> > > > Android One: Einsteiger-Smartphones ab heute verfügbar

Android One: Einsteiger-Smartphones ab heute verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Nicht ganz drei Monate nach der Ankündigung im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O sind ab heute die ersten Smartphones verfügbar, die im Rahmen von Android One entwickelt wurden. Für Google selbst beginnt damit ein neues Kapitel, denn das Programm bietet gegenüber herkömmlichen Android-Geräten einige Abweichungen, um möglichst günstige Smartphones anbieten zu können.

Die beiden wichtigsten betreffen dabei das Betriebssystem selbst sowie einige Hardware-Komponenten. Ersteres muss von den Geräteherstellern unverändert installiert werden, um die Versorgung mit Updates durch Google selbst zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass eigene Oberflächen, wie sie bei nahezu allen Android-Partnern üblich sind, nicht vorhanden sein werden - in diesem Punkt ähnelt Android One den Google-Play-Edition-Modellen.

In Hinblick auf die Ausstattung sind die Hersteller ebenfalls in einem engen Korsett gefangen, derzeit gibt Google ein Referenzdesign vor, das nur in wenigen Punkten verändert werden kann. So verfügen die drei zum Start in Indien verfügbaren Geräte von Micromax, Karbonn und Spice allesamt 4,5 Zoll große Displays mit 854 x 480 Pixeln, 1 GB Arbeitsspeicher sowie einen Quad-Core-SoC von MediaTek; zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch Qualcomm-Chips verfügbar sein. Zur weiteren Ausstattung gehören ein erweiterbarer, 4 GB fassender interner Speicher, zwei Kameras sowie zwei SIM-Slots.

Die Preise liegen je nach Modell zwischen knapp 75 und 90 Euro, je nach genutztem Mobilfunk-Provider sind dabei unterschiedliche Datenübertragungs-Volumina enthalten, um die Versorgung mit System-Updates sicherzustellen.

Bis Ende 2014 sollen Android-One-Smartphones auch in anderen asiatischen Ländern verfügbar sein, über einen möglichen Start in Europa ist derzeit nichts bekannt. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Modelle folgen, unter anderem von Acer, ASUS und HTC.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 22549
Noch ein UPDATE zur News. Die ersten drei Smartphones sind auch schon benannt wurden:
Micromax Canvas A1
Spice Dream UNO
Karbonn Sparkle

Diese drei können online für 6.399 INR (Indian Rupee) (~ 81 Euro) bei amazon.in, snapedeal.com und flipkart.com bestellt werden. Letzterer E-Tailer konnte schon das Motorola Moto G, Moto E und die XIAOMI Produkte exklusiv anbieten. Zudem ist Flipkart derzeit beliebter und größer als Amazon.in.


Quelle: Micromax Canvas A1, Spice Dream UNO, Karbonn Sparkle V Android One smartphones launched in India, priced at Rs 6,399 | Latest Tech News, Video & Photo Reviews at BGR India



EDIT: Zum Vergleich muss man sich vor Augen halten, dass seit zwei Wochen das XIAOMI Redmi 1s für 5.999 INR (~ 76 Euro) verkauft. Höher getakteter Qualcomm Snapdragon-Prozessor (1,7 GHz), größeres und besser aufgelöstes Display (4.7" HD-Display), größerer interner Speicher (8GB eMMC) und eine höher aufgelöste Rear-Camera (8MP - über die Qualität kann man wohl nichts sagen).

Dafür steckt Google 1 Millarde US Dollar in das Android One Programm und entwickelt monatelang an der Hardware-Plattform? Plump gesagt: Recht teure Treiber und Software-Pflege. :vrizz:
#2
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Die Teile wären selbst in Europa nicht völlig uninteressant. Die Hardware ist zwar wie der Preis Low-End, aber was alleine pures Android in Blick auf die Performance ausmachen kann, zeigt beispielsweise Motorola mit ihrem Moto E und G. Für den relativ anspruchslosen Anwender und/oder Einsteiger, sollte das oftmals ausreichen.

Sonst gibt es in dem Preisbereich eigentlich nur uralte Modelle und noch die kleinen Lumias.
#3
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 22549
UPDATE 2:
Statt 18 Monate wie bei den Nexus-Geräten, soll es 24 Monate lang Updates geben.

Quelle: http://tech.firstpost.com/news-analysis/googles-masterstrokes-android-one-comes-2-year-software-support-carrier-billing-233941.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]