> > > > Das OnePlus One startet bei 269 Euro

Das OnePlus One startet bei 269 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oneplusEin großes Display im Zusammenspiel mit aktueller Technik zum vergleichsweise kleinen Preis war bislang Googles Nexus 5 vorbehalten. Dass dieser Nimbus aber nicht von Dauer sein würde, deutete sich schon vor einigen Wochen an, als OnePlus sein neues One erstmals anpries.

Denn mit dem nun vorgestellten Topmodell will der chinesische Hersteller so einiges anders als die etablierten Hersteller machen, nicht nur hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses, sondern auch in Hinblick auf die Software. Auf dem OnePlus One wird nicht Googles Version von Android zum Einsatz kommen, sondern der bekannte Ableger CyanogenMod in Ausgabe 11S mitsamt einer eigenen Oberfläche. Beim zugrunde liegenden Gerüst handelt es sich um Android 4.4, wie üblich haben die Entwickler aber zahlreiche Veränderungen vorgenommen, die aber nicht dem One vorbehalten sind.

oneplus one 01

Aus technischer Sicht muss sich das Smartphone ebenfalls nicht verstecken, im Gegenteil. Mit einem 2,5 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon 801, 3 GB Arbeitsspeicher sowie einem 5,5 Zoll großem Full-HD-Display bewegt sich das One auf einem Niveau mit Samsung Galaxy S5, HTCs One M8 und Sonys Xperia Z2. Der interne Speicher fasst je nach Konfiguration 16 oder 64 GB, mit LTE, Dual-Band-WLAN nach ac-Standard, NFC und Bluetooth 4.0 bewegt man sich auch hinsichtlich der Übertragungsstandards auf der Höhe der Zeit - oder zumindest nur knapp darunter.

oneplus one 02

Für Freunde der Fotografie steht eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln (f2.0, sechsteilige Linse) zur Verfügung, die von Sony geliefert wird und in puncto Fokusgeschwindigkeit mit dem Galaxy S5 mithalten soll, auf der Vorderseite werden immerhin noch 5 Megapixel geboten. Ebenfalls auf hohem Niveau: Der Akku bietet eine Kapazität von 3.100 mAh.

Verbaut ist die gesamte Hardware in einem 152,9 x 75,9 x 8,9 mm großen und 162 g schweren Unibody-Gehäuse, das zu großen Teilen aus Magnesium und Cashew besteht. Dadurch, so der Hersteller, könne man das leichteste Smartphone dieser Größe anbieten, mit Aluminium wäre das Gerät 13 g schwerer ausgefallen.

oneplus one 06

Während es zur Android-Konkurrenz hinsichtlich der Technik zahlreiche Parallelen gibt, weicht man in puncto Design deutlich ab. Zum einen verzichtet man auf der Front auf ein Herstellerlogo, zum anderen soll das One durch einen Kniff filigraner wirken, als es tatsächlich der Fall ist. Denn das Display erweckt den Anschein, als ob es lediglich auf das restliche Gehäuse aufgesetzt ist - ein Stilmittel, das Sony schon beim Xperia Sola nutzte.

Ein Stück weit abgekupfert hat man aber auch bei Motorola. Denn Käufer können sich zwischen zahlreichen Rückseiten entscheiden. Während der US-Hersteller beim Moto X jedoch verschiedene Farb- und Materialkombinationen anbietet, kann beim OnePlus One lediglich zwischen mehreren Texturierungen wie Bambus, Denim oder Kevlar gewählt werden. Zwei weitere Besonderheiten: Als erstes Smartphones überhaupt wird das One mit nach unten gerichteten Stereo-Lautsprechern ausgestattet, zudem soll der Frontlautsprecher durch seine besondere Form vor Verschmutzungen geschützt sein.

Noch im zweiten Quartal wird das neue Smartphone in 16 Regionen verfügbar sein, darunter auch Deutschland. Allerdings verspricht OnePlus, dass die jeweiligen Shops und Kundendienstmitarbeiter den Regionen angepasst sind. Eine klare Kampfansage an die Konkurrenz ist der Preis: Für das 16-GB-Modell werden 269 Euro verlangt, für 64 GB müssen 299 Euro gezahlt werden.

oneplus one 05

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (68)

#59
Registriert seit: 08.07.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Chic, vielleicht etwas zu groß und zu einem guten Preis, für den ich, sollte mal ein Handykauf anstehen (tut es nicht, mein N8 läuft "leider" noch :d) vielleicht mein Prinzip aufgeben würde, für ein neues Handy nicht mehr als 200,-€ auszugeben, wenn . . . ja wenn . . .

