EUR drauf, um den Netlock entfernen zu lassen. Dann sind wir bei 499 EUR. Lächerlich.
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
Sollen die es doch wieder für 10€ anbieten - da ging es doch weg wie warme Semmeln!

Sollte mich nicht wundern wenn die aktuelle Verkaufszahl hauptsächlich aus Verkäufen während dieser Preispanne resultiert :fresse:
#7
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1977
Das Ding sollen die verschenken. Ist ja schließlich ein Einkaufswagen im Kleinformat exklusiv für Amazon
#8
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6625
Wenn wenigstens der Amazon App Store gut wäre...

Der Großteil der Apps ist auf englisch und dazu noch teurer als bei Google - ich hab den nur wegen der täglichen Gratis-App.
#9
customavatars/avatar56237_1.gif
Registriert seit: 19.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12415
also ich hätte ja jetzt auch ein Fire, aber Amazon wollte mir leider keins für 10EUR liefern :fresse:
Mehr wäre mir ein extra Gerät für das Amazon-Einkaufserlebnis aber auch nicht so wirklich wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]