> > > > ausgepackt & angefasst: Motorola Moto E

ausgepackt & angefasst: Motorola Moto E

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

motorola neuDie ersten Reaktionen zeigen: Mit dem Moto E könnte Motorola den nächsten Erfolg nach dem Moto G feiern. Denn wo technisch vergleichbare Smartphones 150 Euro und mehr kosten, verlangt der noch zu Google gehörende Hersteller gerade einmal unverbindliche 119 Euro.

Doch mehr als Angaben in Datenblättern zählt, was das Moto E im Alltag zu leisten vermag. Genau davon werden wir uns in den kommenden Tagen überzeugen, denn unmittelbar nach der Vorstellung und gut zwei Wochen vor dem Verkaufsstart hat Motorola uns ein Testexemplar zur Verfügung gestellt.

motorola moto e 06

Der erste Eindruck nach dem Auspacken fällt dabei sehr positiv aus. Denn auch wenn es sich um ein Smartphone der Einsteigerklasse handelt, wissen Haptik und Verarbeitung zu gefallen. Die Spaltmaße fallen überwiegend gleichmäßig aus, lediglich im Bereich der Display-Einfassung gibt es schwankenden Spielraum. Nicht zu viel erwarten darf man von der Optik. Sowohl Front als auch Rückseite fallen sehr schlicht aus, im Profil wirkt das Moto E etwas pummelig. Immerhin liegt das Gerät gut in der Hand, auch, weil Motorola wieder auf eine abgerundete Rückseite gesetzt hat, die zu den Rändern hin dünner wird.

In Sachen Leistung fielen in den ersten Minuten keine Probleme auf, der 1,2 GHz schnelle Snapdragon 200 hat zumindest mit der Oberfläche - zum Einsatz kommt ein beinahe unverfälschtes Android 4.4.2 - keinerlei Probleme, Ruckler konnten nicht festgestellt werden.

Besser als erwartet schneidet das Display ab, zumindest in Hinblick auf Blickwinkel, Farbdarstellung und Schärfe. Zwar ist ein Unterschied zu 720p-Anzeigen zu erkennen, die Masse dürfte angesichts des Preises mit 960 x 640 Pixeln auskommen dürfen. Ärgerlicher ist, dass die Helligkeit des Bildschirms nicht ausreichend ist. Schon in hellen Räumen stößt das Display an seine Grenzen, näheres wird hier der ausführliche Test des Moto E liefern.

In Summe fällt der erste Eindruck jedoch ausgesprochen positiv auf. Abzuwarten bleibt, ob die verbaute Kamera mit ihren 5 Megapixeln zumindest grundlegende Bedürfnisse erfüllt und wie sich der 1.920 mAh fassende Akku schlägt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]