> > > > ASUS kündigt das ZenFone 2 für Januar an

ASUS kündigt das ZenFone 2 für Januar an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusBereits Anfang Januar will ASUS die zweite Generation des ZenFones präsentieren, als Bühne soll wie schon in diesem Jahr die dann stattfindenden CES in Las Vegas dienen. Während CEO Jerry Shen keine Details zur Zahl der geplanten Modelle - aktuell gibt es das ZenFone 4, 5 und 6 mit den entsprechenden Display-Diagonalen - verriet, war er hinsichtlich der Preise und der SoCs auskunftsfreudiger.

So wird man erneut zweigleisig fahren: In den teureren Geräten, die bei 9.990 Taiwan-Dollar, etwa 260 Euro, starten werden, wird erneut Intel-Technik verbaut. Weitaus günstiger fallen hingegen die Modelle aus, die mit den SoCs des zweiten, noch nicht genannten Anbieters ausgestattet werden. Hier werden mindestens 4.990 Taiwan-Dollar verlangt - knapp 130 Euro.

Eine wichtige Änderung gegenüber der ersten Generation wird die Unterstützung von LTE sein. Denn die mit Intels Atom ausgestatteten Modelle bieten den schnellen Datenfunk nicht, lediglich die mit Qualcomms Snapdragon 400 versehenen Versionen erreichen das hohe Übertragungstempo. Mit der zweiten Generation will ASUS diese Einschränkung aufheben. Gleichzeitig soll der Absatz auf 16 Millionen Geräte verdoppelt werden. Gelingen soll dies vor allem durch eine Aufstockung der Märkte. Ging man mit den ersten ZenFones in 14 Ländern an den Start, sollen die Smartphones im kommenden Jahr in 20 Ländern verfügbar sein; im Mittelpunkt wird dabei vor allem China stehen, entsprechende Verträge mit zwei wichtigen Providern wurden bereits abgeschlossen.

Werden die genannten Ziele erreicht, soll die Mobilfunk-Sparte im kommenden Jahr die Profitabilität erreichen und 15 Prozent des Konzernumsatzes ausmachen. Angesichts der zuletzt übertroffenen eigenen Ziele - im dritten Quartal wurden 2,8 statt der erhofften 2,6 Millionen Geräte ausgeliefert - dürften die Chancen dafür gut aussehen. Abzuwarten bleibt jedoch, ob ASUS die Schwächen der ersten ZenFones ausmerzen kann. Im Test enttäuschten beide Versionen des ZenFone 5 mit schwachen Laufzeiten sowie allenfalls durchschnittlichen Kameras.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]