. . . denn der Akku laut verschiedener Quellen nicht fest verbaut wäre.

Das sich OnePlus mit diesem Modell dieser unsäglichen Unsitte, quasi Einweg-Handys auf den Markt zu werfen, anschließt, macht dieses Handy für mich zu einem No Go. Schade eigentlich.

Sehr erstaunlich finde ich auch, wie viele Käufer so ein Zeug findet. Ich kann mir das nur so erklären, dass solche Menschen glauben, tatsächlich jedes Jahr ein neues Smartphone haben zu müssen. So jemand stolpert natürlich nicht über verschlissene Akkus, läßt dafür aber ohne Not Müllberge wachsen, mit all den Folgen, die das hat.

Wenn jetzt jemand meint, ohne den Akku fest zu verbauen sei ein Gehäuse wie "aus einem Guss" nicht möglich: Wenn mein N8 auch gelinde gesagt nicht up to date ist (Symbian ist halt tot), so wirkt es doch trotz wechselbarem Akku äußerst stabil. So ein Design mit einem aktuellem OS . . . das wär's. :)

Viele Grüße,
Ezeqiel
#60
Registriert seit: 20.04.2005
Wiesbaden
Stabsgefreiter
Beiträge: 362
Wenn einer aus hier im Forum demnächst einen Invite übrige hat nehme ich ihn gerne!
#61
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4711
Interessantes Gerät. Das Find 7 gefällt mir aber deutlich besser. Ich warte sowieso wieder nur auf Tests, um dann doch nix zu kaufen :fresse:
#62
customavatars/avatar199369_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 826
Zitat ole88;22129734
muss sich apple aber ranhalten


noe, gibt genug idioten die trotzdem immer wieder iphone kaufen.
#63
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4711
Was hat das denn mit Idioten zu tun? Es gibt nunmal Menschen, die exklusive Features (z.B. die iWolke oder iMessage) davon nutzen oder eben innerhalb des Ökosystems bleiben wollen. Apple nimmt sich wenigstens die Zeit und entwickelt die Hardware zum Teil selbst und die Software auf eigene Faust... :rolleyes: Aber ich muss dich ja nicht davon überzeugen, dass es mehr Idioten bei der Konkurrenz zu finden gibt, weil die sich nicht informieren und auf Geeks hören. Nein, Idioten kaufen ja auch ausschließlich Apple, damit sie im Trend bleiben und so :fresse:
#64
customavatars/avatar103616_1.gif
Registriert seit: 03.12.2008
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Hi,

Falls wer ein Invite hat, ich nehm gern eins an und bei Bedarf auch weiter.

Lg. Hari
#65
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3003
Leider, leider zu groß :shake:
#66
customavatars/avatar53135_1.gif
Registriert seit: 07.12.2006
69xxx
Wo kann man das abholen ?
Beiträge: 5341
Zitat Derty Harry;22135677
Hi,

Falls wer ein Invite hat, ich nehm gern eins an und bei Bedarf auch weiter.

Lg. Hari



Ich auch
#67
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17800
Zitat Satyr;22130364
Sieht wohl so aus als wären die Zeiten wo ein Highend-Smartphone mit 699 Euro UVP vorgestellt wird bald vorbei ;-) Konkurrenz belebt das Geschäft ;-)


wer schlau ist kauft nen smartphone nen knappes jahr nach release.

xperia z/zl , nexus 5, galaxy s4.. sind alles top geräte die kaum schlechter sind als die neuen highend phones und alle neu unter 300€ zu haben.

ich hab mir grade gebraucht im neuwertigen zustand für nicht mal 200€ nen Xperia ZL gekauft und bin absolut zufrieden damit.
#68
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3258
Oder man kauft sie nach 2 Monaten gebraucht.

Mein One hab ich direkt bei Release gekauft, aber mit Vertrag so war es auch egal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]