> > > > MWC 2014: Huawei baut die Ascend-Serie um das G730 und das G750 aus

MWC 2014: Huawei baut die Ascend-Serie um das G730 und das G750 aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Huawei

Die Pressekonferenz am Sonntag nutzte Huawei schon zur Vorstellung von Ascend G6 und Ascend P7 Mini, doch der chinesische Hersteller legt heute noch einmal nach: Mit dem Ascend G730 und dem Ascend G750 wurden zwei Dual-SIM-Smartphones vorgestellt.

Das Ascend G730 hat einen 5,5 Zoll großen Touchscreen und nähert sich damit schon Phablet-Dimensionen an. Das Display löst allerdings nur mit 960 x 540 Pixeln auf. Als Rechenherz dient ein 1,3 GHz schneller Quad-Core-Prozessor (Cortex-A7-Kerne), dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher ist nur 4 GB groß, dafür gibt es aber einen microSD-Kartenslot. Android ist in Version 4.3 ("Jelly Bean") installiert. Zur drahtlosen Datenübertragung kann auf HSPA+, W-LAN und Bluetooth zurückgegriffen werden. Für Gelegenheitsbilder gibt es eine 5-MP-Kamera, die Frontkamera lsöt hingegen nur mit 0,3 MP auf. Bemerkenswert ist schließlich noch der Akku (2.300 mAh), der auswechselbar ist. 

Beim Ascend G750 möchte Huawei vor allem mit dem Prozessor punkten. Verbaut wird ein 1,7 GHz schnelles Octa-Core-Modell von MediaTek mit 2 GB RAM. Der Flash-Speicher fällt immerhin 8 GB groß aus. Auch bei diesem Vertreter der Ascend-Serie kommt ein 5,5 Zoll Display (1.280 x 720 Pixel, IPS-Panel) zum Einsatz. Dem Trend zu hochauflösenden Kameras wird Huawei voll gerecht: Schon die Frontkamera löst mit 5 MP auf, die rückseitige Kamera kommt sogar auf 13 MP. Die Akkukapazität wird mit runden 3.000 mAh angegeben. Anders als beim Ascend G730 wird das G750 noch mit Android 4.2 ausgeliefert. Die Benutzeroberfläche wird bei beiden Smartphones von Huaweis Eigenentwicklung Emotion UI geprägt. Optional kann auch eine übersichtliche Kacheloberfläche ausgewählt werden, die Einsteigern die Handhabung der Geräte erleichtert. 

Laut Huawei werden die neuen Ascend-Modelle ab April 2014 in Schwarz und in Weiß verkauft. Das Ascend G730 wird dann 299 Euro, das Ascend G750 hingegen 349 Euro kosten. 

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]